Cover von: Übung macht den Mörder
Amazon Preis: 12,00 €
Bücher.de Preis: 12,00 €

Übung macht den Mörder

Ein Provinzkrimi
Buch
Taschenbuch, 352 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3734112052

ISBN-13: 

9783734112058

Auflage: 

1 (20.09.2023)

Preis: 

12,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 125.861
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3734112052

Beschreibung von Bücher.de: 

Forsche Lehrerin trifft auf großspurigen Kommissar mit Stock im A*** – ein Ermittlerduo, das Mordsspaß macht!

Isa Klein – Anfang dreißig, unverheiratet, kinderlos und semiambitionierte Lehrerin. Als in ihrem schwäbischen Dorf die Frau des Zahnarztes umgebracht wird, ruft dies den Esslinger Kommissar Bähr auf den Plan. Und da der Ort Grimmingen so klein ist, dass es weder ein Hotel noch eine Pension gibt, zieht Bähr kurzerhand in Isas Ferienappartement.

Die neugierige Lehrerin kann den auswärtigen Kommissar zwar nicht leiden, doch für sie versteht es sich von selbst, dass sie ihn ungefragt bei seinen Ermittlungen unterstützt.

Während Isas Mutter gemeinsam mit Freundin Renate plant, die Singletochter endlich an den Mann (Kommissar) zu bringen, kommt Isa trotz einiger tollpatschiger Pannen dem Mörder allmählicher näher und riskiert damit Kopf und Kragen.

Kriminetz-Rezensionen

Eine unmögliche Person

Isa Klein scheint mit sich und ihrer Umwelt sehr unzufrieden zu sein. Warum, das wird offen gelassen, einige Andeutungen aber mehr noch nicht. Sie ist Lehrerin anscheinend ein ungeliebter Beruf, sie lebt in einem sehr kleinen Ort und ist dort unglücklich, der einzige Lichtblick ihre sehr sympathischen Eltern leben in der Nähe, aber leider sind die etwas über griffig. Dazu kommt ihre Freundin Renate, ein treues Schaf das alles mitmacht was Isa will. Nun geschieht ein Mord, schrecklich aber was solls. Dann wird der ermittelnde Kommissar Bähr bei ihr einquartiert und damit erwacht Isas Neugier. Sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, vor allem um es den über korrekten Schnösel zu zeigen.

Isa wirkt wie eine Figur aus den alten Dick und Doof Filmen,, sie ist so tollpatschig wie Doof und so eine Grantlerin wie Dick. Jedes Fettnäpfen nimmt sie mit, jeder blöde Spruch kommt ihr von den Lippen. Alles was es an Pech in solchen Situationen gibt, klebt an ihr. Daher braucht sie gleich zwei Schutzengel, Renate und Bähr die beiden helfen ihr immer wieder aus der Patsche in der sie sich selber gebracht hat. Bis hin zu Morddrohungen.

Es ist ein sehr humorvoller Krimi, beim Lesen entsteht das Gefühl der Slapstick ist wichtiger als der Fall. Zwischen Isa und Bähr ist etwas zwar nur sehr zaghaft aber vielleicht entwickelt sich dieses sehr kümmerliche Pflänzchen etwas mehr im nächsten Band und auch, ein ganz vorsichtiges Hoffen, verändert sich Isa zu einer netteren Person. So ist sie der Unsympath schlechthin und das ist für eine Krimiserie ein lobenswertes Novum.

Ein Mörder im beschaulichen Grimmingen.

Inhalt:
Lehrerin Isa Klein kann es nicht fassen. Da ist doch tatsächlich ein Mord in ihrem kleinen schwäbischen Dorf Grimmingen geschehen: Die Frau des Zahnarztes wurde getötet. Das wiederum ruft den Esslinger Kommissar Bähr auf den Plan. Und da es sonst keine Unterkunft für diesen gibt, quartiert ihn der Ortsvorsteher in Isas ungenutztes Appartement im Dachgeschoss ihres Hauses ein. Ausgerechnet ein Polizist! Denn Isa hat seit der Sache mit ihrer Schwester kein Vertrauen mehr in die Polizei. Deshalb beschließt sie eigene Ermittlungen anzustellen und hat bald alle Dorfbewohner gegen sich....

Leseeindruck:
"Übung macht den Mörder" ist der 1. Band um Lehrerin Isa Klein und Kommissar Bähr. Man sollte den Krimi nicht allzu ernst nehmen. Gleich von Anfang an ist man mittendrin. Zeit sich mit den Figuren vertraut zu machen, hat man nicht. Das ist aber nicht schlimm. Nach und nach lernt man sie besser kennen und weiß wie sie ticken. Isa stolpert von einem Fettnäpfchen ins andere, lässt sich davon aber nicht entmutigen. Mehr als einmal musste ich über sie Schmunzeln und habe in mancher Szene förmlich darauf gewartet, dass etwas bestimmtes passiert. Isa ist zudem chaotisch und zugegeben ziemlich bequem. Das hat sie mir im Umgang mit ihrem Haustier nicht sonderlich sympathisch gemacht. Hier bleibt abzuwarten wie sich das in einem Folgeband entwickelt. Den Fall fand ich spannend und er konnte mich überraschen. Der Showdown hat mir richtig gut gefallen.

Fazit:
"Übung macht den Mörder" ist ein unterhaltsamer Krimi mit einer sehr speziellen Hauptfigur. Es dauert ein bisschen, um sich an sie zu gewöhnen. Aber danach konnte ich nicht anders als über ihre tollpatschigen Szenen zu lachen. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.