Cover von: Tödliche Intrige
Amazon Preis: EUR 10,90
Bücher.de Preis: EUR 7.99

Tödliche Intrige

Buch
Taschenbuch, 272 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3404153383

ISBN-13: 

9783404153381

Erscheinungsdatum: 

20.12.2011

Preis: 

7,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 230.559
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3404153383

Beschreibung von Bücher.de: 

Dieser neue Roman von Arnaldur Indridason ist in vieler Hinsicht völlig anders angelegt als die bisherigen, in deren Mittelpunkt Erlendur und seine Kollegen von der Kripo in Reykjavík standen. Es ist die Geschichte einer Femme fatale, einer außerordentlich attraktiven Frau, die sämtliche Künste der Verführung beherrscht und vor nichts zurückschreckt, wenn es darum geht, ihre Pläne durchzusetzen. Ihre Verbindung zu einem reichen Reeder, der ein Testament zu ihren Gunsten gemacht hat, wird kritisch, als dieser Mann ihrer Seitensprünge überdrüssig wird und sich von ihr trennen will. Sie muss sich seiner entledigen, wenn sie nicht all die Annehmlichkeiten, die mit Reichtum verbunden sind, verlieren will ...

Die Geschichte wird aus der Perspektive der Hauptperson erzählt, die der intriganten Betty zum Opfer gefallen ist.

Kriminetz-Rezensionen

Spannender Krimi aus einer etwas anderen Perspektive

Als das Buch beginnt, ist alles schon vorbei. Der mutmaßliche Täter, ein auf EU-Fischereirecht spezialisierter Rechtsanwalt, sitzt in Untersuchungshaft und erzählt von seinem Alltag im Untersuchungsgefängnis: den Verhören, den Gefängnisaufsehern, den Treffen mit dem Rechtsanwalt und wie alles begann... Nach einem Vortrag über sein Spezialgebiet lernt er Bettý kennen, die Frau eines Großreeders, die alles daran setzt, dass er für ihren Mann arbeitet. Und natürlich beginnen die beiden eine heimliche Liebesaffäre...

Im Folgenden erfährt der Leser, wie es mit der Anstellung und natürlich mit der Affäre weiter ging und langsam wird auch klar, um welches Verbrechen es eigentlich geht. Teils aus den Erzählungen der Hauptperson teils aus den Verhören ergibt sich für den Leser ein immer klareres Bild der Vergangenheit. Doch spektakulär erscheint das alles nicht. Die Hauptperson gibt überzeugend an, an allem unschuldig zu sein und fragt sich, wie es überhaupt zu der Festnahme kommen konnte, während die Polizisten angeblich überzeugende Beweise haben.

Bis zur Mitte des Buches ist man fast versucht den Roman als »langweilig« zur Seite zu legen. Doch dann kommt ein Umstand ans Licht, der alles Bisherige in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt und den Leser mit Spannung den Rest des Buches verschlingen lässt.

Ein spannender Kriminalroman mit einer eigenwilligen Erzählperspektive, der eine raffinierte Geschichte über eine über eine Femme Fatale, eine leidenschaftliche Liebe unter für manch einen unüblichen Vorzeichen und eine infame Intrige erzählt. Sehr zu empfehlen!