Cover von: Tod am Canal Grande - Ein Fall für Jackie Dupont
Amazon Preis: 10,00 €
Bücher.de Preis: 10,00 €

Tod am Canal Grande

Der dritte Fall für Jackie Dupont. Roman
Buch
Taschenbuch, 368 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3328107401

ISBN-13: 

9783328107408

Auflage: 

1 (09.08.2021)

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3328107401

Beschreibung von Bücher.de: 

Edle Palazzi, funkelnde Juwelen und ein Mord ohne Leiche: Glamour-Detektivin Jackie Dupont ermittelt im Venedig der Zwanzigerjahre.

Venedig im Sommer 1921. Der attraktive Adlige Christopher restauriert in einer berühmten Kirche ein Gemälde von unschätzbarem Wert. Doch seine Arbeit wird jäh unterbrochen, als Jackie Dupont auftaucht: Die Privatdetektivin mit Vorliebe für edlen Diamantschmuck und ungewöhnliche Ermittlungsmethoden behauptet, in der Kapelle sei in der vergangenen Nacht eine Frau ermordet worden. Mehrere Indizien sprechen eindeutig dafür - doch von der Toten fehlt jede Spur. Gemeinsam machen sich die beiden in der sommerlichen Hitze der Lagunenstadt auf die Jagd nach Leiche und Mörder - nicht ahnend, dass sie selbst längst in allergrößter Gefahr schweben …

»Lamberts Story liest sich wie eine Netflix-Episode von der Riviera.« Der Freitag über »Die Tote mit dem Diamantcollier«

Kriminetz-Rezensionen

Netter und unterhaltsamer Krimi

Jackie Dupont ermittelt im Venedig der 20er Jahre inmitten von Agenten und Adeligen bei Morden mit und ohne Leiche.

Der Autorin gelingt es durch immer neue Wendungen und unerwartete Ereignisse die Spannung aufrecht zuhalten. Die Charaktere sind allesamt liebevoll gezeichnet, leicht verschroben und positiv überzeichnet.

Die Story ist gekennzeichnet durch viel Humor (Sargent, der Hund, ist der Knaller).

Was auch besonders gut gelungen ist, ist die Beschreibung der Schauplätze in Venedig. Dies gibt der ganzen Geschichte nochmals den letzten Schliff.

Ich habe die ersten Bände nicht gelesen und hatte keine Probleme, mich in der Story zurechtzufinden.

Ich habe einen vergnüglichen und unterhaltsamen Krimi erwartet und bekommen.

Jackie Dupont ermittelt

Wieder ist die kapriziöse Jackie Dupont als Detektivin unterwegs. Ihr Weg führt sie nach Venedig, wo grade ihr Verlobter, der Duke of Surrey mit der Restaurierung einiger Gemälde in der Basilica Santa Maria della Salute beschäftigt ist. Und genau in dieser Kirche soll nach Jackies Angaben in der Nacht eine Frau ermordet worden sein. Aber von einer Leiche keine Spur.

Das elegante Pärchen ermittelt nun auf eigene Faust und sieht sich bald in Intrigen, Lügen und gefährliche Machenschaften verwickelt.

Die Krimis um Jackie Dupont haben ein ganz eigenes Flair. Das liegt an der Zeit, den leichtlebigen 20er Jahren und der Upper Class, in der Jackie ihre Aufträge erledigt. Wobei es dieses Mal nicht um gestohlene Juwelen, sondern um einen handfesten Mord geht. Venedig als Schauplatz ist prächtig in Szene gesetzt, elegante Stadtpaläste, Gondelfahrten, der Lido – es macht einfach Spaß mit Kit und Jackie durch die Lagunenstadt zu streifen.

Sargent, ein knuddeliger kleiner Hund mit einer ganz besonderen Spürnase, der Jackie nicht von der Seite weicht, setzt immer wieder liebenswerte Highlights in der Geschichte. Die Autorin erzählt ihren Krimi mit leichter Hand, witzigen Einfällen und Beobachtungen. Das fand ich ausgesprochen unterhaltsam und atmosphärisch. Tatsächlich gelingt es Jackie und Kit mit unkonventionellen Methoden einen außergewöhnlichen Fall zu lösen und die Entlarvung des Täters punktet dann noch mit einer Überraschung.

Wie ein roter Faden zieht sich das Geheimnis um Jackie Duponts wahre Identität durch die Geschichte und wird im Lauf der Krimis immer ein Stückchen weiter enthüllt. Jeder Fall ist in sich abgeschlossen und so kann auch der dritte Band ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Unterhaltsamer Krimi in Venedig

Venedig 1921: Jackie Dupont ist in Venedig als Detektivin unterwegs. Ihr Verlobter Ducke of Surrey ist zur gleichen Zeit mit der Restaurierung eines Gemäldes in der Basilica Santa Maria della Salute beschäftigt. In der Kirche ist in der Nacht eine Frau ermordet worden – ihre Leiche ist aber nicht auffindbar, von ihr fehlt jede Spur. Das elegante Paar fängt an zu ermitteln und Fragen zu stellen. Sieht sich aber schnell Lügen und Intrigen gegenüber und bringt sich in Gefahr …

Die Autorin Eve Lambert hat einen spannenden Krimi in Venedig in den 20er Jahren geschrieben. Es ist bereits der dritte der Reihe. Für mich war es der erste, jeder Krimi ist in sich abgeschlossen und so kann man sie unabhängig voneinander lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und durch ihre Erzählung sieht man als Leser alles vor sich. Vom Anfang des Buches bis zum Ende hielt sich die Spannung und am Ende schien nichts mehr wie am Anfang zu sein – 4 Sterne für das Buch.

Gerne mehr von den Krimis aus den 20ern – es macht Freude sie zu lesen.