Cover von: Sizilianische Rache
Amazon Preis: EUR 14,98
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Sizilianische Rache

Luca Santangelo ermittelt in seinem zweiten Fall
Buch
Broschiert, 288 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3442205131

ISBN-13: 

9783442205134

Erscheinungsdatum: 

15.08.2016

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 171.412
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442205131

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein heißer Sommermorgen in Palermo: Ein Anruf reißt den Journalisten Luca Santangelo aus dem Schlaf. Panisch bittet ihn sein Sohn Diego, sofort an die Westküste Siziliens zu kommen. Während eines nächtlichen Ausfluges mit seiner Freundin auf die unbewohnte Insel Mozia wurde Diego in den antiken Ruinen Zeuge eines Raubzugs - und stolperte über die Leiche eines jungen Mannes. Erst ist Diego nur ein wichtiger Zeuge, dann tauchen plötzlich Indizien auf, die ihn zum Hauptverdächtigen machen. Um seinen Sohn vor dem Gefängnis zu bewahren, beginnt Luca den wahren Täter zu suchen. Und verstrickt sich tief in eine generationsübergreifende Geschichte um Betrug, Rache und eine uralte, blutige Tradition Siziliens ...

Kriminetz-Rezensionen

Luca Santangelo ermittelt wieder

Mit „Sizilianische Rache“ legt Ann Baiano bereits den zweiten „Luca Santangelo-Krimi“ vor. Dieses Mal ist Luca ganz persönlich getroffen: Diego, sein Sohn geriet unter Mordverdacht.

Was als romantisches Schäferstündchen gedacht war, endete in einer Katastrophe. Diego lässt sich von Giulia, seiner Angebeteten zu einem nächtlichen Besuch der Privatinsel Mozia überreden. Dort arbeitet Giulia mit anderen Archäologiestudenten bei einer Ausgrabung. Gleich nach Ankunft verliert Diego seine Freundin aus den Augen und stolpert dafür über die Leiche von Giacomo, einem Studenten und Rivalen um die Gunst Giulias. Deren hysterische Anschuldigungen lassen Diego unter Mordverdacht geraten.

Die Ermittlungsarbeit von Luca und seiner Freundin Ada, zusammen mit dem Fotografen Silvio sind spannend, besonders, als Silvio bei einem Autounfall ums Leben kommt. Mord? Luca rennt vergeblich gegen die Vorurteile bei den Behörden an, ein Verdächtiger ist zur Hand, was soll man sich dann noch mit einflussreichen Familien anlegen. Ganz besonders, als Diego den Kopf verliert und untertaucht.

Aber ist das wirklich so einfach? Was ist mit dem „Jüngling von Mozia“, einer antiken Statue, die verschwunden ist? War sie wirklich eine Fälschung? Was weiß die alte, exzentrische Frau, die Diego auf der Insel sah und die keiner kennt? Es sind viele Geheimnisse in der Geschichte verwoben und sie führen zum Teil einige Generationen zurück.

In interessanten Rückblenden verbindet die Autorin die Geschichte der englisch-sizilianischen Familie der Philipsons mit der Gegenwart. Es geht um einen alten Fluch, das Geheimnis des Rais, dem gewählten obersten Fischer bei der Mattanza, der legendär – archaischen Thunfischjagd. In diesen Rückblenden wird die Geschichte Siziliens unglaublich lebendig. Ich empfand diese Szenen fast als die stärksten im Buch. Die Auflösung wartet dann noch mit einer handfesten Überraschung auf. Ich hätte mir aber gewünscht, dass ein-zwei lose Fäden noch besser verknüpft gewesen wären.