Amazon Preis: 17,00 €
Bücher.de Preis: 17,00 €

Vier Schafe und ein Todesfall

Der erste Fall für die Großfamilie Doyle. Kriminalroman
Buch
Broschiert, 320 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

349901050X

ISBN-13: 

9783499010507

Auflage: 

1 (13.06.2023)

Preis: 

17,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 62.038
Amazon Bestellnummer (ASIN): 349901050X

Beschreibung von Bücher.de: 

Gemeinsam ist man schlauer als allein! Diese charmante Großfamilie ermittelt mit viel britischem Humor und Familiensinn.

Die Doyles sind eine bemerkenswerte Familie. Man streitet sich, man verträgt sich, aber vor allem hält man zusammen. Wenn Familienoberhaupt Grandma Emily ruft, kommen alle: zu den legendären Familienfesten, zum World-Porridge-Day … oder zur Mordermittlung.

Denn als ein berühmter Verleger ermordet in der Nähe seines Landhauses gefunden wird, gerät ausgerechnet Tante Chloe ins Visier der Ermittler. Zum Erstaunen der Familie hatte Chloe alle Brücken nach Cornwall abgebrochen. Unerhört bei den Doyles! Doch nun braucht sie die Hilfe ihrer Verwandten. Denn dass Chloe unschuldig ist, davon sind alle Doyles überzeugt.

Um den Fall zu lösen, braucht es die Schwarmintelligenz der ganzen Familie. Wie gut, dass Enkelin Kate neben einer Schaffarm auch einen True-Crime-Podcast betreibt, ihr Vater, der gemütliche Historiker Gilbert, eine ganz und gar nicht gemütliche Vergangenheit beim MI5 hat und vor allem Grandma Emily nicht vor höchst eigenwilligen Ermittlungsmethoden zurückschreckt …

Der Auftakt zu einer Cosy-Crime-Reihe mit Setting Südengland und der wohl lustigsten ermittelnden Familie der Kriminalgeschichte.

Kriminetz-Rezensionen

Intelligente Schafe und ein dummer Mörder

Eine große Familie hält zusammen, egal um was es geht, sei es ein Geburtstag, ein Jobwechsel, die Schule oder eben einen Mord. Obwohl die Verdächtige schon lange nichts mehr von sich hat hören lassen, sind alle Mitglieder der Familie Doyle überzeugt: Sie hat nichts mit dem Mord zu tun. Allenfalls gehört sie zu den Opfern, aber mehr nicht. Mit dieser Überzeugung werden die Ermittlungsarbeiten verteilt, jeder bekommt ein Ressort, in dem er besonders gut ermitteln kann, zugeteilt. Und schon geht es los, schneller als die Polizei erlaubt, vor allem ohne die.

Mit sehr viel englischen Humor, Spannung und einer gehörigen Portion Seitenhieben gegen die gängigen Klischees wird gerätselt, gefragt und auch Antworten gefunden.

Es ist nicht eine einzelne Person, die die Arbeit macht, eine ganze Familie aus sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten und mit sehr verschiedenen Berufen ist voller Inbrunst dabei. Egal ob mit modernen Hilfsmitteln oder schlicht Rumfragerei, sie kommen ans Ziel.

Die vier Schafe sind schmückendes Beiwerk. Denn da ein Teil des Teams auf einer Schaffarm lebt, bleibt es nicht aus, dass die Schafe auch den einen oder anderen Kommentar abgeben. Dazu bieten sie eine gute Plattform zur Verhaltensforschung an, denn ein kluges Schaf übertrifft allemal einen dummen Mörder.

Ein gelungener Anfang für eine neue Serie, ich hoffe jedenfalls, dass es eine wird, denn alle Anzeichen stehen dafür.

Familienbande

Man ist von Beginn an in der Story, der Schreibstil war flüssig und lässt sich gut lesen. Die Charaktere sind jeder für sich einzigartig und witzig, bzw. die gesamte Familie ist einfach lustig. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder des Verlegers, bzw. wollen sie ihre Verwandte Chloe entlasten. Jeder trägt seinen Teil bei und so kommen sie dem Täter immer näher, auch wenn es den tatsächlichen Ermittlern nicht gefällt. Am Ende gibt es für mich auch nichts zu bemängeln, denn der Fall wurde aufgeklärt.

Ein Krimi mit Humor, der Spaß macht.