Cover von: Die Stimme der Kraken
Amazon Preis: 26,00 €
Bücher.de Preis: 26,00 €

Die Stimme der Kraken

Roman
Buch
Gebundene Ausgabe, 464 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3608500138

ISBN-13: 

9783608500134

Auflage: 

1 (20.04.2024)

Preis: 

26,00 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 31.832
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3608500138

Beschreibung von Bücher.de: 

Es gibt außergewöhnliche Lebewesen in den tiefen Wassern vor der Insel Con Dao. Für die Einheimischen sind sie Monster. Für den Großkonzern, dem die Insel gehört, ein lukratives Geschäft.

Für das Team der Wissenschaftler, unterstützt vom weltweit ersten Androiden: eine Offenbarung. Ihr Bewusstsein ist anders als unseres. Ihre Körper sind formbar, beweglich, immer in Veränderung. Sie beherrschen intelligente Kommunikation. Und sie wollen, dass wir verschwinden.

Der Technologiekonzern DIANIMA hat den abgelegenen Archipel Con Dao abgeriegelt. Eine Krakenart wurde entdeckt, die möglicherweise eine eigene Sprache und Kultur entwickelt hat. Die Meeresbiologin Dr. Ha Nguyen reist zu den Inseln, um mit der neuen Spezies Kontakt aufzunehmen. Mit in ihrem Team: eine kampferprobte Sicherheitsbeamtin und der erste Android der Welt.

Doch es dauert nicht lange, bis Mächte auf den Plan treten, die mit den Kraken ganz andere Absichten verfolgen. Ein globaler Wettstreit um Ressourcen und Herrschaft beginnt, bei dem alles auf dem Spiel steht.

Was ist intelligentes Leben? Dieser Thriller stellt diese Frage auf nie dagewesene Weise. Ein atemberaubender Tauchgang zu den Abgründen der menschlichen Zivilisation und den Geheimnissen der Tiefsee.

»Spannend, absolut gegenwärtig und äußerst klug.« The New York Times

»So unterhaltsam wie durchdacht, diese Erkundung menschlichen und nichtmenschlichen Bewusstseins ist schlicht umwerfend.« Publishers Weekly

Kriminetz-Rezensionen

Die Helden der Meere

Das farbenfrohe Cover fand ich sehr gelungen. Es erinnert mich an die Werke von H.P. Lovecraft, weshalb ich auf dieses, als Öko-Triller angekündigte Buch gespannt war. Leider wurden meine hohen Erwartungen nur teilweise erfüllt.
Ich habe mich schwer getan, in die komplexe Story hineinzukommen, da der Schreibstil ein konzentriertes Lesen erforderte.
Für mich war es mehr wissenschaftliche Sci Fi, als Thriller.
An der ausführlichen Erörterung von menschlichen und nicht menschlichen Bewusstsein litt auch etwas die Spannung.
Der Versuch der intelligenten Kommunikation zwischen Mensch und Kraken war ein interessanter Ansatz, und verbunden mit der Warnung vor der Zerstörung der Natur, ein durchaus wichtiger Aspekt zur Wahrung der Schöpfung. Immer wieder ist es der Mensch, der sich das Recht herausnimmt, unberechtigt in diese Ordnung der Dinge einzugreifen.
Für alle an dieser Problematik interessierten Leser, dürfte dieses Buch empfehlenswert sein!

Die Geschichte verliert sich....

Dieses Buch hat ein auffallend farbenprächtiges Cover. Der riesige Krake und der dunkellila Farbschnitt ziehen alle Blicke auf sich.

Die Geschichte fasziniert auch von Beginn an. Sie erzählt von einer Zukunft in der Menschen und KI wie selbstverständlich zusammenarbeiten und forschen. So auch auf der abgelegenen Insel Con Dao in Vietnam. Hier gibt es eine mysteriöse hoch entwickelte Krakenart, die von der Wissenschaftlerin Ha und ihrem KI gesteuerten Team erforscht werden soll.Die Tiere sollen über besondere aber auch gefährliche Fähigkeiten verfügen. Es gibt Gerüchte um merkwürdige Vorkommnisse und sogar Todesfälle, die den Kraken zugeschrieben werden. Doch die Forscherin ahnt nicht, was alles auf sie zukommen wird.

