Image of Wer liebt, stirbt zweimal
Amazon Preis: EUR 8,99

Wer liebt, stirbt zweimal

Krimi
Buch
Taschenbuch, 320 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3945298849

ISBN-13: 

9783945298848

Auflage: 

1 (13.07.2016)

Preis: 

8,99 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon-Bestseller-Rang: 1.674.809
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3945298849
Beschreibung von claudi-1963

Inhalt
Sommer auf Langeoog. In einem Haus auf der Insel bricht Feuer aus. Nach den Löscharbeiten entdeckt der Brandmeister ein totes und ein schwer verletztes Mädchen.

Die Kommissare Carla Bernstiel und Gerrit Blau finden weder Papiere noch die Handys der Opfer. Das Haus gehört Eleonore Bracht. Die Frau ist nicht aufzufinden, bis sich jemand daran erinnert, dass sie am Bodensee weilt.

In Bremen versucht Mira Hauser vergeblich, ihre Tochter Jördis auf dem Handy zu erreichen. Sie ist beunruhigt, denn die Erreichbarkeit war eine der Bedingungen für diesen Urlaub auf Langeoog...

Über die Autorin
Monika Detering arbeitete als Puppenkünstlerin mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland, war als freie Journalistin tätig und entschied sich später für das belletristische Schreiben. Sie veröffentlicht Romane, Krimis und Kurzgeschichten, schreibt solo, aber auch im Team mit dem Autor Horst-Dieter Radke. Sie ist Mitglied bei den „Mörderischen Schwestern“ und den „42erAutoren“.

Kriminetz-Rezensionen

Was ist nur mit dem Mädchen geschehen!?

Auf der Ferieninsel Langeoog ist das Polizeileben normalerweise recht übersichtlich ... doch diesen Sommer ist es anders ... die Saisonpolizistin Carla Bernstiel ist kaum auf der Insel, als bei einem Hausbrand zwei junge Mädchen entdeckt werden, eine tot ... die andere schwerst verletzt und im Koma!

Was ist geschehen? Zusammen mit ihrem Kollegen, dem Inselgendarm Gerriet Blau, beginnt Carla zu ermitteln ...

Schon zu Beginn des Buches fand ich leider nicht schnell genug einen guten Draht zu den Ermittlern, zu viele Nebensächlichkeiten und persönliche Stimmungen lenken einfach vom Hauptgeschehen ab. Auch kommen die beiden nicht recht sympathisch rüber, besonders als auch noch eine zusätzliche Unterstützungskraft aus Aurich herbeieilt, um zu ermitteln.

Schnell kommt das Team nun auf eine Spur; ein Gedicht als Verführung ... hä, für junge Mädchen doch eine ein wenig abstruse Verführung, was will der Täter eigentlich? Wie war der Tathergang? Auch das Motiv bleibt sehr im Unklaren. Letztendlich wir der Mörder gefasst, doch es bleiben mir einfach zu viele Fragen offen!?

Aber dafür erfährt man, welchen Kaffee die Kommissarin bevorzugt und ähnliches, was ist mir eigentlich egal ist;) doch das Wichtigste fehlt mir!

Sehr schade, die Geschichte hätte wirklich mehr Potenzial ...

Gut, für den Strandkorb mag es reichen – oder als nette Ferienlektüre. Mich hat dieses Buch jedoch nicht fesseln können.