Amazon Preis: EUR 10,90
Bücher.de Preis: EUR 10.90

Sauglück

Der vierte Fall für Wiltzing und Schatz. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 240 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3740800550

ISBN-13: 

9783740800550

Erscheinungsdatum: 

23.03.2017

Preis: 

10,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 693.461
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3740800550

Beschreibung von Bücher.de: 

Dorothea Wiltzing und Lupo Schatz sollen den Mord an Dorothea Wiltzing und Lupo Schatz sollen den Mord an einem alten Bauernpaar aufklären. Doch fast alle, die auf dem Hof leben, haben ein Motiv ? und niemand ein Alibi. Kurz darauf wird im Keller des Guthauses das Skelett eines Kindes entdeckt, und eine weiterer Mord geschieht: Welches schreckliche Geheimnis birgt der abgelegene Hof?

Kriminetz-Rezensionen

Krimi mit Tiefgang

Dorli und Lupo, das erfolgreiche Ermittlerpaar aus Buchau, bekommt einen neuen Auftrag. Sandra, die Enkelin und Erbin des alten Adametz-Bauern, engagiert sie, um die Hintergründe seines Todes recherchieren zu lassen. Jahrelang hat Sandra ihre Familie nicht gesehen, schon als junges Mädchen ist sie abgehauen, wollte sich aus diesem Umfeld von Hass, Habgier und Gefühlskälte befreien. Ihre ältere Schwester hat es nicht geschafft und sich umgebracht. Zurück kam sie nur, als ihre Großmutter starb und ihr Großvater sie zur Beisetzung herbeizitierte. Nun ist er auch tot, ertrunken in der Güllegrube.

Als dann im Keller des alten Hofes noch ein eingemauertes Babyskelett gefunden wird, ist klar, dass es in der Familie schreckliche Geheimnisse gibt, die weiter zurückreichen, als sich Sandra vorstellen kann.

Für den 4. Band ihrer erfolgreichen Reihe hat die Autorin einen neuen Ton gefunden. Nicht mehr der Wortwitz und die Situationskomik der Vorgänger stehen im Vordergrund. Viel zu ernst ist das Thema dieses spannenden Kriminalromans. Auch Dorli und Lupo sind reifer geworden, eine Entwicklung die gut nachzuvollziehen ist. Die Autorin greift für ihren Krimi ein Thema aus der Nachkriegszeit auf, das erst in den letzten 15 Jahren in den Fokus geraten ist: Kriegswaisen, Besatzungs- und andere Kinder, die in die Hände der öffentlichen „Fürsorge“ geraten sind. Beeindruckt war ich von der Recherche zu diesem Fall, die die Autorin in einem Nachwort noch einmal zusammenfasst hat.

Das Zeitkolorit und die Personenbeschreibungen haben mir in ihrer Vielschichtigkeit und Tiefe sehr gut gefallen. Und immer wenn die Geschichte zu beklemmend wurde, konnte ich durch eine witzige Passage wieder eine Atempause einlegen. Denn so ganz haben Dorli und Lupo ihren Schmäh nicht verloren und durften mit lakonischen Dialekteinsprengseln punkten.

Nicht ganz passend gewählt fand ich den Titel, auch wenn er an die erfolgreiche „Sau-Reihe“ anknüpft, Sauglück hatten nur die wenigsten der beteiligten Personen.

Ein empfehlenswerter Krimi mit Tiefgang, spannend und realistisch erzählt.