Cover von: Tod einer Bikerin
Amazon Preis: EUR 12,00
Bücher.de Preis: EUR 12.00

Tod einer Bikerin

Krimi
Buch
Taschenbuch, 250 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3958131948

ISBN-13: 

9783958131941

Auflage: 

1 (14.11.2019)

Preis: 

12,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 77.040
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3958131948

Beschreibung von Bücher.de: 

Sigi Siebert, pensionierter Hauptkommissar, trifft sich mit seinem Kumpel Ecki und seinem ehemaligen Kollegen Erich in seiner Lieblingskneipe. Im Laufe des Abends kommt die Thekenrunde auf Erichs aktuellen Mordfall zu sprechen. Eine Frau wurde in ihrer Wohnung in Essen-Werden erschossen. Ihr Partner schlief zur Tatzeit volltrunken im Nachbarzimmer. Er ist nachweislich nicht der Mörder.

Zufällig kommt Sigi zu Hause auf den Fall zu sprechen. Im Gespräch mit seiner Frau Frau Lotte erinnert er sich, dass er den Partner der Ermordeten kennt: Es ist ein gemeinsamer Schulkamerad. Sigi kann nicht widerstehen. Er nimmt Kontakt zum alten Bekannten auf, versucht, ihn auszuhorchen, entwickelt ein Tatszenario, lädt ihn in eine Pizzeria ein und konfrontiert ihn mit seiner Theorie.

Als Erich davon Wind bekommt, zerstört das Erichs Vertrauen zu seinem Ex-Kollegen. Er gibt ihm keine Auskünfte mehr. Auch Lotte wird immer misstrauischer, was die Aktivitäten ihres Mannes angeht, bis es für den ganz brenzlig wird.

Kriminetz-Rezensionen

Spannende und erheiternde Unterhaltung

Siggi, zwangspensionierter Hauptkommissar, trifft sich in seiner Lieblingskneipe mit seinem ehemaligen Kollegen Erich. Dieser erzählt ihm von seinem neuesten Fall, bei dem er absolut nicht weiterkommt. Eine Bikerin wurde in ihrer eigenen Wohnung ermordet, während der Lebensgefährte im Nebenzimmer seinen Rauch ausschlief. Niemand hat etwas Verdächtiges gesehen.

Nachdem Siggi die Namen der Betroffenen erfährt, stellt er fest, dass der Lebensgefährte der Ermordeten ein ehemaliger Mitschüler von ihm ist. Unter fadenscheinigen Ausreden sucht er nach Jahrzehnten Kontakt mit dem Mann und trifft sich mit ihm. Bei einem dieser Treffen rastet der Mann aus und wird, während er über die Straße rennen will, von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Siggi ermittelt weiter in der Bikerszene und kommt so hinter einige Ungereimtheiten. Er sucht aber auch seine frühere Dienststelle auf und fragt seine Kollegen aus, insbesondere Möhrchen, die ihm dann auch bereitwillig Auskunft gibt. Für Siggi hat das Folgen, denn der Chef von Erich droht ihm mit einem Verfahren, sollte er sich weiterhin einmischen. Auch mit seiner Ehefrau Lotte bekommt er durch seine Ermittlungen Schwierigkeiten. Dies lässt Siggi kalt, denn inzwischen ist er auf eine heiße Spur gekommen und ermittelt weiter, was ihn aber selbst in Gefahr bringt.

Wie gewohnt schreibt der Autor seine Krimis mit einer Portion Humor und mit einem Augenzwinkern. Siggi ist fast schon eine Kultfigur und man ist während des Lesens gespannt, in welche unangenehme Lage er sich wieder hineinmanövriert. Ein Krimi, der unblutig ist, aber allein schon durch seine Protagonisten lesenswert ist. Die Sprache ist leicht verständlich, die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Und wer die Vorgängerbände schon gelesen hat, der fühlt sich gleich wieder zuhause bei Siggi, Ecki, Erich, Möhrchen, Lotte und die anderen. Ein wirklich spannende und zugleich auch erheiternde Unterhaltung. Man darf schon heute auf die Fortsetzung gespannt sein. Auch das Cover mit dem Lederhandschuh finde ich total gut gelungen.