Unter Verschluss

Der erste Fall für Anwalt Penn Cage. Thriller
Buch
Taschenbuch, 672 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

340414550X

ISBN-13: 

9783404145508

Erscheinungsdatum: 

29.05.2001

Preis: 

8,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 339.438
Amazon Bestellnummer (ASIN): 340414550X

Penn Cage kennt den Tod wie seine Westentasche: Als Staatsanwalt in Houston hat er sechzehn Menschen in die Todeszelle gebracht. Doch nach dem plötzlichen Tod seiner Frau sehnt er sich nach Ruhe und Frieden.

Mit seiner kleinen Tochter begibt er sich in die Stadt seiner Kindheit, um den Schatten der Vergangenheit zu entfliehen. Doch Natchez, Mississippi, ist nicht der Ort, um seine Trauer zu begraben. Ein dunkles

Geheimnis umgibt diese Stadt im Süden der USA, ein Geheimnis, das mit den Rassenunruhen der 60er Jahre verknüpft ist, und an dessen Aufdeckung niemand Interesse bekundet. Doch Penn Cage ist ein zu integrer

Staatsanwalt, um ungesühnte Verbrechen zumal solche, die bis in die höchsten Kreise des amerikanischen Establishements reichen dem Vergessen anheimzustellen. Eine junge und attraktive Journalistin

unterstützt ihn bei den Recherchen, die beide in große Gefahr bringen.

Kriminetz-Rezensionen

Vielversprechender Beginn einer Serie

Der frühere Staatsanwalt und Autor Penn Cage kehrt mit seiner kleinen Tochter zu seinen Eltern in seine Geburtsstadt Natchez/Mississippi zurück, um den Krebstod seiner Frau zu verarbeiten. Er war als Staatsanwalt erfolgreich, hatte einige Verbrecher in die Todeszelle geschickt und war nicht zimperlich im Umgang mit ihnen bzw. ihren Angehörigen. Zu Hause angekommen wird er gebeten, ein Verbrechen, das 30 Jahre zurückliegt, aufzugreifen und zu klären. Ein schwarzer Bürgerrechtler wurde durch eine Autobombe getötet. Dass es sich hier um ein Politikum handelt, wird schnell klar und nur durch die Hilfe der Journalistin Caitlin kommt er hinter die Geheimnisse, die hier unter Verschluss gehalten werden.

Diese komplexe Story hat viele Handlungsstränge – und auch Irrwege – am Ende werden sie schlüssig zusammengeführt. Der Thriller wurde spannend geschrieben, allerdings hatte er für mich einige Längen, d.h. bei den weiteren Bänden ist noch Luft nach oben. Der Kosmos einer Kleinstadt im Süden Amerikas wurde für mich sehr gut und treffend geschildert, ebenso die Rassenproblematik. Natürlich wurden dabei auch Klischees nicht ausgelassen. Die Figuren wurden für den Anfang ausreichend charakterisiert und ihre Handlungen durchaus realistisch beschrieben. Alles in allem fühlte ich mich bei dem Auftakt der Reihe gut unterhalten und werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen.