Cover von: Verschwörung im Zeughaus
Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Verschwörung im Zeughaus

Der fünfte Fall für Apothekerin Adelina. Historischer Roman
Buch
Taschenbuch, 352 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3499259222

ISBN-13: 

9783499259227

Erscheinungsdatum: 

01.07.2013

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 151.768
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3499259222

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein spannender Kriminalroman, eingebettet in das fabenprächtige Gemälde des mittelalterlichen Köln.

Im frühen Dämmerlicht, als die Stadt zum Leben erwacht, nähert sich verstohlen eine Gestalt dem Haus von Apothekerin Adelina: Ihr Bruder Tilman - schwer verwundet. Der Hauptmann der Kölner Stadtgarde kann nur noch ein paar Worte stammeln, bevor er zusammenbricht. Die zweite Begegnung an diesem Morgen ist nicht weniger verstörend für Adelina: Ihr Bruder wird wegen Mordes gesucht. Von einer Verschwörung ist die Rede, im Zeughaus wurde eine Leiche gefunden, neben ihr Tilmanns Dolch. Was ist geschehen? Während Tilmann mit dem Tode ringt, kämpft Adelina ihren eigenen Kampf: Soll sie den ungeliebten Bruder verraten, um ihre Familie zu schützen?

Kriminetz-Rezensionen

Verschwörung im Zeughaus

Als Adelina Burka morgens in ihre Apotheke kommt, klopft es an ihre Tür und ihr Bruder Tilman steht schwer verwundet davor. Ohne zu überlegen nimmt Adelina ihn bei sich im Haushalt auf und schickt auch gleich nach Jupp dem Bader damit er sich um die Verletzungen von Tilmann kümmern soll.

Inzwischen führen Griet und Mira die Apotheke weiter, denn eines ist ihnen jetzt schon klar: Vorläufig soll niemand Wissen das Tilmann sich im Hause Burka aufhält.

Im Laufe des Vormittags erfahren die Bewohner des Hauser dann, was Tilmann vorgeworfen wird, und für Adelina sowie auch für ihrem Mann Neklas ist klar, dass sie selbst auch Erkundigungen zu den Vorfällen anstellen werden.

Auch Beede Palm taucht des Öfteren in der Apotheke auf, um sich über den Fortgang der Ermittlungen zu erkundigen. Allerdings weiß niemand so genau was dies alles soll. Aber auch was Mira und Tilmann betrifft, ändert sich etwas. Nur ob ich dies zum Guten oder Schlechten wendet, weiß wirklich niemand.

Dies ist nun schon der fünfte Band um die Apothekerin Adelina Burka aus Köln. Die Autorin Petra Schier hat diesen historischen Kriminalroman wieder im mittelalterlichen Köln angesiedelt.

Wie immer war der Roman wirklich sehr unterhaltsam geschrieben, so dass man gleich von der ersten Seite an in die Handlung eingetaucht ist. Die Personen waren wieder sehr gut beschrieben, und da man die meisten handelnden Personen aus den vorherigen Büchern der Serie kennt, konnte man sich dieses auch sehr gute Vorstellen. Auch die Beschreibungen der Stadt Köln und wie damals Erkundigungen angestellt wurden, um ein Verbrechen aufzuklären, war auch sehr anschaulich beschrieben.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, war, dass der Hintergrund der Handlung wirklich in der Stadtgeschichte Kölns zu finden ist. Zwar ist die Haupthandlung - bzw. wie es hier im Buch erzählt wird - frei erfunden, aber dies tut dem Reiz der Geschichte keinen Abbruch.

Gut gefallen hat mir, dass der Bruder von Adelina in diesem Buch eine größere Rolle bekommts als in den Vorgängern und dass sich auch die Beziehung zu Adelina verändert.

Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich habe es wirklich sehr gerne gelesen.

Verschwörung im Zeughaus

Dies ist der 5. Band (Kriminalroman) über die Apothekerin Adelina und ihre Familie. Das Buch spielt in Köln in der Zeit um 1400. Eines Morgens klopft es an der Tür der Familie Burka. Davor steht der schwerverletzte Bruder von Adelina und bittet sie, ihn zu verstecken. Aber schon im Laufe des Tages kommt der Vogt zur Apotheke und sucht Tilmann. Sein Freund und Stadthauptmann Clais wurde ermordet. Neben der Leiche hat man Tilmanns Dolch gefunden.

Adeline fängt an zu ermitteln und findet dabei heraus, dass im Zeughaus Unregelmäßigkeiten stattgefunden haben, Waffen waren verschwunden, Geld.... Zuerst tappen alle im Dunklen, aber dann wird überraschend der Grund für die Ermordung gefunden.

In diese Geschichte ist auch eine Liebesgeschichte zwischen der jungen Apothekergehilfin Mira und Tilmann mit eingeflochten. Wir lernen im Buch die anderen Familienmitglieder und Nachbarn kennen, dürfen ihren Alltag miterleben und bekommen auch ein wenig Einsicht in die damaligen Kräuter und Gewürze. Mit Hilfe der Hebamme und weisen Frau Ludmilla wird Tilmann gerettet.

Wer historische Romane liebt, wird mit dieser Reihe nicht enttäuscht. Am Ende des Buches ist ein Namensverzeichnis angebracht, so dass man nachlesen kann, wer wer ist und wohin die Person gehört.

Adelina ist für das damalige Zeitalter eine sehr fortschrittliche Person, da sie alleine eine Apotheke führt und auch ausbildet. Rührend nimmt sie sich ihrer Stieftochter Griet an, einer unehelichen Tochter ihres Ehemannes.

Das Buch ist von der ersten Seite bereits spannend und fasziniert bis zur letzten Seite. Gespannt darf man auf Band 6 warten.