Cover von: Seelenbruch
Amazon Preis: 4,02 €

Seelenbruch

Ein Thriller aus Frankfurt
Buch
Broschiert, 204 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

389841504X

ISBN-13: 

9783898415040

Auflage: 

1 (01.02.2010)

Preis: 

12,80 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 389841504X

Dreister Mord im Kaiserdom! So titeln die Zeitungen nach dem brutalen Verbrechen, das während der Bischofsweihe im Dom von Frankfurt stattfindet. Hauptkommissar Jim Devcon bekommt es mit einem Serienmörder zu tun, der kaltblütig genug ist, eines seiner Opfer im Beichtstuhl einer vollbesetzten Kirche zu ermorden. Bei den Ermittlungen findet die 'Soko Jack' entscheidende Hinweise im Internet - in der Welt der Online-Gemeinschaften. Doch welche Rolle spielt die Studentengruppe um Laura Münchberg bei der Aufklärung des Falls? Wieso sucht der Mörder seine Opfer bevorzugt in diesem Kreis? Die Frage bleibt offen - bis Devcon in Münchbergs geheimnisvoller Vergangenheit auf nicht öffentlich gemachte Experimente stößt: Experimente mit einem Enzym, das den Tod besiegen soll.

Kriminetz-Rezensionen

Verstörend und spannend!

»Seelenbruch – Mörder wider Willen« ist der zweite Fall von Jim Devcon von Eva Lirot. Ein Psychothriller, in dem der texanische Chefermittler Jim Devcon mit seiner Kollegin Tatjana Kartan einen Fall bearbeitet, der tiefe Einblicke in die Psyche des Täters gewährt.

Devcon und seine Art zu ermitteln verstößt oft gegen das Gesetz, trotzdem finde ich diesen Charakter sehr sympathisch und vor allem authentisch.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer fesselnd, spannend und teilweise verstörend, was ihre Bücher so besonders macht. Sie beschreibt die düstere Atmosphäre hervorragend und schafft es auch hier, mich wieder komplett in den Bann zu ziehen.

Diesmal geht es um einen Täter, in dessen Psyche ich verstörende Einblicke bekam und ich somit seine Gedanken Schritt für Schritt mitverfolgen konnte. Außerdem wurden mir Aufzeichnungen von psychologischen Sitzungen des Täters geboten, es gab eigene Kapitel über seine Gedanken und Gefühle. Dies hat diesen Thriller besonders gut ausgemacht.

Eva Lirot hat es geschafft, dass ich Mitleid mit der kranken Psyche bekam, mir wurde das warum seiner Taten nach und nach detailliert beschrieben. Der Täter, gefangen in seiner düsteren und qualvollen Vergangenheit ringt verzweifelt mit sich und seinen Dämonen. Er versucht sich mit Hilfe seiner Therapeutin unter Kontrolle zu haben, doch die Therapie bringt nicht den gewünschten Erfolg.

Ich habe oft mit dem Täter mitgefiebert, erschreckend wie die Psyche eines Menschen reagieren kann.

Jim Devcon ist in »Seelenbruch – Mörder wider Willen« frisch im Urlaub angekommen, als er wieder nach Frankfurt zurückmuss, weil ein Mord im Kaiserdom die Ermittler auf Trab hält. Der Täter hatte mit dem Opfer während der Bischofsweihe Sex im Beichtstuhl und sie anschließend umgebracht. Die Ermittler haben lange Zeit keine Spur und es beginnt eine rasante und spannende Suche nach dem Täter, der nicht nur bei diesem Mord bleibt.

Das Internet spielt hier eine große Rolle und das Ende war wieder großartig.

Devcon und Kartan haben somit wieder ein Geheimnis, was beide noch inniger verbindet.

Mir hat der 210 Seiten lange Thriller sehr gut gefallen.