Cover von: So blutig die Nacht
Amazon Preis: 15,00 €
Bücher.de Preis: EUR 15.00

So blutig die Nacht

Thriller
Buch
Broschiert, 480 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3404183819

ISBN-13: 

9783404183814

Auflage: 

1 (27.11.2020)

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3404183819

Beschreibung von Bücher.de: 

Vor sechzehn Jahren überlebte die ehrgeizige Polizistin Kate Marshall die Begegnung mit einem Serienkiller nur knapp. Gezeichnet von dem Trauma, schied sie aus dem Polizeidienst aus.

Als der Vater eines vor zwanzig Jahren verschwundenen Mädchens sie um Hilfe bittet, wird Kate zurück in die Welt des Mörders gezogen. Gleichzeitig wird die Leiche einer jungen Frau gefunden - sie wurde nach demselben Modus Operandi getötet wie damals. Doch der Nine Elms Killer sitzt noch hinter Gittern …

Kriminetz-Rezensionen

Ein kranker Fan, der für sein krankes Idol tötet

»Ich prophezeie den Untergang des Kannibalismus. Der Mensch ekelt den Menschen.« (Stanislaw Jerzy Lec)

Der letzte Leichenfund des Nine Elms Cannibal wird für Kate Marschall für immer ein einschneidendes Erlebnis sein. Denn an diesem Tag überwältigt sie den gesuchten Serientäter, der zudem ein Kollege von ihr ist. Sie überlebt seinen Angriff schwer verletzt und traumatisiert. 16 Jahre später ist Kate durch die Ereignisse nicht mehr im Polizeidienst. Stattdessen arbeitet sie als Dozentin für Kriminologie. Eines Tages bittet Malcom Kate nach seiner vor zwanzig Jahren verschwundenen Tochter Caitlyn zu forschen. Kate ahnt nicht, dass sie dabei wieder in die Ereignisse von damals hineingezogen wird. Zur selben Zeit wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, die auf dieselbe Art und Weise getötet wurde, wie es der Nine Elms Cannibal es getan hat. Aber wie kann das sein, er sitzt seit 16 Jahren hinter Gittern?

Meine Meinung:
Das erste Buch der Kate-Marschall-Reihe war für mich eine wirkliche Überraschung. Bekannt wurde der Autor durch die Erika-Foster-Reihe, doch für mich ist es sein erstes Buch gewesen. Der Schreibstil ist gleich von Beginn an überaus spannend, informativ und interessant. Dadurch kann ich es als Leser kaum aus der Hand legen.

Es geht um Kate, eine Detektivin der Metropolitan Police (MP), die vor 16 Jahren den gefährlichen Serientäter Nine Elms Cannibal zur Strecke brachte. Dabei wird jedoch ihre Karriere bei der MP zerstört und Kate verfällt dem Alkohol. Inzwischen ist sie trocken und Dozentin an der Uni. Doch Kate wird erneut in den Fall von damals verwickelt – durch die Spurensuche nach der Tochter. Außerdem bekommt sie es mit einem Nachahmer zu tun, der sich Fan nennt und der die Taten des Nine Elms exakt kopiert. Zusammen mit ihrem Assistenten Tristan geht sie auf Spurensuche nach Caitlyn.

Was eigentlich gar nicht zu ihren Aufgaben gehört und da beginnen die Punkte, die ich bemängeln muss. Denn für mich greifen Kate und Tristan viel zu oft in die Polizeiarbeit ein. Sie geben sich einfach als private Ermittler aus, obwohl sie nicht mal eine Lizenz dafür haben. Ob das in England rechtens ist, bezweifle ich. Ebenso gab es ein paar Zeitfehler und auch die Zustände, wie der Nine Elms Cannibal inhaftiert ist und agieren konnte, empfand ich mitunter fragwürdig. Viel zu viele Fehler passierten oder wurden nicht entdeckt. Bei einem Vorfall kommt es sogar zu einem tödlichen Angriff. Trotzdem war für mich dieses Buch überaus spannend, sodass ich über einige dieser Fehler hinwegsehe.

Was sicher auch an dem krassen Thema lag, das bisher nur selten behandelt wurde. Kannibalismus ist schon echt heftig und ich muss sagen, der Autor schildert wirklich einiges ziemlich drastisch. Deshalb sollte man absolut gute Nerven haben für dieses Buch.

Die Charaktere waren ausgezeichnet dargestellt, allen voran Kate, die hier als brillanten Figur wirklich herausragt. Zwar noch immer gezeichnet von ihrem Trauma und der Zeit als Alkoholikerin, zweifelt sie öfters an sich selbst. Doch durch ihre Entschlossenheit und starken Willen bleibt sie weiter dran. Was sicherlich an Freundin Meghan und Tristan liegt, mit denen sie über alles reden kann. Bei Serientäter Peter Conway hatte ich des Öfteren wirklich Gänsehaut. Der Autor beschreibt diesen kranken Psychopathen und Kannibalen wirklich ausgezeichnet. Eine richtige Wut hatte ich teils auf seine Mutter Enid. Eine Frau, die für mich eigentlich viel zu früh Mutter wurde und dementsprechende Fehler gemacht hat.

Doch mehr möchte ich nicht verraten, ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen und gebe 4 1/2 von 5 Sterne.

Großartig !

Inhalt
Vor 16 Jahren überlebte Kate Marshall, die damals Polizistin war, die Begegnung mit dem Nine Elms Killer nur knapp. Sie schied aufgrund ihrer traumatischen Erlebnisse aus dem Polizeidienst aus. Als sich ein Vater eines vor zwanzig Jahren verschwundenen Mädchens mit ihr in Verbindung setzt, wird Kate wieder in die Welt des Mörders gezogen. Zeitgleich wird die Leiche einer jungen Frau gefunden … sie wurde genauso getötet wie damals die Opfer des Serienkillers Nine Elms, doch der sitzt im Gefängnis …

Meine Meinung
Vorweg muss ich gestehen, dass ich die Thriller von Robert Brynzda liebe und er hat mich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist super, Robert schafft es mit seiner Schreibweise von der ersten Seite an, Spannung aufzubauen und zu halten. Kate wurde großartig, ausgearbeitet, ich habe die ganze Zeit über mit ihr gelitten und mit gefiebert. Eine mir absolut sympathische Protagonistin. Ihre Zusammenarbeit mit Tristan fand ich als angenehm, ein tolles Team. Manchmal habe ich mich nur gefragt, warum erfahrene Gefängniswärter bestimmte Gegenstände nicht gefunden haben und ich hätte sie am liebsten mit der Nase drauf gestoßen!! Jedenfalls hat es Robert geschafft, mich zum wiederholten Mal mit seiner fesselnden Art in den Bann zu ziehen. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es mit Kate Marshall weitergeht.

Fazit
Ein absolut spannender, interessanter Thriller der mich fesselte. Von mir ganz klar eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.