Das Buch beginnt sehr spannend und die Handlung ist äußerst interessant und vielschichtig. Doch leider verliert sich die Geschichte irgendwann. Es wird verwirrend, utopisch, zu wissenschaftlich und die verschiedenen Erzählebenen überlappen sich. Für mich war es am Ende zu unverständlich und es konnte mich leider nicht überzeugen. Schade

Ist der Mensch wirklich die Krone der Schöpfung?

Wir befinden uns in einer fernen Zukunft, in der sich der Mensch Roboter und KI zunutze macht – und erleben eine Großmacht, die im Hintergrund die Fäden zieht, alles beherrscht und nur auf Profit aus ist:
- Als auf dem abgelegenen Archipel Con Dao eine möglicherweise intelligente Krakenart entdeckt wird, kauft der Konzern DIANIMA das Areal und beauftragt die Meeresbiologin Dr. Ha Nguyen, mit der neuen Spezies Kontakt aufzunehmen. Zusammen mit dem weltweit einzigartigen Androiden Evrim und der weiblichen Kampfmaschine Altantsetseg als Sicherheitsbeauftragte bilden sie ein Team, um die Oktopoden zu erforschen.
- Irgendwo auf den Weltmeeren ist das riesige autonom gesteuerte Fischfangschiff „Sea-Wolf“ eines fernöstlichen Konzerns unterwegs, der das nötige Personal für seine Schiffe entführt, wie Sklaven hält und sie die letzten Fischbestände aus dem Ozean holen lässt. Eiko und Son, zwei Männer die mitten aus ihrem Leben gerissen wurden, begehren auf und entfachen eine Rebellion mit Folgen.
- Am Bosporus wartet der geniale Hacker Rustem auf seinen Auftraggeber. Er sollte in das Gehirn des Androiden Evrim eindringen, damit dieser manipuliert werden kann. Es ist ihm auch gelungen, doch er ist sich noch im Unklaren ob er sein Wissen weiter geben soll, denn er ahnt, dass er in jedem Fall getötet werden wird.

Ray Nayler ist ein US-amerikanischer und kanadischer Autor, der in Quebec geboren und in Kalifornien aufgewachsen ist, und sich mit humanistischen Themen und Fragen der KI und Tierethik befasst. Zuvor diente er im Friedenscorps und war Presseattaché an der US-Botschaft in Baku und Beauftragter für Umwelt, Wissenschaft, Technologie und Gesundheit am US-Konsulat in Ho-Chi-Minh-Stadt. Sein Debütroman „Die Stimme der Kraken“ wurde mit dem Locus-Award der Los Angeles Times ausgezeichnet. Ray Nayler lebt mit seiner Familie in Washington D.C.
Der Autor entführt uns mit diesem Buch in eine Zukunft, in der die Grenzen zwischen Menschen und Roboter verwischt sind. Was zeichnet die menschliche Existenz aus? Ist es das Bewusstsein, der freie Wille oder unsere Einzigartigkeit? Wir, die Krone der Schöpfung, scheinen ersetzbar, werden entbehrlich. Die Ressourcen der Erde sind erschöpft, das Ökosystem ausgebeutet, die Meere leergefischt und die intelligenten Kraken beginnen sich allmählich zu wehren. Was wird geschehen, wenn diese Spezies ein Bewusstsein entwickelt und zu kommunizieren beginnt? Werden sie den Menschen als Feind betrachten?
Die extrem spannende SciFi-Geschichte spielt an mehreren Orten, die kapitelweise wechseln und sehr gut zu unterscheiden sind. Wir erleben das Geschehen aus Sicht verschiedener Protagonisten und tauchen tief in deren Gedanken und Handlungen ein. Der Schreibstil ist klar und verständlich, wissenschaftliche Fakten und nicht zu leugnende Tatsachen sind sehr gut in die Geschichte integriert.
Fazit: Das Buch ist mehr als nur ein spannender SciFi-Thriller, es wirft wichtige Fragen auf und regt zum Nachdenken an.

