Cover von: Totenlied
Amazon Preis: EUR 11,99
Bücher.de Preis: EUR 14.99

Totenlied

Thriller
Buch
Broschiert, 320 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3809026700

ISBN-13: 

9783809026709

Erscheinungsdatum: 

25.07.2016

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 286.924
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3809026700

Beschreibung von Bücher.de: 

Eine verstörende Melodie, ein tragisches Schicksal, ein tödliches Geheimnis ...

Von einer Italienreise bringt die Violinistin Julia Ansdell als Souvenir ein altes Notenbuch mit nach Hause. Es enthält eine handgeschriebene, bislang völlig unbekannte Walzerkomposition. Julia ist fasziniert von dem schwierigen Stück, doch jedes Mal, wenn sie die aufwühlende Melodie spielt, geschehen merkwürdige Dinge. Etwas Bösartiges geht von dem Walzer aus, etwas, was das Wesen von Julias dreijähriger Tochter auf beunruhigende Weise zu verändern scheint. Weil niemand ihr Glauben schenkt, reist Julia heimlich nach Italien, um nach der Herkunft der mysteriösen Komposition zu forschen ...

Kriminetz-Rezensionen

Mehr Roman als echter Thriller

Zum Inhalt:
Die Geigerin Julia kauft bei einem Aufenthalt in Rom ein altes Notenblatt mit einem ihr unbekannten Walzer. Als sie diesen zuhause in Boston das erste Mal spielt, findet sie danach ihren Kater erstochen und ihre dreijährige Tochter Lily mit blutigen Händen vor. Da sich noch weitere erschreckende Vorkommnisse ereignen, wenn Julia den Walzer spielt, beschließt sie, dem Geheimnis von dessen Herkunft auf den Grund zu gehen.

Mein Eindruck:
Auch jenseits der Pfade von Rizzoli und Isles hinterlässt Frau Gerritsen ihre blutigen Fußstapfen, hier in einer Geschichte um Judenverfolgung und psychische Erkrankungen; insbesondere beim medizinischen Teil kann die Autorin ihre Erfahrungen als Ärztin gekonnt einfließen lassen. Einerseits befasst sie sich mit Julia, ihrer Familie und den Geschehnissen zu heutiger Zeit, andererseits beschreibt sie das Leben einer jüdischen Familie in Venedig kurz vor und im zweiten Weltkrieg. Sehr bildhaft weiß sie in beiden Ebenen zu überzeugen, ihre Figuren wachsen einem schnell ans Herz und lassen die Leser mitfiebern, und zwar drei Viertel des Buches, ohne eine dramatische Krimihandlung einzubauen. Die hätte es für die Geschichte und deren Auflösung gar nicht gebraucht und die gruselige Atmosphäre um Melodie und traurige Entstehung derselben wäre absolut ausreichend gewesen. Möglicherweise fühlte sich die Autorin ihrem Ruf verpflichtet, ich persönlich hätte es schöner gefunden, etwas mehr über die Hintergründe einiger Figuren aus der Vergangenheit zu erfahren, als dass ich plötzlich Verfolgungsjagden und Gangster im Kleiderschrankformat benötigte.
Packend und gut recherchiert ist die Story auf jeden Fall, das Ende glaubhaft und einfühlsam erklärt.

Fazit:
Obwohl das Wort „Thriller“ bis kurz vor Schluss nicht angebracht erscheint, eine spannend erzählte Geschichte um Liebe und Familie.