Cover von: Die Tote im Nebel
Amazon Preis: EUR 12,99
Bücher.de Preis: EUR 12.99

Die Tote im Nebel

Historischer Krimalroman
Buch
Broschiert, 428 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839213533

ISBN-13: 

9783839213537

Auflage: 

1 (04.03.2013)

Preis: 

12,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 594.696
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839213533

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein historischer Krimi, der alten Märchenmythen auf den Grund geht.

Kriminetz-Rezensionen

Spannendes Rätsel in Marburg

Schauplatz Marburg 1803
An einem Flussufer stöbert der Hund Papillon eine Frauenleiche auf. Sie wird in die Stadt gebracht und der neue Stadtphysikus Dr. Laumann erkennt, daß Helene Wittgen nicht ertrunken ist, sondern eines gewaltsamen Todes gestorben ist. Er will der Sache auf den Grund gehen und die Leiche obduzieren. Da er erst an diesem Tag in seine Heimatstadt zurückgekehrt ist und noch nicht vor der Medicinal Deputation eine Prüfung abgelegt hat, wird ihm das untersagt. Es wird allgemein davon ausgegangen, daß die Entstellungen durch einen umherziehenden Wolf verursacht wurden, der seit einiger Zeit sehr nahe an die Stadt kommt.

Sophie Dierlinger, eine Freundin der Verstorbenen, und Dr. Laumann stellen nun gegen alle Widerstände eigene Nachforschungen an. Sophie ist zwar jung, wurde aber von ihrem verstorbenen Vater zu einem wachen Geist erzogen und so lässt sie sich auch vor gefährlichen Aktionen nicht abhalten. Unterstützung erhalten sie noch von Wilhelm Grimm, einem Studenten, der im Hause Dierlinger verkehrt.

Es ist interessant, welche Geheimnisse zutage gefördert werden. Es gibt natürlich die böse Stiefmutter nebst Liebhaber, deren reiche Freundin und eine Hexe, die Kräuter verabreicht und auch Frauen hilft, nicht erwünschte Kinder abzutreiben. Und plötzlich gibt es noch mehr Leichen und alles kommt anders als erwartet. Die Frage ist natürlich was haben eine Hexe und der Wolf damit zu tun?

Die Autorin hat für mich einen tollen spannenden, historischen Kriminalroman geschrieben. Die Sprache ist authentisch, die Personen sind sehr detailliert beschrieben und die Atmosphäre wird lebendig, anschaulich und teils auch gruselig geschildert. Der Handlungsstrang zieht sich klar durch und das Spannungsniveau bleibt bis zum Ende hoch. Als Leser will man ja immer miträtseln und man lässt sich dabei von der Autorin immer wieder auf falsche Fährten führen bis es zur stimmigen Auflösung kommt.

Im Nachwort klärt die Autorin über historisch belegte und die fiktive Personen auf, ebenso über die Geschichte Marburgs um 1803. Die Gestaltung des Covers veranschaulicht sehr schön den immer wieder erwähnten Nebel.

Von mir eindeutig eine Leseempfehlung!