Cover von: Seelendunkel
Amazon Preis: 12,00 €
Bücher.de Preis: 12,00 €

Seelendunkel

Thriller
Buch
Broschiert, 400 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3404188861

ISBN-13: 

9783404188864

Auflage: 

1 (23.12.2022)

Preis: 

12,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 356.776
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3404188861

Beschreibung von Bücher.de: 

Kurz nachdem die Ex-Polizistin Kate Marshall und ihr Partner Tristan Harper ihre eigene Detektei gegründet haben, fordert ein Cold Case ihre ganze Aufmerksamkeit: Vor zwölf Jahren verschwand die junge Journalistin Joanna Duncan aus einem Parkhaus in der Nähe ihres Arbeitsplatzes und wurde anschließend nie wieder gesehen. In ihren Aufzeichnungen stoßen die beiden Detektive auf die Namen zweier junger Männer, die wie Joanna eines Tages ganz plötzlich verschwanden. Ihre Spur führt zu einer rätselhaften Kommune – und zu einem Serienkiller, der seine Opfer auf brillante Weise täuscht und mit akribischer Perfektion tötet …

Kriminetz-Rezensionen

Schatten der Vergangenheit

Zum Inhalt:
Gemeinsam mit Tristan hat Kate eine Detektei gegründet. Bev beauftragt die beiden, nach ihrer vor vielen Jahren verschwundenen Tochter Joanna, einer Journalistin, zu suchen. Bei der Sichtung von Joannas Unterlagen stoßen die Detektive auf die Namen von zwei verschwundenen schwulen Männern und eine Telefonnummer. Es stellt sich heraus, dass Joanna auf einer Spur war, die sie ins Verderben führte und welche auch für Kate und Tristan gefährlich wird.

Mein Eindruck:
Durch viele Perspektivwechsel hält Bryndza die Spannung seines dritten Thrillers um die Ex-Polizistin Kate Marshall hoch. Denn nicht nur die Sicht der Detektive wird für die Leser bedient; auch die Sicht des Täters macht dessen seelische Prägung und Motivlage deutlich. Schön ist, dass man auf die Person kommen kann, die für den Mord an Joanna und weitere Todesfälle verantwortlich ist. Trotzdem bietet der Autor seinen Lesern genügend Bälle an, um mit den Möglichkeiten zu jonglieren, wer und warum tötet und wieso dieser Mensch bis jetzt nicht auf dem Schirm der Polizei war.
Ähnlich vielfältig wie die Charaktere sind die Schauplätze. Es macht Spaß, zwischen Campingplatz, schummriger Bar, sozialem Wohnungsbau und Villa am Strand zu pendeln. Sprachlich zeigt sich der Autor (oder der Übersetzer Michael Krug) dabei auch auf der Höhe seiner Figuren: Egal ob Jugendlicher oder Politiker – nichts wirkt bemüht, sondern perfekt lebensecht.
Die Handlung ist stringent, das Ende passt und bietet einen guten Showdown. Perfekte Unterhaltung.

Mein Fazit:
Dieser Detektei wünscht man noch viele Mandanten

Dunkle Geheimnisse

Kate Marshall ist zurück. Die Ex-Polizistin hat nun ihre eigene Detektei, mit an ihrer Seite ist Tristan Harper, der seine Vollzeitstelle an der Universität halbiert hat. Bev Ellis, die Mutter der Enthüllungsjournalistin Joanna Duncan, beauftragt sie, nach ihrer Tochter zu suchen. Joanna ist vor zwölf Jahren spurlos verschwunden, ihr Fall wurde zu den Akten gelegt. Kate und Tristan stoßen bei ihrer Recherche auf junge Männer, deren Verbleib ebenfalls nie aufgeklärt wurde.

Schon der Prolog erzeugt die nötige Spannung, Robert Bryndza nimmt seine Leser sofort mit. Bald wird klar, dass Joanna brisante Details eines ehemaligen Politikers aufgedeckt hat, sie hatte aber noch sehr viel mehr an Material, nicht alles wurde veröffentlicht.

Es ist der mittlerweile dritte Band um Kate Marshall. Sie ist ebenso akribisch wie brillant, sie lässt nicht locker. Man muss die Vorgängerbände nicht kennen, das Nötigste wird gut eingeflochten. Neben der Ermittlungsarbeit blitzt auch die private Kate durch, der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Suche nach Joanna.

