Cover von: Der Taliban
Amazon Preis: 14,90 €
Bücher.de Preis: 14,90 €

Der Taliban

Der dritte Sara Konrad Thriller
Buch
Taschenbuch, 308 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3989423207

ISBN-13: 

9783989423206

Auflage: 

1 (19.03.2024)

Preis: 

14,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 547.484
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3989423207

Beschreibung von Bücher.de: 

Afghanistan ohne Bundeswehrmandat – Sara Konrad allein im Kampf gegen den Taliban.

Ihr erster Einsatz für die geheimnisvolle Sisterhood treibt sie zurück nach Afghanistan – einem Land, dem sie gehofft hatte für immer den Rücken zu kehren. Ihr Auftrag: Eine Frau vor den religiöse Fanatikern der Taliban zu retten und geheime Dokumente zu sichern, die den Weltfrieden bedrohen.

Doch nicht nur dass der Feind übermächtig ist – Verrat lauert ausgerechnet in den eigenen Reihen. Selbst unter Lebensgefahr ist Rückzug keine Option für Sara. Eine fatale Entscheidung …

Kriminetz-Rezensionen

Sara´s Versprechen

Das Cover allein ist schon faszinierend, mit seinen gelblichen Tönen und den im Hintergrund abgebildeten Zwiebeltürmen und Bergen, vor denen eine einsame Gestalt steht - Sara. Als dritter Teil einer Reihe war ich gespannt auf die Fortsetzung von Saras Abenteuern, und ich wurde nicht enttäuscht. Diesmal führt Saras neuer Auftrag sie nach Afghanistan, und der Thriller enttäuscht nicht. Es geht um Vertrauen, Teamgeist und Zusammenarbeit in einer gefährlichen Umgebung. Saras persönliches Versprechen, eine Familie aus Afghanistan zu retten, führt sie in große Gefahr. Obwohl sie schamlos verraten und den Taliban ausgeliefert wurde, beweist Sara eine bemerkenswerte Zielstrebigkeit und Durchsetzungskraft. Die Autorin hat sehr gründliche Recherchen angestellt, denn die Darstellung der Handlung ist sehr bildhaft und authentisch. Ich konnte mir die Ereignisse lebhaft vorstellen und habe mit Sara mitgelitten und mitgefiebert. Es war erleichternd zu sehen, dass sie es trotz aller Hindernisse geschafft hat, auch wenn der Ausgang nicht dem ursprünglichen Befehl entsprach. Insgesamt ist es ein packender Thriller, der mit einer fesselnden Handlung und starken Charakteren überzeugt. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne spannende Thriller mit einer Prise Realismus liest.

Sara gibt alles

mit Tiefgang. Es ist ein richtig starker Sara-Konrad-Thriller. Marley Alexis Owen begeistert mich wieder mit Recherche und Spannung. Mich fasziniert diese Leidenschaft von Sara. Ihr Engagement und ihr Einsatz bewegen mich. Sie gibt wirklich alles. Hier im neuen Buch begibt sie sich in allergrößte Gefahr und das sehenden Auges. Sie weiß um die Gefahr ihres neuen Auftrages, ihres ersten, der sie nach der Armeezeit wieder zurück ins Ausland bringt, zurück nach Afghanistan. Mich fasziniert diese Treue von Sara. Es geht um etwas Persönliches. Die Frau, welche sie rausholen soll, kennt sie, aus einem früheren Leben. Als sie noch bei der Bundeswehr war. Da hat sie der ganzen Familie ein Versprechen gegeben, sie rauszuholen aus dem Land, mitzunehmen wenn die Bundeswehr abzieht. Vieles kam anders und es kamen vor allem die Taliban. Mich fasziniert die Art und Weise, wie Marley Alexis Owen schreibt. Es ist auch hier von Anfang bis Ende ein spannender Thriller und ich fiebere mit ihrer Hauptprotagonistin Sara mit, bin zwischendurch mehrmals ein nervliches Frack, so spannend ist der Roman aufgebaut. Es ist aber auch das zwischenmenschliche, zarte, was mich fasziniert, was manchmal nur hauchzart anklingt. Das Trauma, was es mit Sara gemacht hat und macht. Sie hat nicht umsonst „Ladehemmungen“ beim schiessen. In dem Zusammenhang Trauma fasziniert mich bei der Autorin ihre Recherchearbeit. Ihre Bücher sind gut recherchiert und haben ein fundiertes Wissensfundament. Sie schreibt dann über dieses Wissen spannend, was will man mehr. So ist auch dieses Buch wieder ein toller Thriller.

