Cover von: Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur
Amazon Preis: 10,00 €
Bücher.de Preis: EUR 10.00

Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur

Der sechste Fall für Kommissar Duval
Buch
Taschenbuch, 304 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3462052942

ISBN-13: 

9783462052947

Erscheinungsdatum: 

07.03.2019

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3462052942

Beschreibung von Bücher.de: 

Mörderischer Sommer in Cannes. In seinem sechsten Fall der erfolgreichen Krimiserie ermittelt Kommissar Duval im Herzen der Altstadt von Cannes, dem Suquet. Doch allzu leicht gibt diese scheinbare Idylle ihre Geheimnisse nicht preis, und Duval wird von seiner Vergangenheit eingeholt.

Ein junger Fischer wird tot aufgefunden, vor sich einen Abschiedsbrief an seine Geliebte. Als Duval klar wird, dass es sich bei der Geliebten um Nicky, die Frau seines Dauerfeindes Louis Cosenza handelt, wird er misstrauisch. Was auf den ersten Blick wie Selbstmord aussieht, muss ja vielleicht gar keiner sein, wenn Cosenza seine Finger im Spiel hat.

Duval nimmt die Ermittlungen auf, und schnell geraten immer mehr Leute in den Fokus der Polizei. Unter anderem Cosenzas Sohn, aber auch Patrick, ein ehemaliger Skipper aus dem Suquet.

Auf unterschiedlichen Pfaden, die so verschlungen sind wie die Gassen des Suquet, nähert sich Duval der Lösung des Falles. Und auch für ihn persönlich gibt es noch Überraschungen: Er erfährt endlich das Geheimnis, das seinen Vater mit Cosenza verband.

Kriminetz-Rezensionen

Saison in Cannes

Christine Cazon lässt ihren Ermittler Leon Duval nun schon zum sechsten Mal an der Côte d’Azur ermitteln. Ich kenne nicht jeden Band, habe sie wohl auch nicht in der Reihenfolge gelesen, war aber ganz schnell wieder im Geschehen.

Cannes, die Stadt der Reichen und Schönen, hat auch noch andere Seiten. Da sind die Fischer, die von der Stadtverwaltung eher als malerische Staffage im Hafen gesehen werden. Die Konflikte zwischen Strandbesuchern und Yachtbesitzern sind vorprogrammiert.

Raphaël Picoult, ein junger Fischer, der wie viele andere einen zweiten Job zum Überleben braucht, wird tot in einem Ferienappartement aufgefunden. Neben der Waffe ein Abschiedsbrief an seine Geliebte. Ein klarer Fall – bis Duval erkennt, wer Raphaëls Geliebte war.

Der Leser weiß zu diesem Zeitpunkt schon mehr, denn er war Zeuge der letzten Lebensminuten des jungen Mannes. Deshalb hatte ich mir eigentlich keine große Spannung mehr erwartet, sondern dachte, dass es sich nun auf die Klärung des Falles und die Ermittlerarbeit beschränkt. Aber schnell stellte sich heraus, dass sich die Autorin einige ganz gelungene Wendungen ausgedacht hat, die mir ganz gut gefallen haben. So führt der Kriminalroman bald auch in die private Vergangenheit von Duval und es scheint sich plötzlich eine ganz neue Deutung zu ergeben. Dadurch zieht die Spannung auch in der zweiten Hälfte des Krimis noch einmal an.

Gefallen hat mir das durchaus realistische Setting. Cannes im Schnittpunkt zwischen Touristen und Einheimischen, zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Dazu kommen sehr schöne Exkursionen in das Savoir Vivre des Südens, seiner Landschaft und seiner Küche. Cazon beherrscht das Genre perfekt und liefert einen grundsoliden Kriminalroman, der für mich in das Genre der „Urlaubskrimis“ passt. Also perfekt als Lektüre für Côte d’Azur Urlauber oder für die kleine „buchige“ Auszeit zwischendurch, ohne ganz besonders herauszuragen.

Ein klassischer Krimi, der erst verhalten beginnt, aber dann mit interessanten Wendungen überrascht.