Der Tag, an dem mein Meerschweinchen Kriminaloberkommissar wurde

Buch
Gebundene Ausgabe, 240 Seiten

Mitwirkende: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3522183916

ISBN-13: 

9783522183918

Auflage: 

1 (12.02.2015)

Preis: 

12,99 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 389.304
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3522183916

Beschreibung von Bücher.de: 

Ich bin Valentine. Dass wir Leichen im Keller haben, stört mich nicht - meine Eltern sind Bestatter. Doch eine davon hat mein Leben verändert. Ich hab echt nicht an Seelenwanderung und all so was geglaubt, bis zu dem Tag, als der Geist von Kriminaloberkommissar Kasimir in mein Meerschweinchen Bully gefahren ist. Seither heißt Bully Herr Kasimir - der Oberkommissar besteht nämlich darauf, dass ich ihn sieze. Und ich bin plötzlich Kriminalassistentin und stecke mitten in einer Mordermittlung. Denn Herr Kasimir ist sich sicher: er ist ermordet worden . . .

Kriminetz-Rezensionen

Ein Meerschweinchen - Krimi, der anderen Art

„Der Tag, an dem mein Meerschweinchen Kriminaloberkommissar wurde!“ habe ich mit meinen Kindern, 9 und 11 Jahre alt, gelesen. Sie dachten erst, dass das Meerschweinchen auf Spurensuche geht und einen Kriminalfall löst. Dass aber der Charakter eines verstorbenen Kriminaloberkommissars in das Meerschweinchen fährt, damit haben wir nicht gerechnet.

Valentines Eltern führen ein Bestattungsunternehmen. Eines Tages war Valentine - natürlich hatte sie wie immer ihr Meerschweinchen dabei - im Keller, wo die Leichen für die Beerdigung fertig gemacht werden, als es einen Kurzschluss gab. Durch diesen Kurzschluss war ihr Meerschweinchen Buddy plötzlich der Oberkommissar Kasimir. Der griesgrämige Kasimir glaubt, dass er ermordet wurde und ernennt Valentine zu seiner Assistentin. Gemeinsam gehen sie auf Spurensuche um den Mörder von Kriminaloberkommissar Kasimir zu finden.

Skurril, spannend und humorvoll ist die Geschichte. Wir konnten uns schnell rein finden und uns alles gut vorstellen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Valentine erzählt. Anfangs hatten wir etwas Mühe ihren Gedankengängen zu folgen, aber das legte sich schnell. Schließlich waren diese Gedankengänge wichtig, um Valentines Lebensumstände kennen zu lernen.

Der andere Hauptcharakter ist Kiljan Kasimir, der im Körper eines Meerschweinchen steckt. Er ist griesgrämig, ein Muttersöhnchen und sieht vor lauter Suche nach dem Bösen nicht das Gute. Daher ist er auch so überrascht, wer zu seiner Beerdigung alles kommt. Überhaupt! Wer war schon mal auf seiner eigenen Beerdigung!

Gemeinsam machen sie sich mit dem Hund von Kasimir auf die Suche nach dem Mörder.

Gut gefallen hat mir die Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Beerdigung. Ganz nebenbei, ohne persönlich betroffen zu sein, erfahren junge Leser, was in einem Bestattungsunternehmen geschieht und wie eine Beerdigung abläuft. Nicht gut fanden wir das rauchende Meerschweinchen. Obwohl die bildliche Vorstellung schon irgendwie lustig war.

Das Ende wurde noch mal richtig spannend und wir konnten gar nicht aufhören mit lesen. Wir geben diesem Kinderkrimi die volle Leseempfehlung und freuen uns auf den nächsten Band.