Cover von: Proseccolügen
Amazon Preis: 14,00 €
Bücher.de Preis: EUR 14.00

Proseccolügen

Krimi aus dem Veneto
Buch
Taschenbuch, 314 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839223784

ISBN-13: 

9783839223789

Auflage: 

1 (17.04.2019)

Preis: 

14,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839223784

Beschreibung von Bücher.de: 

Mit der Idylle ist es vorbei, als im La Quercia nahe der Proseccostraße mysteriöse Unfälle geschehen. Doro Ritter, Tochter von Sternekoch Sascha Ritter und selbst leidenschaftliche Köchin, ist viel zu neugierig, um ihre Nase nur in Kochtöpfe zu stecken. Stattdessen wühlt sie in einer tragischen Familiengeschichte, die bald mörderische Blüten treibt. Verdächtige gibt es genug und auch für Doro wird es gefährlich. Aber das hält sie nicht auf - sie will die Wahrheit wissen.

Kriminetz-Rezensionen

Ein Buch wie ein Schlemmerurlaub

Die Tochter Doro vom Sternekoch Sascha Ritter verbringt mit ihrem Freund Vinc ein paar erholsame Tage in Biadene. Dabei möchte sie im Hotel La Quercia auch ein wenig in der Küche mithelfen und Erfahrung sammeln.

Mit ihnen befinden sich auch australische Gäste im Hotel, unter ihnen auch Emilio, der vor vielen Jahren nach einem bösen Erbstreit nach Australien ausgewandert ist. Nun möchte er sich mit seinem Bruder Salvatore aussöhnen und dessen Familie kennenlernen. Durch Zufall aber belauscht Doro ein Gespräch zwischen Emilio und Antonietta und wird somit unfreiwillig in ein dunkles Familiengeheimnis eingeweiht. Aber dann passieren schon bei der ersten Begegnung der Familie im Hotel Unfälle, die bei Doro schon Zweifel auslösen. Aber dabei bleibt es nicht, es kommt sogar zu Toten. Doro will der Sache nachgehen und kommt dabei selbst in große Gefahr.

Das Buch ist derart gut geschrieben, denn es vereint Kriminalistisches mit Liebesszenen und kulinarisch kommt der Leser bestimmt voll auf seine Kosten. Die Autorin schreibt spritzig und leicht, die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Man meint schon bald den Täter der vielen Anschläge zu kennen, aber da irren wir uns, denn am Schluss sind wir über die Auflösung des Falles mehr als verwundert, mitunter etwas verwirrt.

Die einzelnen Kapitel haben italienische Überschriften und sind mit dem Datum versehen. Ganz besonders gefällt mir am Anfang des Buches die Detailkarte der Proseccostraße und am Ende das Namensverzeichnis. Als besonderes Highlight sind die Rezepte über verschiedene italienische Gerichte zu betrachten, die allesamt gut nachgekocht werden können. Das Cover zeigt uns ein toskanisches Haus zwischen den Weinbergen in der Morgensonne.

Ein Buch, ein Genuss für Geist, Seele und Bauch.