Profiling Murder - Tödliche Intrige

Der sechste Fall für Laurie Walsh

Seiten: 

123

Verlag: 

ISBN-10: 

3732553957

ISBN-13: 

9783732553952

Auflage: 

1 (30.09.2019)

Preis: 

2,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 19.619
Amazon Bestellnummer (ASIN): B07SCZYTJ6
Beschreibung von claudi-1963

Folge 6: Die Leiche einer jungen Frau wird brutal zerstückelt aufgefunden. Das Brisante: Sie hätte bei einem wichtigen Kartell-Prozess in der Jury sitzen sollen. Steckt das Kartell dahinter, weil sie das Urteil in eine unerwünschte Richtung hätte lenken können? Laurie und Jake ermitteln in dem Mordfall. Schnell stellt sich heraus, dass die Tote und der zuständige Staatsanwalt Haimsworth sich von früher kannten - und dass die beiden ein dunkles Geheimnis verbindet, das den Staatsanwalt nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Freiheit kosten könnte.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

Kriminetz-Rezensionen

Ein spannender Fall mit einem überraschenden Finale

Laurie und Jake müssen in einem neuen Mordfall ermitteln. Die Leiche einer jungen Frau wurde zerstückelt aufgefunden. Sie sollte als Geschworene in einem Kartell-Prozess in der Jury sitzen. Steckt das Kartell vielleicht dahinter, weil sie das Urteil nicht für sie günstig beeinflusst hätte? Bei ihren Recherchen stellt sich heraus, dass die Tote und der zuständige Staatsanwalt sich von früher kennen, und das es ein dunkles Geheimnis gibt, dass sie verbindet. Für den Staatsanwalt steht plötzlich nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Freiheit auf dem Spiel.

»Profiling Murder – Tödliche Intrige« ist der 6. Teil dieser Dranbleiber-Reihe aus der Feder von Dania Dicken.

Eine junge Frau, brutal zerstückelt, wird Laurie und Jakes neuester Mordfall. Ihre Ermittlungen laufen sofort auf Hochtouren, denn es könnte das Kartell dahinterstecken. Aber schon bald verschieben sich die Ermittlungen in Richtung Staatsanwalt.

Wie schon gewohnt bei dieser Dranbleiber-Reihe beginnt die Geschichte ohne viel Vorgeplänkel und behält dieses Tempo auch die ganze Zeit bei. Da der Thriller sich auf ca. 123 Seiten bei der Print-Ausgabe abspielt, bleibt dieses hohe Tempo nicht aus, und so empfand ich diesmal auch die Ermittlungen wahnsinnig straff und schnell, die zudem nur ein paar Tage benötigen, was für mich einfach ungewohnt ist, da sich die Ermittlungen sonst gerne bei Thrillern und Krimis gefühlt immer etwas hinziehen.

Laurie und Jakes Privatleben steht ein wenig im Hintergrund und der Focus liegt vor allem auf dem Fall, was meinem persönlichen Lesegeschmack ja immer sehr entgegenkommt, auch wenn ich bei dieser Reihe nie das Gefühl hatte, dass die privaten Geschichten sich zu sehr in den Vordergrund drängen. Auch bei Sam gibt es Neuigkeiten, die ich wahnsinnig interessant finde, die aber gleichzeitig auch ein Gefühl der Besorgnis bei mir auslösten.

Der Fall ist spannend erzählt, dabei schafft es die Autorin gekonnt die Spannungskurve immer weiter ansteigen zu lassen um dann in einem Finale und einer Auflösung zu enden, mit dem ich nicht gerechnet habe und das mir ausgesprochen gut gefallen hat.

»Profiling Murder» war erst nur für 6 Teile geplant, nun soll es nächstes Jahr weitergehen, was mich sehr freut, denn mich konnte die ganze Reihe bisher begeistern.

Mein Fazit:
Ein spannender Fall mit einem überraschenden Finale was mich begeistern konnte. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der Reihe im nächsten Jahr.

Ein perfider Plan

Im sechsten Fall »Tödliche Intrige« der »Profiling Murder«-Reihe von Dania Dicken begegnet dem faszinierten Leser etwas unmenschlich Brutales.

