Cover von: Salzburger Dirndlstich
Amazon Preis: 14,50 €
Bücher.de Preis: 14,50 €

Salzburger Dirndlstich

Der zweite Fall für Arzthelferin Rosmarie Dorn. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 311 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839202973

ISBN-13: 

9783839202975

Auflage: 

1 (13.07.2022)

Preis: 

14,50 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 425.642
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839202973

Beschreibung von Bücher.de: 

Nachhaltigkeit am Laufsteg? Die Modeschule Hallein zeigt, wie's geht. Auch Rosmaries Tochter Susi präsentiert ihren Dirndl-Entwurf.

Aber von der Modeschau im Salzburger Freilichtmuseum bleibt vorerst nur eine Leiche. Susi hat ihrer Konkurrentin kurz zuvor noch den Tod gewünscht – und somit ein Problem. Das wertvolle »Ur-Dirndl«, ein Sensationsfund aus dem 17. Jahrhundert, ist ebenfalls verschwunden, die Polizei auf Susis Fersen.

Arzthelferin Rosmarie Dorn ermittelt. In ihrem neuen Fall dreht sich alles um das Herzstück der österreichischen Tracht.

Kriminetz-Rezensionen

Super gelungene Fortzetzung

Ich habe mich so auf die Fortsetzung von Rosmarie gefreut und wurde nicht enttäuscht.

Das Thema diesmal: »Roundabout Dirndl«. Das Dirndl, oft totgesagt, verkitscht und doch immer noch sehr lebendig. Die Modeschule Hallein, auf der Tochter Susi lernt, veranstaltet eine Modeschau. Neid, Stress und Mord inbegriffen.

Wieder nimmt uns Katharina Eigner mit in die Gegend um Salzburg, mit viel Brauchtum, Lokalkolorit, Dialekt und Humor.

Da mir die Gegend gut bekannt ist, war es wieder ein besonderes Vergnügen.

Der Schreibstil gewohnt locker, erfrischend und humorvoll.

Die Charaktere, jawohl, sie waren alle wieder an Bord. Die Patienten, allen voran mein besonderer Favorit Rettenbacher, die Schwiegermutter Hermi, Freundin Vroni, der Polizist Roderich und der Gatte Laurenz. Um nur einige zu nennen. Die Figuren, ihre Eigenheiten, Ecken und Kanten sind das Salz in der Suppe.

Aber auch die leisen Töne kommen nicht zu kurz. Die Kapelle, Rosmaries persönlicher Rückzugsort, ihre ungelöste Vergangenheit als Findelkind passen wunderbar zu dem Rest der Geschichte.

Ich habe mich wieder bestens unterhalten gefühlt und warte jetzt wieder geduldig auf das Frühjahr 2023.

Salzburger Dirndlstich

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mich zuerst wegen des tollen Covers um das Buch beworben. Es zeigt ein Dirndl, das in Kreuzstich gestickt auf dem Buch platziert ist. Wunderschön in rot und blau. Aber auch vom Inhalt her hat mich das Buch begeistert. Susi Dorn besucht die Modeschule in Hallstein. Nun soll im Museumsdorf eine Dirndlmodenschau stattfinden. Die Schülerinnen haben ihre Tracht aus nachhaltigen Materialen geschneidert. Doch schon vor Beginn der Modenschau gab es ein Durcheinander und als die erste Schülerin den Laufsteg betritt, bricht sie kurz vor dem Abgang tot zusammen, vergiftet. Sofort gerät Susi in Verdacht, denn sie hatte kurz vorher mit jener Ella einen Streit und hat ihr den Tod gewünscht: Aber dies ist nicht der einzige Vorfall. Auch das Urdirndl aus dem 17.Jahrhundert wurde aus dem Museum gestohlen. Rosmarie Dorn, Arzthelferin und Mutter von Susi, macht alles, um die Unschuld ihrer Tochter zu beweisen, aber dabei tritt sie in so manches Fettnäpfchen, was Susi nur verdächtiger macht. Natürlich hat der ermittelnde Dorfpolizist Roderich nur die Susi in Verdacht, aber die scheint untergetaucht zu sein. Aber auch Rosis Ehemann scheint das Verschwinden seiner Tochter nicht all zu Enst zu nehmen. Die Autorin hat diesem Krimi die gewisse Würze gegeben. Trotz der Dramatik gibt es haufenweise lustige Stellen und Episoden, die den Leser immer wieder zum Lachen bringen. Rosi ist einfach meist schneller in ihrem Handeln als ihrem Denken. Jedenfalls wird es auf keiner Seite langweilig und der Spannungsbogen erhöht sich von Kapitel zu Kapitel. Neben dem Mord, dem Diebstahl und dem Untertauchen kommt auch noch ein weiteres Problem auf Rosi zu. Sie ist ein Findelkind, findet aber ein Zeichen ihrer Mutter in der kleinen Kapelle. Dieses Problem wird aber in diesem Buch nicht gelöst. Ein sehr amüsanter Krimi, der aber durchaus auch seine Tiefen hat. Eine Unterhaltung mit Salzburger Schmäh und man darf auf ein weiteres Buch der Autorin über Rosi, Hermi, Vroni und den anderen gespannt sein.