Cover von: Versteckt
Amazon Preis: 10,00 €
Bücher.de Preis: EUR 10.00

Versteckt

Dunkle Geschichten
Buch
Gebundene Ausgabe, 144 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3805200846

ISBN-13: 

9783805200844

Auflage: 

1 (13.10.2020)

Preis: 

10,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3805200846

Beschreibung von Bücher.de: 

Exklusiv auf dem deutschsprachigen Buchmarkt erhältlich: Drei Krimi-Kurzgeschichten von Bestsellerautor Simon Beckett (ca. 144 S.) in wunderschöner Geschenkbuch-Ausstattung. Das Geheimnis eines Sommers, das die Gegenwart überschattet.

Ein Banküberfall mit fatalen Folgen für alle Beteiligten.

Ein Junge, der Zuflucht auf einer Farm sucht - und einen Albtraum erlebt.

Drei dunkle Geschichten, die unter die Haut gehen. So spannend, clever und atmosphärisch, wie nur Simon Beckett sie schreiben kann.

Kriminetz-Rezensionen

Aus der Schublade ans Licht geholt

Drei Kurzgeschichten des englischen Thriller-Autors Simon Beckett hat der Wunderlich-Verlag in der deutschen Übersetzung aus einer der Schubladen des Autors geholt. Laut dem Vorwort des Autors »versauerten« sie dort undatiert. Da auch er während des Corona-Lockdowns – wie so viele andere Zeitgenossen ebenfalls – aufräumte, fielen sie ihm erneut in die Hände. Laut seiner Angabe waren sie noch per Hand geschrieben oder auf der Schreibmaschine getippt.

Die einzige Geschichte des Bändchens, die schon einmal veröffentlicht war, wenngleich in kürzerer Form, sei »Der Eckpfeiler«. In diesem Text offenbart sich der Meister des Andeutens, des Nicht-komplett-Auserzählens, so dass der Leserschaft zwar deutlich die Richtung gewiesen wird, jedoch in diesem Fall der Zusammenhang selbst hergestellt werden muss. Diese Art von Geschichten bereiten pures Lese-Vergnügen.

Der zweite sehr kurze Text »Ein kurzer Bericht« ist mehr eine Art Skizze. Der im zweiten Satz eingestreute Hinweis, die Mutter brauche nicht zu arbeiten, da der Vater einen guten Job hatte (S. 73), vermag vermutlich auf die Entstehungszeit des Textes hinzuweisen.

Der dritte Text, »Mutter Gans« offenbart sich der geübten Leserschaft sehr rasch als Adaption eines alten Volksmärchens, dessen wahrer Kern vermutlich der bitteren Zeit des 30-jährigen Krieges entstammt, als in Europa der Hunger grassierte. Vom Autor jedoch nicht als Märchen aufbereitet, ahnt man im Gegensatz zum Märchen kein gutes Ende. Der Autor stellt sie im Vorwort selbst in einen Zusammenhang mit seinem Thriller »Der Hof«.

Der Band liegt gebunden vor und ist elegant in den Farben schwarz-weiß gehalten. Ein schwarzes Lese-Bändchen hätte den hochwertigen Eindruck noch zu verstärken vermocht.