Cover von: Der Sohn
Amazon Preis: EUR 22,99
Bücher.de Preis: EUR 22.99

Der Sohn

Kriminalroman
Buch
Gebundene Ausgabe, 528 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3550080441

ISBN-13: 

9783550080449

Erscheinungsdatum: 

14.11.2014

Preis: 

22,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 104.900
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3550080441

Beschreibung von Bücher.de: 

Der neue große Roman von Bestsellerautor Jo NesbøSonny Lofthus ist ein vorbildlicher Gefangener.

Im modernen Hochsicherheitsgefängnis Staten in Oslo lauscht Sonny den Geständnissen der anderen Gefangenen und vergibt ihnen ihre Sünden. Es heißt, dass er die Sünden anderer auf sich nimmt.

Kommissar Simon Kefas ist ein Polizist der alten Schule. Ein merkwürdiger Mordfall landet auf seinem Tisch, und am selben Tag bekommt er einen neuen Partner.

Sonnys Vater Ab und Simon Kefas standen sich sehr nah. Sie waren Jugendfreunde und langjährige Partner.

Als Ab Lofthus sich vor vielen Jahren das Leben nahm und gestand, korrupt gewesen zu sein, zerstörte dieser Verrat Sonnys und Simons Leben.

Doch dann ändert ein Geständnis alles. Sonny will Rache. Er plant seine Flucht aus dem Gefängnis, denn die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen zahlen.

Jo Nesbøs Krimiserie um Kommissar Harry Hole ist weltweit ein Hit. Auch mit Der Sohn stieg er in Norwegen, England, Dänemark und den Vereinigten Staaten ganz oben in der Bestsellerliste ein. Sein neuer großer Kriminalroman ist ein elektrisierendes Drama um Geheimnis und Sünde, Verrat und Rache, Gerechtigkeit und Erlösung.

Kriminetz-Rezensionen

Racheengel

Zum Inhalt:
Der Vater ein korrupter Polizist, der sich umgebracht hat; die Mutter danach zerbrochen und an Alkohol und Drogen gestorben - was soll das Leben für einen Jugendlichen dann noch bieten? Sonny hat sich fallen lassen, nimmt Drogen, sitzt im Knast, erteilt dort die Absolution und gesteht aus lauter Gefälligkeit (und für Heroin bis ans Ende seiner Zeit im Knast) zwei Morde.

Aber dann erfährt er, dass das Geständnis seines Vaters erzwungen und dieser ermordet wurde. Sonny bricht aus dem Gefängnis aus und nimmt Rache an all denen, die für diesen und die von ihm gestandenen Morde verantwortlich sind.

Mein Eindruck:
Eine fast schon religiös anmutende Geschichte um einen Menschen auf einem Feldzug, der durch sein freundliches und höfliches Wesen dafür sorgt, dass andere Menschen ihn unterstützen, obwohl sie um seine Person wissen und sich dadurch selbst in Gefahr bringen.

Leider ist dieser Punkt jedoch ein gewisses Manko der Geschichte: Ist es wirklich glaubwürdig, dass ein mehrfacher Mörder geschätzt und geschützt wird, weil er „bitte“ und „danke“ beherrscht und seine Mitmenschen nicht ausplündert, sondern anlächelt? Nichtsdestotrotz muss man Nesbø ein großes Kompliment für seine Fähigkeit machen, Sonny so positiv und sympathisch zu zeichnen, dass die Leserschaft mit ihm fühlt und hofft, dass er die bösen Buben zur Strecke bringt, nicht rückfällig wird, das Mädchen bekommt und mit ihm glücklich bis ans Ende seiner Tage lebt.

Die sonstigen Figuren (bis auf die ganz bösen Bösen) zeichnet eine Vielschichtigkeit des Charakters aus, die bei Thrillern eher selten ist. Abgesehen von den Personen bietet der Plot einige wirklich überraschenden Wendungen und unterhält bis zum offiziellen Ende. Nur den Epilog hätte Nesbø sich sparen sollen, - da wird es des Guten doch ein bisschen zu viel.

Fazit:
Spannende, wenn auch unrealistische Geschichte mit klarer Botschaft: Wer Gutes tut, dem wird Gutes getan - mit dem Bösen verhält es sich ebenso!

4 Sterne