Cover von: Des Pudels Kern
Amazon Preis: 13,00 €
Bücher.de Preis: 13,00 €

Des Pudels Kern

Der dritte Fall für Rosa Fink. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 224 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

349250566X

ISBN-13: 

9783492505666

Erscheinungsdatum: 

30.06.2022

Preis: 

13,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 675.348
Amazon Bestellnummer (ASIN): 349250566X

Beschreibung von Bücher.de: 

Auf den Hund gekommen – ein humorvoller Cosy Crime mit einer resoluten Hobbydetektivin an der Nordseeküste.

»›Ich möchte mir süße Goldies ansehen? Hast du eine Überraschung für mich geplant, Schatz?‹, stellte Sebi sich ahnungslos, aber das Zucken um seine Mundwinkel verriet ihn.«

Warum ist Hundefigaro Ricci Rossi unauffindbar? Rosa, neuerdings stolze Mitbesitzerin der Pension Zum Jadebusen, vermutet Schlimmes: Sie hat genau gesehen, wie erst Pudel Fiete und dann Riccis Eltern von zwei Mafiosi bedroht wurden. Sogar Rosas Mann Sebi ist alarmiert und stellt Nachforschungen an, obwohl er vor der Neueröffnung der Pension genug andere Probleme hat. Doch die Ehefrau des Verschwundenen gibt sich unbesorgt.

Schon bald wird klar, dass jeder in der Familie Rossi Geheimnisse hütet – und ein besonders pikantes könnte Ricci zum Verhängnis werden.

Kriminetz-Rezensionen

Der dritte Fall von Rosa und Sebi

»Des Pudels Kern« ist bereits der dritte Fall von Rosa Fink und ihren Sebi – ich habe schon »Für die Katz« gelesen und war da auch schon sehr begeistert. Den zweiten Fall »Aus der Puste« werde ich mir unbedingt auch noch holen. Ich liebe diese humorvollen Cosy-Krimis.

Der italienische Besitzer Ricci Rossi des örtlichen Hundesalons ist spurlos verschwunden. Und seit neusten treiben dunkle Gestalten sich an Rosas Lieblings Eisdiele bei den Besitzern Rossi rum.

Rosa und Sepi, die sich am Jadebusen eine neue Existenz – eine Pension – aufbauen wollen, stecken mitten in der Renovierung. Eigentlich haben die beiden keine Zeit, um zu ermitteln. Aber Riccis Eltern, Besitzer der Eisdiele, machen sich Sorgen um ihren Sohn. Seine Frau Britta erst nicht, da er sich auf einen Fortbildungskurs von ihr abgemeldet hat. Aber dann erreicht sie ihren Mann nicht mehr. So überredet Rosa Sebi gemeinsam mit ihr mal nach dem Rechten zu sehen.

Ihnen zur Seite steht der Personenschützer Patrick Geist, den Riccis Eltern angestellt haben, wegen der dunklen Gestalten vor ihrem Eiscafé.

Und auch der Polizist Florian Drossel hilft beim Auffinden von Ricci mit, Drossel hat zudem ein Auge auf Agnes geworfen, die in der Pension von Rosa und Sebi arbeitet.

Ein gut gehütetes Geheimnis der Familie Rossi macht die Aufklärung des Falles schwer. Aber Rosa wäre nicht Rosa, wenn sie den Fall nicht klären würde.

Die Autorin Manuela Sanne hat einen fließenden und bildhaften Schreibstil.
Schnell war ich an Rosas und Sebis Seite. Es hat unheimlich viel Freude gemacht zu lesen, und so manchen Schmunzler hatte ich zu dem im Gesicht. Die Mischung aus Spannung und Humor machte auch wieder diese Geschichte rund.

Sehr gerne leider nur 5 Sterne – ich würde sehr viel lieber noch mehr Sterne geben. Nun hoffe ich auf den nächsten Fall, wo Rosa und Sebi ermitteln.

Amouröse Spielchen, ein Hundesalon und die Mafia – Rosa und Sebi Fink im Einsatz

Rosa und Sebi haben alle Hände voll, um ihre kürzlich erworbene Pension im Nordseebad Dangast für die Neueröffnung fit zu machen. Als sie eines Tages mitbekommt, wie Loretta, die Besitzerin des Eiscafés und Freundin von Rosa beim Anblick zweier fremder und höchst unangenehmer Italiener vor Angst erstarrt und kurz darauf noch Lorettas Sohn Ricci verschwindet, gehen bei Rosa sämtliche Alarmglocken an. Sie vermutet, die Mafia ist in Dangast! Sebi zweifelt zunächst, als Gianno, Lorettas Mann und Riccis Vater ihm dann aber ein Familiengeheimnis anvertraut, steigt er gemeinsam mit Rosa und einem engagierten Personenschützer doch in die Ermittlungen ein. Dabei spielen Hundewelpen eine Rolle sowie ein wenig schräge sexuelle Vorlieben und ja, auch die Mafia irgendwie.

Ich habe mich total gefreut, Rosa und Sebi wieder zu treffen. Ich mag die beiden einfach. Rosa, resolut und direkt, macht immer, was sie will, hat dabei aber das Herz am rechten Fleck. Sie liebt es, Detektivin zu spielen und bringt ihren Mann Sebi damit oft an den Rand der Verzweiflung. Möchte der doch lieber ein geruhsames Leben als Pensionsbesitzer und Koch verbringen. Manuela Sanne hat mit den beiden (und den anderen Figuren im Buch) ein paar herrlich normale Charaktere geschaffen. Ich mag es, dass Rosa gern ein bisschen mehr isst und daher ein paar Pfündchen zu viel auf den Rippen hat, dass beide sich so lieb um ihr Katzenpärchen kümmern, sie gerne mal einen Schluck Wein oder Grappa trinken und es verstehen, das Leben zu genießen. Der Schreibstil ist locker und luftig und macht Lust auf die Nordsee. Mit viel Humor und Augenzwinkern werde ich durch die Story geführt, frage mich oft, wie das nun weitergeht und was da nun wohl die Auflösung ist und wie sie da nun weiter vorgehen möchten und werde dann mit einem passenden Ende belohnt.

Ein Krimi ohne Blutvergießen oder Brutalität, dafür mit viel Humor und spritzigen Ideen. Definitiv ein Wohlfühlkrimi, der Lust auf weitere Fortsetzungen macht. Ich würde Rosa und Sebi gerne noch ein bisschen länger begleiten. Sie sind herrlich unabgehoben und sehr sympathisch. Gerne mehr davon. 4/5 Sterne.