Saras erster Auftrag für die Sisterhood

Sara ist mitten in der Ausbildung, die es ihr ermöglichen soll, erfolgreich Aufträge für die Sisterhood auszuführen. Sie ist unzufrieden, da sie weiterhin viele offene Fragen hat. Völlig überraschend erhält sie dann ihren ersten Auftrag, der für sie eine emotionale Herausforderung bedeutet. Sara soll nach Afghanistan und dort Jaleela, die über wichtige Informationen verfügt, nach Deutschland bringen. Sara kennt Jaleela gut. Deren Mann Casim , der von den Taliban ermordet wurde, hat mit der Bundeswehr zusammen gearbeitet. Sara kennt die Familie und hat beim Truppenabzug aus Afghanistan versprochen, sie nach Deutschland zu holen. Doch Max scheint es nur um die Informationen zu gehen, nicht um die Menschen.

Sara geht nach Afghanistan, fest entschlossen, ihr Versprechen von damals zu erfüllen. Sie landet in der Hölle, in der Frauen im besten Fall nicht gesehen werden und ansonsten übler Gewalt ausgesetzt sind..

Ich bin in meiner Haltung gegenüber Sara ambivalent. Ich bewundere ihren Mut und ihren Wunsch, das gegebene Versprechen zu erfüllen, fordert meine Hochachtung . Was mein Bild etwas trübt, dass sie ihre kleine Tochter und ihren Mann zurücklässt, wohlwissend, dass die reale Möglichkeit besteht, dass sie nicht zurückkommt.

Erstmal in Afghanistan hatte Sara meine volle Unterstützung. Was die Bevölkerung, vor allem die Frauen und Mädchen, dort durch fanatische Taliban erleiden müssen, ist so grausam, dass ich Saras Impuls zu helfen komplett verstehe. Gut, dass Sara über eine exzellente Kampfausbildung und gute Instinkte verfügt.

Wer mir in dieser Geschichte zu meiner Überraschung eher unangenehm aufgefallen ist, ist Max. Habe ich they im letzten Band selbstbewusst, empathisch und der Gerechtigkeit verpflichtet kennengelernt, zerstört they dieses positive Bild durch in meinen Augen unangemessene Wutausbrüche und dem Befehl, den Informationen vor Menschenleben höchste Priorität einzuräumen. Ich hoffe, sie fängt sie wieder.

Das Buch war ausgesprochen packend und zu meiner Freude sind Frauen die Macherinnen und nicht nur die Anhängsel männlicher Superhelden. Mit Sara habe ich am Ende meinen Frieden geschlossen. Ich verstehe sie und sie hat auch versprochen, etwas mehr Rücksicht auf die Familie zu nehmen. Jetzt warte ich zusammen mit ihr auf den nächsten spannenden Auftrag.

Irgendwann holt einen die Vergangenheit ein

Saras erste Mission für die Sisterhood führt sie zurück nach Afghanistan. Zu den Leuten, denen sie damals ein Versprechen gegeben hat. Wird sie diesmal in der Lage sein, ihr Versprechen zu halten?

Sara setzt sich auch in diesem Band einer großen Gefahr aus, doch sie ist eine ziemlich taffe Frau, die nicht so einfach aufgibt.
Meine liebste Nebenfigur ist Jaleela. Sie ist wie Sara eine unglaublich starke Frau, die alles für ihre Familie tun würde.
Die Handlung ist meiner Meinung nach recht vorhersehbar. Sie reist nach Afghanistan, um einen Gegenstand zu finden und eine Familie zu retten, doch die Taliban machen es ihr nicht so einfach. Wenn man sich etwas mit den Taliban und ihren Taten auskennt, wird hier nichts neues lesen. Vielleicht hat sich aus diesem Grund das Buch für mich um den Mittelteil herum etwas gezogen. Das Ende konnte mich hingegen wieder fesseln und überzeugen.
Obwohl der Schreibstil angenehm zu lesen ist, konnte ich aufgrund der nicht neuen Thematik, das Buch nicht so flüssig lesen. Auch die beschriebene Grausamkeit in manchen Momenten, hat es mir nicht so leicht gemacht.
Das Cover passt farblich gut zum Thema und ist im selben Stil, wie auch die anderen Sara Konrad Thriller. Dieser Wiedererkennungswert gefällt mir.
Ich kann das Buch denen empfehlen, die einen spannenden Thriller lesen möchten, in dem sich die Hauptperson großen Gefahren stellen muss.