Cover von: Tod einer guten Freundin
Amazon Preis: 18,95 €
Bücher.de Preis: EUR 18.95

Tod einer guten Freundin

Buch
Taschenbuch, 352 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3842423411

ISBN-13: 

9783842423411

Auflage: 

1 (12.2011)

Preis: 

18,95 EUR

Krimitags: 

Amazon Bestellnummer (ASIN): 3842423411
Beschreibung von TUnix

Ein Ingenieur eines Automobilzulieferers nimmt eine Anhalterin mit nach Hamburg und lässt sich auf ein Techtelmächtel mit ihr ein. Als die Kollegin der Dame ermordet aufgefunden wurde, gerät er unter Mordverdacht, ebenso wie drei andere Herren, die ebenfalls diese Anhalterin mitnahmen. Die Polizeiermittlungen bringen verschiedene Verdachtsmomente hervor, die zwei der Herren belasten. Da die Geschichte aus der Sicht des Ingenieurs erzählt wird, ist man als Leser mit ihm verbunden und fühlt seine Belastungen im Job, durch die Polizei und durch die Situation Familie/ Freundin mit. Als die Polizei einen der Vier verhaften will, werden alle von einem Anschlag in Nordafrika überrascht, der von den vier Hamburgern verübt worden sein soll.
Im zweiten Teil des Buches wird der Leser Teilhaber dieses Anschlages (Parallelhandlung).
Im dritten Teil werden die Handlungen zusammengeführt, im vierten Teil kommt es zu überraschenden Wendungen und der Auflösung des Falles.
Man erfährt einerseits viel über die Arbeit eines Ingenieurs in einem global operierenden Automobilzulieferers, andererseits etwas über einen seit 36 Jahren bestehenden Konflikts in der Westsahara und der Wiederstand der Polisario- Freiheitsbewegung und über die Flüchtlingslager in Algerien. Nebenhandlungen im Spreewald zeigen Aspekte des "Ausverkaufs Ost".

Kriminetz-Rezensionen

Brandaktuell und fesselnd

Obwohl der Roman ja schon über zwei Jahre alt ist, sind gerade die politischen Handlungen und Verstrickungen hochaktuell. Als Hamburgkrimi würde ich den Roman jedoch nicht bezeichnen, denn Details aus der Stadt gibt es nur auf den ersten 50 Seiten.

Durch die Handlungen im Spreewald, Polen, Polen, Marokko und besonders in der Westsahara ist es für mich ein Thriller mit höchst aktueller politischer Handlung. Trotzdem kommt der Krimifan nicht zu kurz und die Ermittler, besonders die Kommissaranwärterin, kann man sich bildlich vorstellen.

Von den Protagonisten, und das ist wohl gewollt, war ich mir bis zum Schluss nicht sicher, ob ich sie wirklich mochte. Trotzdem: Mitreißend und spannend. Von mir gibt es die volle Punktzahl, ich werde mir auch das neueste Buch des Autors besorgen.