Es sind mehrere Erzählstränge, Abgründe tun sich auf. Und - es ist nichts so, wie es den Anschein hat. Gefühlt jeder hat so einiges zu verbergen, die Charaktere sind allesamt gut und glaubhaft dargestellt. Den Täter erlebe ich hautnah und doch bleibt seine Identität im Dunkeln. Der Fall um die verschwundene Journalistin weitet sich aus, er wird zusehend komplexer. Ich bekomme immer mehr Infos, Irgendwann habe ich eine vage Vermutung, wer denn für diese Verbrechen verantwortlich sein könnte.

Auch dieser dritte Band hat viel Dynamik, er ist kurzweilig und temporeich, wie von Robert Bryndza nicht anders erwartet. Ich mag seinen so einnehmenden Schreibstil, er lässt tief in die Welt seiner Protagonisten blicken. Das Private und auch Kates Vergangenheit sind wohldosiert, es fügt sich perfekt in ihre Ermittlungen ein. Dunkle Geheimnisse, die zu lange im Verborgenen verblieben sind. Ein empfehlenswerter Thriller, ich freu mich auf den nächsten Fall. - 5 Sterne

ein anspruchsvoller Cold-Case Fall

Dies ist das dritte Buch mit dem Ermittler-Duo Kate Marshal und Tristan Harper. Inzwischen haben die beiden eine Detektei eröffnet und hoffen auf spannende Aufträge.

Vor mehr als 12 Jahren verschwand die Journalisten Joanna Duncan. Trotz intensiver polizeilicher Suche wurde sie noch ihre Leiche gefunden. Diese Situation belastet ihre Mutter Bev Ellis so sehr, dass sie Kate anruft und um ihre Hilfe bittet. Für Ermittlungen überreicht ihr langjährige Partner die umfangreichen polizeilichen Unterlagen.

Ein wahres Puzzle- oder Frag- und Antwort-Spiel beginnt. Kate und Tristan erfahren einiges, dass sehr interessant ist, wie z.B. welchen Fragen Jo in ihren letzten Tagen nachgegangen ist. Sie deckt eine brisante Story über den damaligen Politiker Noah Huntley auf. In diesem Umfeld stossen sie auf weitere Ungereimtheiten auf, die teilweise sehr wertvoll sind. Die ganze Geschichte baut anfänglich eine mässige Spannung auf und hält durch bis fast zum Schluss. Zum Teil fand ich sie zu stark in die Länge gezogen, gespickt mit Unnötigem. Kate und Tristan harmonieren zusammen sehr gut und gehen geschickt mit ihren Nachforschungen vor. Immer wieder gibt es Informationen, die sehr interessant sind. Der Schluss endet mit einem wahrlichen Show-Down, den ich so nicht erwartet habe. Dieses Finale macht so einiges inhaltlich wieder gut.

Robert Bryndza versteht es, mich mit seinem Schreibstil in den Bann zu ziehen. Es fiel mehr schwer das Buch für Unterbrüche aus der Hand zu legen. Das Cover mit dem grosszügigen Titel finde ich schön, doch finde ich wenig Beziehung zum Inhalt.

Fazit: Der 3. All mit Marshal/Harper in welchem die beiden in einem Cold-Case Fall ist spannend und unterhaltend. Ich freue mich heute schon auf eine Fortsetzung mit den beiden.

Seelendunkel

Zum Inhalt:

Kurz nachdem die Ex-Polizistin Kate Marshall und ihr Partner Tristan Harper ihre eigene Detektei gegründet haben, fordert ein Cold Case ihre ganze Aufmerksamkeit: Vor zwölf Jahren verschwand die junge Journalistin Joanna Duncan aus einem Parkhaus in der Nähe ihres Arbeitsplatzes und wurde anschließend nie wieder gesehen. In ihren Aufzeichnungen stoßen die beiden Detektive auf die Namen zweier junger Männer, die wie Joanna eines Tages ganz plötzlich verschwanden. Ihre Spur führt zu einer rätselhaften Kommune - und zu einem Serienkiller, der seine Opfer auf brillante Weise täuscht und mit akribischer Perfektion tötet ...

Meine Meinung:

Ich kam gut in die Story, dank des angenehmen und spannenden Schreibstiels. Es war von Anfang an spannend und die Charaktere haben mir gut gefallen. Tristan und Kate sind zusammen ein gutes Team und auch sympathisch. Man rätselt mit wer und warum,was sehr viel Spaß gemacht hat auch wenn ich kurz vor der Auflösung selbst darauf gekommen bin. Das Ende war schlüssig und der Fall wurde geklärt. Dies war mein erstes Buch von dem Autor, aber bestimmt nicht das letzte.