Cover von: Schwarzer See
Amazon Preis: EUR 9,95
Bücher.de Preis: EUR 9.95

Schwarzer See

Thriller
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3423218061

ISBN-13: 

9783423218061

Erscheinungsdatum: 

19.07.2019

Preis: 

9,95 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 124.633
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3423218061

Beschreibung von Bücher.de: 

»Scharf wie ein Skalpell, schlicht genial.« A.J. Finn, Autor von »The Woman in the Window«

Emma Davis ist Künstlerin und steht am Beginn einer großen Karriere. Niemand ahnt, dass sie in ihren Bildern eine traumatische Erinnerung verarbeitet. Vor 15 Jahren hat sie im Sommercamp in den Wäldern am Lake Midnight etwas Furchtbares erlebt: Ihre drei Freundinnen verschwanden eines Nachts, man fand keinerlei Spuren.

Jetzt kehrt Emma zurück an den schwarzen See. So schön die Umgebung, so beklemmend ist die Atmosphäre im Camp. Und dann scheint sich die Geschichte zu wiederholen: Erneut verschwinden drei Mädchen. Doch Emma ist fest entschlossen, sie zu finden - und endlich herauszubekommen, was damals geschah.

Kriminetz-Rezensionen

Was ist die Wahrheit?

»Schwarzer See« ist in zwei Zeitebenen aufgeteilt, die sich beinahe Kapitelweise abwechseln. Die eine ist im hier und jetzt angesiedelt und wir erleben Emma, die sehr verunsichert und auch sehr halbherzig einen Malkurs für die Teilnehmer des Sommercamps anbietet. Dass Franny ihr ausgerechnet die Hütte zugewiesen hat, die sie auch damals schon bewohnt hat, scheint kein gutes Zeichen zu sein.

Vergangenheit
Die zweite Ebene behandelt die Zeit, als Emma das erste Mal in Camp Nightingale war, also die Zeit, als ihre drei Freundinnen verschwanden. Das Grundstück, auf den das Camp lag, gehörte Frannys Großvater und der hatte damals mit einem Staudamm dafür gesorgt, das darauf ein See entstand – Lake Midnight.

Lagerfeuer
Dass er dafür ein Dorf geflutet hat, störte ihn wohl weniger, aber dafür sorgte diese Tatsache für reichlich gruseligen Gesprächsstoff an den Lagerfeuern des Camps. Man munkelte, dass nicht nur die Häuser am Grund des Sees zu finden wären, sondern auch die Leichen der Bewohner. Die wohligen Schauer der verwöhnten Großstadtmädchen kann man sich hier leicht vorstellen.

Eskalation
Emma versucht natürlich die Zeit zu nutzen und mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen. Sie findet (zufällig?) Vivians Tagebuch und folgt einer Spur, die sich daraus ergibt. Aber plötzlich eskaliert die Lage, als erneut drei Mädchen, wieder aus Emmas Hütte, verschwinden. Wird man diese drei Mädchen finden oder sind sie ebenso verloren wie die drei ersten Opfer?

Instabil
Emma scheint mir ein psychisch sehr instabiler Mensch zu sein, was angesichts ihrer Vorgeschichte ja auch verständlich ist. Aber die bedrückende, eher düstere und unheilvolle Atmosphäre machen mich auch ein bisschen paranoid :-) Ich fiebere mit Emma mit und die Auflösung des Ganzen ist wahnsinnig spannend und überraschend ...

Rekordzeit
Nicht nur die unheimliche Atmosphäre im Camp, sondern auch die Rätselhaftigkeit der Geschehnisse haben mich gut an Geschichte gefesselt. Zusammen mit dem sehr leicht lesbaren und recht unterhaltsamen Schreibstil des Autors hatte ich das Buch in Rekordzeit durch. Als Thriller würde ich allerdings nur das letzte Drittel des Buches bezeichnen, aber ich mochte trotzdem das ganze Buch :-)

Mein Fazit
»Schwarzer See« ist vielleicht nicht so ganz ein Thriller, auch wenn es sich zum Ende hin dahin mausert. Trotzdem ist die gesamte Geschichte wirklich spannend, vielleicht eher mysteriös-spannend, aber es lohnt sich auf jeden Fall, sie zu lesen.

Lake Midnight

Die Malerin Emma Davis, die ihre traumatischen Erinnerungen an das ehemalige Sommercamp durch das Anfertigen großformatiger Gemälde mehr oder weniger gut verarbeitet hat, wird dazu eingeladen bei der Wiedereröffnung des Camps die Rolle der Kunstlehrerin zu übernehmen. Nach langem Zögern sagt sie, in der Hoffnung darauf die Geschehnisse von damals endlich aufarbeiten zu können, zu. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft ahnt sie, dass dies ein schwerer Fehler gewesen sein könnte. Denn plötzlich sind, genau wie damals, drei Mädchen verschwunden. Die damaligen Ereignisse scheinen sich zu wiederholen und Emma gerät in schwerwiegenden Verdacht. Wild entschlossen ihre Unschuld zu beweisen, setzt sie auf volles Risiko. Sie weiß genau, dass dies der einzige Weg ist, sich von ihren jahrelangen Schuldgefühlen zu befreien. Doch damit setzt sie eine unvorhersehbare Kettenreaktion in Gang, die nur knapp an einer Katastrophe vorbeischrammt und nicht nur Emma beinahe das Leben gekostet hätte.

FAZIT
Eine spannende und aufwühlende Geschichte, in der sich aus Szenen von Gegenwart und Vergangenheit eine Story zusammensetzt, die auch nach einem dramatischen Showdown ihr Ende noch nicht erreicht hat.