Amazon Preis: EUR 9,99

Schrei vor Angst

Oregon Strangler. Thriller
Buch
Taschenbuch, 277 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

1790129923

ISBN-13: 

9781790129928

Auflage: 

1 (03.03.2019)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 620.296
Amazon Bestellnummer (ASIN): 1790129923
Beschreibung von claudi-1963

Amazon Kurzbeschreibung:

Unter Tränen starrte sie an die Decke. „Warum tust du das?“
Das war eine gute Frage. Weil es ihm Macht gab. Weil es ihn befriedigte. So konnte er die Welt vergessen und alles darin, was ihn frustrierte.
Hier ging es nur um ihn und darum, was er wollte.Und er tat es, weil er es konnte. So einfach war das.

Entführen, vergewaltigen, töten – als er einmal damit begonnen hat, kann Rick nicht mehr damit aufhören. In der ruhigen Kleinstadt Klamath Falls lebt der Elektriker vordergründig ein unauffälliges Leben mit seiner schwangeren Frau Clarice und seiner Tochter, doch in seiner Hütte in den Bergen zeigt der Oregon Strangler seinen Opfern sein wahres Gesicht.Jahrelang lebt er seine sadistischen Neigungen unentdeckt aus und avanciert zum gefürchteten Serienmörder. Doch als seine Aggression auch seine Familie trifft, kommt es zur Katastrophe …

Kriminetz-Rezensionen

Blick in menschliche Abgründe

Rick Foster ist unversehens in das Leben eines Familienvaters hineingerutscht. Doch bald findet er, was ihm fehlt – die Angst in den Augen junger Frauen, die er nicht nur vergewaltigt, sondern auch foltert und erwürgt. Eine Weile führt er ein Doppelleben und niemand würde in ihm den gesuchten Oregon-Strangler vermuten …

Dieses Buch erzählt die Geschichte des (fiktiven) Oregon-Stranglers, der in elf Jahren 23 Frauen getötet hat. Die Autorin Dania Dicken berichtet aus seiner Perspektive von den ersten Geschehnissen bis hin zu seiner Zeit im Todestrakt. Seine Motivation und die darauf folgende Eskalationsspirale werden sehr gut herausgearbeitet, bis zu einem gewissen Grad kann man seinen Gedanken noch folgen. Die Leser der Reihe um die Profilerin Sadie Scott werden dabei einiges wiedererkennen. Es ist kein einfaches Buch, denn die Perspektive des Täters ist in unseren Augen oftmals verdrehte Wahrheit, und ich konnte das Buch nur lesen in dem Wissen, dass diese Geschichte wirklich nur fiktiv ist. Denn ansonsten kann man sich das Grauen seiner Opfer gar nicht vorstellen.

Dieses Buch erzählt die Vorgeschichte zu Sadie Scotts Erlebnissen, ist jedoch auch ohne Vorkenntnisse dieser Reihe gut zu lesen. Es ist sehr interessant, die Geschehnisse aus der Sicht des Täters zu betrachten, das hätte ich so gar nicht gedacht. Ich kenne bereits die Reihe um Sadie Scott und so war es für mich mehrfach spannend, diese Geschichte nochmal aus einer äußerst unerwarteten Perspektive zu lesen. Blutig ist sie, das sollte man sich bereits vor der Lektüre vor Augen halten, auch wenn es der Autorin gelungen ist, dabei sachlich zu bleiben und nicht ins Voyeuristische zu verfallen. Wer einen Blick in die Abgründe menschlichen Denkens werfen möchte, hier ist er unbedingt richtig …