In Phönix wird die grausam zerstückelte Leiche einer jungen Frau gefunden. Laurie, die Ermittlerin, erkennt das Opfer Linda sofort wieder, denn nur einen Tag zuvor bat sie Richter Abbott darum, als Jurymitglied im Verhandlungsfall um den sehr mächtigen Marquez entlassen zu werden. Linda kannte den Staatsanwalt aus einer früheren Zeit und beide hüteten ein gemeinsames Geheimnis. Wie immer wird der Leser bei der Lektüre der grandiosen Kriminalromane von Dania Dicken gehörig in Vermutungen versinken, selbst zum Detektiv werden und garantiert ahnungslos und zutiefst überrascht auf die Lösung des Falles prallen. Bei Dania Dickens Romanen ist es wie im realen Leben: Nichts, aber auch gar nichts ist so, wie es am Anfang vermutlich aussieht. Was bei dieser Autorin absolut phänomenal und daher genial ist, ist die Tatsache, dass es Dania Dicken auch bei unfassbar kurzen Kriminalromanen gelingt, spannende falsche Fährten zu legen, im Laufe der Story ein explosives Spannungsgemisch zu mixen und dem Leser damit am Schluss eine mehr als überraschende aber sehr überzeugende Lösung explodieren zu lassen. Atemlos und mit klopfendem Herzen verschlingt man ihre Kriminalromane. Ob sie nun so kurz sind wie diese Reihe »Profiling Murder« oder ob man Romane »normaler« Länge von ihr liest, scheint gleichgültig zu sein: Spannung, Thrill und wahnsinnig überraschende, explosiv erzählte Enden sind Dania Dickens genialer Fähigkeit gedankt, der Standard dieser begnadeten Autorin für Kriminalromane der Extraklasse.

Auch in dieser Ausgabe »Profiling Murder – Tödliche Intrige« bringt die Autorin die Denkrädchen ihrer Leser auf Höchsttouren. Ihr sehr flüssiger, dynamischer Schreibstil befördert die ohnehin äußerst spannende Story perfekt und fesselt ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Keine einzige Zeile des Romans ist auch nur ansatzweise langweilig, Satz für Satz wird dem Leser klar vor Augen geführt, was Menschen über Jahre verbinden kann und was im ungünstigen Fall dazu führt, ja geradezu zwingt, zum Tier zu werden.

Im Privatleben haben Laurie, Jack und Sam ihren Wohnsitz gewechselt. Sam gelang es ganz offensichtlich trotz jahrelangem Missbrauchs und ihrer Entführung doch recht schnell und gut sich in ein normales Leben einzufügen. Sie wurde angefragt, ob sie ihre Erfahrungen nicht zu Papier bringen und veröffentlichen möchte.

Im sechsten Fall muss Laurie nun in einem sehr grausamen Fall aussagen, was ihr allerdings sehr nahe geht. Man spürt förmlich, wie es die Substanz dieser geschundenen Person angreift.

Gerade in diesem Beispiel kann man erkennen, wie erstklassig und mit welch menschlichem Einfühlungsvermögen es die Autorin beherrscht, die psychischen Aspekte einer fiktiven Persönlichkeit auszuarbeiten und lebensecht zu präsentieren. Der Leser leidet, bangt und freut sich folglich mit den Protagonisten mit, als seien es reale Menschen seines Bekanntenkreises. Mir wachsen die Ermittler von Folge zu Folge immer mehr ans Herz und freue mich daher sehr, sie in den nächsten Folgen wieder zu erleben.

Ich habe die Hörbuchfassung dieses erstklassigen Krimis genießen dürfen. Die unvergleichliche und unvergessliche Stimme von Nicole Engeln gibt dem ohnehin spannenden Werk Dania Dickens eine weitere Tiefe. Die Fähigkeiten von Nicole Engeln die verschiedenen Protagonisten – zu deren Charakter passend – zu betonen und mit unterschiedlichen Stimmhöhen zu sprechen erweitert die Erlebniswelt zu einem absoluten Hörgenuss. Ich mag die Sprecherin daher besonders gern. So möchte ich gerade die Hörbuchfassung von »Profiling Murder – Tödliche Intrige« ganz besonders empfehlen. Es war für mich eine phantastisch unterhaltsame Zeit.

Einen herzlichen Dank für diesen sechsten Fall aus der Reihe »Profiling Murder« an Dania Dicken und Bastei Lübbe.