Amazon Preis: 9,76 €

Der Tote vom Töpfermarkt

Ein Dorf ermittelt
Buch
Taschenbuch, 211 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

109358548X

ISBN-13: 

9781093585483

Erscheinungsdatum: 

11.04.2019

Preis: 

9,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 109358548X
Kurzbeschreibung Amazon: 

Ausgerechnet am Tag des großen Fests liegt ein Toter in der Festscheune. Was tun? Die Polizei zu rufen, kommt nicht in Frage. Der Markt würde sofort beendet werden, und das wäre eine Katastrophe für das niedersächsische Dörflein Großenrode. Das Dorf muss wohl oder übel selbst ermitteln. Es gibt es so viel zu klären! Wer ist der Tote? Ist es tatsächlich Brad Pitt, wie einige der Dorfbewohner vermuten, oder sieht er ihm nur sehr ähnlich? Viele Indizien deuten darauf hin, dass der amerikanische Schauspieler hier einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

Während der Töpfermarkt weitergeht, das große Ereignis, das alle zwei Jahre Südniedersachsen erschüttert, beginnen die Dörfler mit ihren Untersuchungen. Und sie kommen zu erstaunlichen Ergebnissen.

Ist der Tote an Hornissenstichen verendet? Oder an den Bissen von Vampirfledermäusen? Ist er gar vergiftet oder mit einer teuren Vase erschlagen worden? Jeder folgt einer anderen Theorie, ein wenig recht haben indes alle mit ihren Vermutungen.Schließlich ruft ein Verwandter den ostfriesischen Kommissar Lukas Jansen auf den Plan, damit er dem Dorf bei der Aufklärung hilft. Das Ergebnis seiner Arbeit überrascht nicht nur ihn selbst.

„Der Tote vom Töpfermarkt“ ist eine amüsante Krimi-Komödie, die ein Dorf und seine Bewohner von innen durchleuchtet. Freuen Sie sich auf ein vergnügliches Abenteuer, bei dem sie den Bewohnern bei ihren Ermittlungen folgen können…

Wer mag, kann Menschen, die den handelnden Personen ähneln, auf dem echten Töpfermarkt am Muttertagswochenende 2019 und 2021 begegnen. Wer weiß, vielleicht geschieht auch in diesem Jahr etwas Ungewöhnliches, das alle in Atem hält!

Kriminetz-Rezensionen

Der Tote vom Töpfermarkt

Ein nicht ganz ernst zu nehmender Krimi, der den Leser einige heitere Stunden beschert.

In Großenrode findet heuer wieder der im Turnus von zwei Jahren sich wiederholende Töpfermarkt statt. Da ist das ganze Dorf auf den Beinen und die Besucher stürmen von überall her in den kleinen Ort. Doch bei den Aufbauarbeiten findet ein junges Paar eine übel zugerichtete Leiche im Stadel, alles ist voller Blut. Natürlich kann man heute nicht die Polizei benachrichtigen, da die dann den Markt abblasen würde. Man bespricht sich und legt den Toten in ein unbenutztes Zimmer in der alten Wirtschaft. Der Todesfall spricht sich schnell herum, zumal der Mann aussieht wie die jüngere Ausgabe von Brad Pitt. Aber die Sache lässt den Dorfbewohnern keine Ruhe, sie fangen selbst zu ermitteln an und jeder verdächtigt den anderen. Haben ihm die Wildschweine diese Verletzungen beigebracht oder waren es die Killerbienen oder gar Gift? Aber als man den Leichnam von neuem umlagern will, ist er plötzlich verschwunden und man ist mehr als ratlos.

Nick Stein versteht es, aus einem Krimi eine Komödie zu machen, die Figuren sind derart gut ausgearbeitet mit all ihren Macken und Ticks. Egal ob es die alte Wirtin ist oder die Tierarztgehilfin, man findet an jedem dieser Leute bestimmte Eigenheiten. Da das Buch gute 250 Seiten umfasst, hat man es vor lauter Spannung und Interesse auf einmal ausgelesen, denn man fiebert mit den Großenroderer mit, was mit dem verschwundenen Toten geschehen ist. Eine wirklich kurzweilige Unterhaltung, die den Alltag durchaus auflockern kann.