Cover von: Trügerisches Lavandou
Amazon Preis: 14,99 €
Bücher.de Preis: 14,99 €

Trügerisches Lavandou

Der neunte Fall für Dr. Leon Ritter. Ein Provence-Krimi
Buch
Broschiert, 528 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3864932378

ISBN-13: 

9783864932373

Erscheinungsdatum: 

27.04.2023

Preis: 

14,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 43.397
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3864932378

Beschreibung von Bücher.de: 

Vor dem azurblauen Mittelmeer muss sich Leon Ritter dem Schlimmsten stellen.

Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Partnerin Isabelle Morell freuen sich auf einen traumhaften Sommer im idyllischen Le Lavandou – besonders, weil sie die letzte gemeinsame Zeit mit Tochter Lilou vor deren Studium genießen wollen.

Doch die Sonnentage werden überschattet, als eine Frau in heller Aufregung in der Polizeiinspektion auftaucht, um ihre beiden Kinder vermisst zu melden. Die Zeit rennt, denn allen ist klar: Falls die Kinder wirklich entführt wurden, zählt jede Minute …

Der beliebteste Gerichtsmediziner der Welt: Leon Ritter ermittelt mit Hirn und Methode – und einem Glas Rosé in der Hand.

Kriminetz-Rezensionen

Die Suche nach den Kindern

Gerichtsmediziner Leon Ritter und seine Partnerin Isabelle Morell genießen die letzten Sommerwochen in Le Lavandou. Doch die Stimmung wird getrübt, denn eine Mutter meldet ihre beiden Kinder bei der Polizei als vermisst. Sie war nur kurz etwas einkaufen, während die Kinder im Auto blieben. Als die Mutter zurückkam, waren die vierjährige Louisa und ihr neunjähriger Bruder Lucas verschwunden. Man macht sich auf die Suche in der Annahme, dass die beiden weggelaufen sind. Doch dann kommt eine horrende Lösegeldforderung, welche die die Eltern in große Nöte bringt, denn ihre Firma steckt in Schwierigkeiten.
Dies ist der neunte Band aus dieser Reihe. Der Schreibstil lässt sich wieder sehr angenehm lesen. Die besondere Atmosphäre der Provence ist immer zu spüren und es kommt Urlaubsfeeling auf.
Der deutsche Gerichtsmediziner Dr. Leon Ritter ist eine interessante und sympathische Persönlichkeit. Er hat die Lebensart der Franzosen schätzen gelernt und fühlt sich in der Provence sehr wohl. Sein geübter Blick lässt ihn oft Dinge erkennen, die anderen wohl entgangen wären. Aber auch seine Lebensgefährtin Isabelle Morell ist eine sympathische Person und eine fähige Polizistin. Isabelles Tochter Lilou möchte gerne ihr Leben leben, womit Isabelle aber ein wenig Schwierigkeiten hat. Dienstlich sind Leon und Isabelle ein gutes Team, nur Polizeichefs Zerna funkt oft unangenehm dazwischen.
Die Eltern der Kinder verhalten sich etwas merkwürdig. Die Mutter will unbedingt die Lösegeldübergabe vornehmen, doch dabei läuft etwas schief. Die Polizei versucht mit Hochdruck, die Kinder zu finden. Isabelle ist in diesem Fall persönlich betroffen, denn sie selbst musste auch schon einmal Angst um ihre Tochter haben.
Am Ende wird es noch ziemlich dramatisch und es bestätigt sich, was mir schon früh durch den Kopf gegangen war.
Mir hat dieser spannende Provence-Krimi wieder gut gefallen.