Cover von: Todesschiff
Amazon Preis: 12,00 €
Bücher.de Preis: 9,99 €

Todesschiff

Ein Island-Krimi
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3596194938

ISBN-13: 

9783596194933

Auflage: 

3 (15.11.2012)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3596194938

Beschreibung von Bücher.de: 

Islands Nummer 1 Bestseller-Autorin Eine Luxusjacht treibt führerlos in den Hafen von Reykjavík ein Geisterschiff. Wo sind die sieben Menschen, die eigentlich auf dem Schiff sein sollen? Gerieten sie in Seenot und treiben jetzt draußen auf dem Atlantik in einem Rettungsboot? Doch dann wird eine Leiche an Land gespült. Dieser Mensch ist eindeutig nicht im Wasser umgekommen. Wurde er auf dem Geisterschiff umgebracht?

Kriminetz-Rezensionen

Yrsa Sigurdardóttir in Hochform

Es ist kurz vor Mitternacht. Hafenwächer Brynjar beobachtet einen jungen humpelnden Mann und ein älteres Ehepaar mit einem Kleinkind, die an der Hafenmole auf und ab gehen. Er vermutet, dass sie trotz der späten Stunde gekommen sind, um die berühmte Luxusyacht "Lady K" einlaufen zu sehen. Die Yacht läuft wenig später auch ein - allerdings nicht wie erwartet. Im Schlingerkurs und viel zu schnell bahnt sie sich ihren Weg durch das Hafenbecken und prallt schließlich gegen die Landungsbrücke.
Entgegen Brynjars Vermutung ist der Steuermann nicht betrunken - er ist gar nicht an Bord. Alle sieben Personen, die in Portugal mit dem Schiff ausliefen, sind spurlos verschwunden.

Sofort beginnt das Rätselraten: Wurde die Yacht überfallen? Gab es Streit an Bord? Oder einen Unglücksfall? In dieses Rätselraten wird Anwältin Dóra Gudmundsdóttir hineingezoen, als das ältere Ehpaar bei ihr in der Kanzlei steht. Sie sind die Elter von Aegir, einem der Männer, die an Bord waren. Er sollte als Auflösungsverwalter im Auftrag einer Bank die "Lady K" überführen und nahm zu diesem Zweck seine Ehefrau und seine beiden Zwillingstöchter mit auf die Reise, während die jüngste Tochter bei den Großeltern blieb. Diese wollen nun ihren Sohn und seine Frau für tot erklären lassen, um mit dem Geld aus der Lebensversicherung die Zukunft der jüngsten Tochter zu sichern.

Doch je weiter Dóra bei den Ermittlungen vordringt, desto mehr Ungereimtheiten kommen ans Licht, und als schließlich die Leiche eines der Besatzungsmitglieder auftaucht, ist klar, dass an Bord etwas Schreckliches passiert sein muss.

Parallel zu Dóras Ermittlungen erzählt Yrsa Sigurdardóttir in Rückblenden von den Geschehnissen an Bord. Von Anfang an haben Aegir und seine Frau das Gefühl, an Bord nicht willkommen zu sein. Der Kapitän und die beiden Crew-Mitglieder begegnen der Familie mit Ablehnung und Misstrauen. Als dann die Funkgeräte und das Telefon ausfallen und sich mysteriöse Vorfälle an Bord häufen, bereut Aegir es zutiefst, an Bord gegangen zu sein. Was führen er Kapitän und seine Männer im Schilde? Sind er und seine Familie noch sicher?

Spannung und Grusel sind bei diesem Krimi garantiert. Ich habe mich in diesem Buch völlig festgelesen und konnte es immer nur schwer aus der Hand legen. Dies ist mittlerweile der sechste Krimi um Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir und der Leser begegnet hier liebgewonnenen "alten Bekannten" aus Dóras Familie und ihrer Kanzlei. Natürlich ist Dóras eigenwillige Sekretärin Bella auch wieder mit von der Partie - und genauso unverschämt wie in den Bänden davor, so dass ich ihr auch in diesem Buch wieder am liebsten den Hals umgedreht hätte.

Ich kann den Krimi guten Gewissens empfehlen. Allerdings vielleicht nicht unbedingt vor Antritt einer Schiffsreise ...