Cover von: Der Tod liegt in der Luft
Amazon Preis: 10,99 €
Bücher.de Preis: 8,99 €

Der Tod liegt in der Luft

Young Sherlock Holmes 1
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3596193001

ISBN-13: 

9783596193004

Auflage: 

11 (23.02.2012)

Preis: 

8,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3596193001

Beschreibung von Bücher.de: 

Der größte Detektiv aller Zeiten in seinen spannendsten Fällen Der junge Sherlock Holmes soll seine Sommerferien auf dem Land verbringen - bei Tante Anna in Farnham. Stundenlang dauert die Reise und nichts als Gerstenfelder weit und breit. Noch öder geht es ja wohl kaum, Sherlock ist stocksauer. Doch dann kommt alles ganz anders und plötzlich ist er mittendrin in seinem ersten Fall. Mysteriöse Todesfälle, prügelnde Muskelprotze und ein böser Baron - das erste Abenteuer des jungen Meisterdetektivs beginnt.

Kriminetz-Rezensionen

Dein Gehirn ist ein Spinnenrad

Der junge Sherlock Holmes soll seine Ferien auf dem Land verbringen bei Onkel Sherrinford und Tante Anna. Diese Verwandtschaft kennt er gar nicht und hat auch noch nie was von ihnen gehört. Das einzige, was sie von ihm verlangen, ist pünktlich zum Essen zu kommen. Das kann ja langweilig werden. Haushälterin Mrs Eglantine schikaniert ihn und lauert ihm überall im Haus auf. Sherlock flüchtet nach draußen in die Natur. Hier lernt er den Straßenjungen Matty kennen. Matty erzählt ihm von einem seltsamen Todesfall. Gemeinsam gehen sie in die Stadt, wo Matty alles beobachtet hat. Mrs Eglantine hat natürlich auch diesen Ausflug beobachtet und sorgt dafür, dass Sherlock Holmes im Haus des Onkels bleiben muss. Sherlocks Bruder Mycroft organisiert den Hauslehrer Amyus Crowe, damit Sherlock sich nicht langweilt und sich weiterbilden kann. Sherlock ist alles andere als begeistert von der Idee seines Bruders.

Was Sherlock nicht ahnt ist, dass er nicht nur viel von Crowe lernt, sondern mit ihm, seiner Tochter Virgina und Matti sein erstes großes und gefährliches Abenteuer erleben wird.

Die Geschiche ist ziemlich spannend, actionreich aber auch lehrreich. Sherlock lernt von Matty das Straßenleben kennen, von Crowe viel Wissenswertes aber auch, wie man kämpft und an Informationen kommt, und von Virgina das Reiten. Der Charakter des Sherlocks ist wie ich ihn erwartet habe, naiv (er ist ja erst 14 Jahre alt), etwas überheblich (kommt er doch aus einem guten Hause und weiß ganz viel), abenteuerlustig (stürzt sich in jedes Abenteuer) schlau (löst seinen ersten Fall mit viel Verstand) und ein Kavalier (verhält sich höflich und respektvoll, aber auch interessiert an Virgina). Eigenschaften, die man an dem reiferen Holmes bereits kennt.

Manchmal empfand ich den Schreibstil etwas ausschweifend und langatmig. Das wurde aber oft schnell wieder wettgemacht durch actionreiche Szenen (Prügeleien am Hafen) oder detektivische Ermittlungsarbeit (was die roten Beulen auf den Leichen sein können).

Besonders gut gefiel mir auch das Zusammenspiel und der -halt der Protagonisten Holmes, Matty, Virgina und Crowe. Interessant fand ich auch, was Crowe Holmes beibrachte über das analytische Denken und detektivische Fähigkeiten.

Ein toller Jugendkrimi.