Image of Tod und Spiele: Der 2. Fall für Falko Cornelsen (Thriller im GMEINER-Verlag) (Kommissar Falko Cornelsen)
Amazon Preis: EUR 11,99

Tod und Spiele

Der zweite Fall für Falco Cornelsen
Buch
Broschiert, 313 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839219477

ISBN-13: 

9783839219478

Auflage: 

1 (06.07.2016)

Preis: 

11,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 583.027
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839219477
Beschreibung von Carmen Vicari

»Every breath you take.«

Mitten in der Nacht weckt sie die leise Melodie. Erst einige Momente später begreift sie, dass die Musik aus ihrem Wohnzimmer kommt. Panik ergreift sie und sofort ist ihr klar: Er ist wieder da!

Sie eilt hinüber zum Kinderzimmer. Ihr einjähriger Sohn liegt friedlich schlafend in seinem Bett. Doch ihre Erleichterung währt nur kurz, denn auf dem Bäuchlein des Kindes liegt ein Zettel: »Wann immer ich es will!«

Kriminetz-Rezensionen

Ein komplexer Fall

Falko Cornelsen, Kriminalkommissar und Profiler aus Lüneburg, sucht eine Auszeit und fährt einfach los. Unterwegs erst fällt ihm ein, wohin er fahre könnte und so besucht er seinen langjährigen Freund Oliver König in Flensburg, der genau wie Falko Polizist ist. Doch kaum ist er dort, wird Oliver zu einem Todesfall gerufen und Falko schließt sich ihm an. Der Tote ist ein renommierter Rechtsanwalt und er starb vor den Augen einer Domina, die er regelmäßig besuchte. Zunächst sieht alles nach Herzversagen aus, aber schon bald ist klar, dass er auf perfide Art ermordet wurde. Da die Grippe viele seiner Kollegen aus dem Verkehr zog, bittet Oliver Falko um seine Unterstützung. Es bleibt nicht bei diesem einen Toten.

In einem weiteren Erzählstrang müssen wir miterleben, wie kleine Kinder gefangen gehalten werden, um von Zeit zu Zeit Männern zu Diensten zu sein. Obwohl mir von Anfang an klar war, dass diese beiden Stränge etwas miteinander zu tun haben müssen, wurde ich doch sehr lange im Dunkeln gelassen, wo die Verbindung ist. Wenn man die Ängste und Verzweiflung der Kinder erlebt, lässt einen das wahrlich nicht kalt und man fragt sich, wie man so etwas den Kleinen antun kann.

Oliver und Falko vermuten, dass die Todesfälle zusammenhängen, doch kommen die Ermittlungen nicht so recht von der Stelle, zumal Madame Noir sich weigert, etwas auszusagen. Aber Falkos außergewöhnlichen Methoden, die wir schon im Vorgängerband „Sekundentod“ kennengelernt haben und über die Kollegen sich oft lustig machen, bringen auch hier wieder wichtige Ansätze.

Alle Charaktere sind ausführlich und authentisch beschrieben. Oliver und Falko sind beide sehr sympathische Menschen, die sich nicht nur gut verstehen, sondern auch bei der Arbeit gut ergänzen. Falkos Privatleben spielt natürlich auch eine große Rolle, denn er braucht die Distanz zu seiner Frau, um zu entscheiden, wie es weitergehen soll.

Mit dem Fortschreiten der Geschichte steigert sich die Spannung stetig. Am Ende fügt sich dann alles schlüssig zusammen und es wird auch noch richtig dramatisch.

Ein sehr gelungener und spannender Krimi.