Anders als erwartet, aber gut!

Die Wissenschaftlerin Dr. Ha Nguyen reist auf die Insel Con Dao, um dort besondere Kraken zu erforschen. Mit auf Con Dao ist Evrim, der weltweit einzige Androide mit Bewusstsein, und Altantsetseg, die für die Sicherheit verantwortlich ist. Bald schon gelingt es, mit den Kraken in Kontakt zu kommen und erstaunliche Erkenntnisse zu erhalten.

Der Hacker Rustem erhält einen schwierigen Auftrag, der sogar ihn, der als der beste gilt, an seine Grenzen bringt. Und ihn womöglich das Leben kosten könnte.

Der Japaner Eiko wurde entführt und schuftet nun mit anderen Sklaven auf dem ansonsten automatisierten Fischfang- und Verarbeitungsschiff Sea Wolf.

Drei Erzählperspektiven, von denen lange nicht klar ist, ob und wie sie zueinandergehören. Jede der drei ist spannend und könnte auch eine eigene Geschichte erzählen. Eine Geschichte übrigens, die in der Zukunft angesiedelt ist, vieles läuft mittlerweile automatisiert durch KI, die Meere sind endgültig überfischt, Menschen oft billiger als Roboter, jedenfalls dann, wenn man sie als Sklaven einsetzen kann; doch eine KI, die nahezu menschlich ist, wie Evrim, halten viele immer noch für sehr gefährlich.

Und neben alldem, was das menschliche Leben betrifft, wird anscheinend eine Tierart entdeckt, die dem Menschen zwar sehr fremd ist, ihm aber womöglich an Intelligenz ebenbürtig sein könnte. Natürlich weckt das sofort Begehrlichkeiten, der Archipel rund um Con Dao wird von einem Konzern aufgekauft und abgeschottet. Altantsetseg ist vor allem deswegen mit dabei, um Angriffe jeglicher Art von außen abzuwehren.

Die einzelnen Kapitel werden jeweils durch Zitate aus Büchern von Dr. Ha Nguyen und Dr. Arnkatia Minervudóttir-Chan eingeleitet. Letztere tritt erst spät im Roman in Aktion, vorher wird lediglich durch Ha und Evrim über sie gesprochen. Dennoch ist sie wichtig für das Geschehen.

Die Zitate sind jeweils passend für die Ereignisse der jeweiligen Kapitel und betonen den wissenschaftlichen Charakter des Romans. Denn dieser ist nicht nur Thriller, sondern eher Science Fiction, und die Wissenschaft in Bezug auf KI, auf Forschung, auf Kommunikation, auf Kraken und auf die Frage nach dem „Was bin ich“, ein wichtiges Element. Dadurch ist der Roman nicht immer einfach zu lesen, man sollte sich aber unbedingt darauf einlassen. Tatsächlich hatte ich auch zunächst einen etwas anderen Roman erwartet.

Die Charaktere blieben mir relativ fremd, wir erleben sie im Grunde auch nur in einem speziellen Ausschnitt ihres Seins. Interessanterweise kam mir Evrim am nächsten. Sehr interessant sind auch die Kraken, und meiner Meinung nach gar nicht so unrealistisch. Die Ereignisse sind stellenweise sehr brutal, das Ende macht aber für mich einiges wett, ich mag es sehr.

„Die Stimme der Kraken“ ist auf gewisse Weise wissenschaftlicher als erwartet, aber auch sehr spannend. Erst nach und nach erkennt man, wohin der Roman führt, das Ende empfinde ich als besonders gelungen. Man sollte sich unbedingt auf die Geschichte einlassen, sie lohnt sich.