Amazon Preis: 14,00 €
Bücher.de Preis: 14,00 €

Saubermann

Der erste Fall für Detective Sergeant Brant. Kriminalroman
Buch
Broschiert, 224 Seiten
Übersetzer: 

Mitwirkende: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3948392285

ISBN-13: 

9783948392284

Auflage: 

1 (15.08.2021)

Preis: 

14,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3948392285

Beschreibung von Bücher.de: 

In Ken Bruens beinharter Reihe um den Inspector Brant treten zwei zähe, alternde Polizisten gegen Londons Schläger, Mörder und Gangster an.

Mit zweiundsechzig Jahren ist Chief Inspector Roberts fast zu alt, um Polizist zu sein, aber er gleicht sein Alter mit einer Wildheit aus, mit der die jüngeren Detectives nicht mithalten können. Nach vier Jahrzehnten im Einsatz hat er eine Tochter, die ihn hasst, eine Frau, die ihn betrügt, und ein Bankkonto, das jedes Jahr leerer wird. Aber in Londons dunklen Straßen ist Roberts eine Kraft, mit der man rechnen muss.

Mit seinem Partner, dem fröhlich brutalen Detective Sergeant Brant, sucht Roberts nach dem Traum eines jeden Polizisten: dem »White Arrest« - der sauberen Verhaftung - einem hochkarätigen Erfolg, der all ihre vergangenen Misserfolge wettmacht.

In »A White Arrest« ist ihr Zielobjekt ein Schlagholz schwingender Wahnsinniger, der Drogendealer umbringt. Und ein weiterer Mörder irrt durch London. Jemand hat es auf Englands Cricket-Team abgesehen.

Ken Bruens Reihe um Brant, ist ein unvergessliches Noir-Porträt von Londons schäbiger Unterwelt.

Kriminetz-Rezensionen

Alles andere als sauber - Bruens »Saubermann«

Der inzwischen in Stuttgart unter neuer Leitung ansässige Polar Verlag bleibt seiner Programmlinie weiter treu und geht erneut in die Vollen. Nachdem ich zuvor an dieser Stelle »Kaliber« und »Füchsin« von Ken Bruen recht euphorisch besprochen hatte, war ich natürlich darauf gespannt, ob auch »Saubermann« die vorgelegte Messlatte erreichen kann. Dabei ist zu beachten, dass »Saubermann« der Debüt-Roman von Bruens Brant-Reihe ist und deshalb einen gewissen »Welpenschutz« genießen sollte.

Inspector Brant steht wie immer im Zentrum des zutiefst düsteren Noir-Geschehens. Brant scheint ein herz- und gewissenloser irischer Gauner zu sein, der aber auf der falschen, offiziell »richtigen« Seite des Gesetzes steht, also die Staatsmacht vertritt. Er ist bereits in »Saubermann« als hypercooler, brutaler und egomanischer Typ par excellence gezeichnet. Mit einem hohen Maß an Sarkasmus reitet er »Freunde«, Kollegen und Kriminelle gleichermaßen immer wieder in Unannehmlichkeiten. Dabei werden wir unfreiwillig zum Voyeur, der zwischen Fremdschämfaktor, diebischer Freude und klammheimlicher Bewunderung für Brant hin- und her laviert.

Der Polar Verlag hat mit »Saubermann« erneut einen Noir-Krimi vom feinsten vorgelegt. Das Cover ist so schwarz wie Noir nur sein kann. Bruen ist ein irischer Autor höchster Güte und zieht bereits in »Saubermann« alle Register. Er spielt mit dem Genre des Noir-Krimis auf höchster Ebene und bereitet durch faszinierende Wortspiele, Stilbrüche und eine gehörige Portion Zynismus ein ungeheures Lesevergnügen. »Saubermann« ist für mich ein absoluter Geheimtipp, zumal es sich um eine deutsche Erstausgabe handelt!