Cover von: Schweigepflicht
Amazon Preis: EUR 15,00
Bücher.de Preis: EUR 15.00

Schweigepflicht

Thriller
Buch
Broschiert, 640 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3442718198

ISBN-13: 

9783442718191

Auflage: 

1 (08.04.2019)

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 1.599
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442718198

Beschreibung von Bücher.de: 

Emelie Jansson ist frisch gebackene Anwältin - und hoffnungsvoller Nachwuchs einer der angesehensten Anwaltsfirmen des Landes. Teddy ist ein Ex-Knacki, der für diese Firma Spezialnachforschungen betreibt und sich fortan auf der anständigen Seite des Lebens bewegen will.

Doch dann wird in einem Sommerhaus auf den Stockholmer Schären ein schrecklich zugerichteter Toter gefunden, ein bewusstloser Mann wegen dieser Tat in U-Haft genommen, und ein Karussell setzt sich in Fahrt, das alles in Frage stellt, wofür Emelie und Teddie angetreten sind: Karriere, Freiheit, eine Zukunft. Wird es den beiden gelingen, die richtigen Entscheidungen zu treffen?

Kriminetz-Rezensionen

Interessanter Thriller

Tonys Aufgabe ist es, (Fehl-)Alarmen auf die Spur zu gehen. Und so findet er einen Toten, dessen Kopf brutal weggeschossen wurde. Draußen liegt der schwerverletzten Benjamin. Man geht davon aus, dass er der Täter ist. Emelie macht und besteht die Prüfung zur Anwältin. Sie arbeitet bei der Kanzlei Leijon. Doch nun möchte Benjamin, dass Emelie ihn als Anwältin vor Gericht unterstützt. Dann ist da noch Nikola. Er musste für ein Jahr in ein Heim. Sein Onkel und gleichzeitig Vorbild ist Teddy. Dieser war einige Jahre im Gefängnis. Und schließlich erfährt man noch einiges aus Protokollen zwischen dem Polizisten Joakim Sundén und Mats Emanuelsson, dem Vater von Benjamin.

Da sind also verschiedene Schauplätze und verwirrend viele Personen beteiligt, was die Übersicht anfangs sehr erschwert. Ich hatte Mühe mich hineinzufinden. Das bereitete mir Kopfzerbrechen, ist das Buch mit seinen über 600 Seiten doch recht umfangreich. Doch plötzlich wurde aus den Puzzleteilen ein vollständiges Bild, was mir alles erklärte, und was für mich die Geschichte sehr spannend machte.

Auffällig finde ich die Sprache der einzelnen Personen. Geht es um Emelie, wird »normal« berichtet. Ist von Nikola die Rede, verfällt der Autor in eine Jugendsprache mit Ausdrücken, die ich nicht kenne. So beispielsweise gehe ich davon aus, dass das Wort »naiss«, das oft vorkommt, »nett« vom Englischen her heißen könnte.

Umfangreich – spannend – empfehlenswert.