Cover von: Das weiße Z und die verschollenen Juwelen
Amazon Preis: EUR 4,99
Bücher.de Preis: EUR 12.95

Das weiße Z und die verschollenen Juwelen

Buch
Gebundene Ausgabe, 208 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3417286611

ISBN-13: 

9783417286618

Auflage: 

1 (03.09.2015)

Preis: 

12,95 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 807.658
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3417286611

Beschreibung von Bücher.de: 

Band 2 der neuen Krimi-Reihe: Kaum haben Zorro und seine Freunde ihr erstes Abenteuer überstanden, erhalten sie mysteriöse Hinweise auf gestohlene Kunstwerke. Als sie sich darauf einlassen, erfahren sie die Geschichte von Zorros Urahnin Johanna. Diese hatte ihre Juwelen vor ihrem bösen und verschwenderischen Ehemann versteckt. Seitdem sind sie nicht wieder aufgetaucht. Eine spannende Suche und Reise in Zorros Vergangenheit beginnt. Doch nicht nur das Weiße Z ist den Schätzen auf der Spur ...

Werden die Kinder es schaffen, den Dieben zuvorzukommen?

Für Kinder ab 10 Jahren.

Kriminetz-Rezensionen

Geheimnisse und Geheimgänge

Das weiße Z hat mit Zorros Vater ein Buch über ihr erstes Abenteuer veröffentlicht. Ein Abenteuer bei dem sie die Täter überführen konnten, aber nicht die geklauten Bilder finden konnten. Auf der Pressekonferenz zu ihrem Buch wird immer wieder nach diesen verschwundenen Bildern gefragt. Aber die Bande von Tessi, Zorro, Montag, Lilly und Backe hat keine Ahnung wo die Bilder sein könnten.

Nach der Pressekonferenz findet Zorro eine merkwürdige Visitenkarte von einem Bilderfälscher. Als dann noch ein rätselhafter Brief von Onkel Ludwig aus Brasilien kommt, sind die Mitglieder des weißen Z nicht mehr zu stoppen. Sie wollen herausfinden, was es mit den Hinweisen und den verlorenen Bildern auf sich hat. Schnell sind sie in einem spannenden Abenteuer verwickelt, in dem sie viel über Zorros und Tessis Vorfahrin Johanna von Fangenberg erfahren. Einer eigenwilligen und mutigen Frau, die auf mysteriöse Weise ihr Leben verlor.

Ich habe das Buch mit meinen Kindern 9 und 11 Jahre alt gelesen. Wir kennen den ersten Teil „Das weiße Z und das Schloss voller Lügen“. Den Anfang mit der Pressekonferenz fanden wir nicht ganz so spannend. Aber wir denken, dass er wichtig ist für Leser, die den ersten Band nicht kannten, um in die Geschichte rein zukommen. Dabei hilft auch, dass am Anfang des Buches alle Mitglieder, der Bande mit Bild kurz vorgestellt werden.

Nach dem ersten Kapitel wurde es für uns recht spannend und diese Spannung steigerte sich zum Schluss. Besonders gut haben uns die Geheimgänge und -zimmer im Schloss gefallen, weil es spannend und auch etwas gruselig war. Da würden wir auch gerne mal lang gehen.

Der Schreibstil ist kindgerecht und auch der Zeilenabstand und die Schriftgröße sind für Kinder genau richtig.
Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen. Wir fanden aber, dass wenig christliche Inhalte vorkamen. Vielleicht fiel es uns gar nicht weiter auf. Auf Seite 100 zitiert Zorro aus der Bibel einen Vers der Philipper und macht sich dazu seine Gedanken.

Da wir ein Familienmitglied im Rollstuhl haben, finden wir es immer wieder interessant, wenn das in Büchern thematisiert wird. Es war realistisch, dass Tessi nicht mit in die Höhle konnte und draußen auf ihre Freunde wartete.

Das Ende löste nicht alle Fragen, was darauf hindeutet, dass es wohl einen weiteren Band von Zorro und seinen Freunden geben wird. Wir sind gespannt!