Cover von: Wer zuerst lügt
Amazon Preis: 16,99 €
Bücher.de Preis: 16,99 €

Wer zuerst lügt

Thriller
Buch
Broschiert, 400 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3426529386

ISBN-13: 

9783426529386

Auflage: 

1 (01.03.2024)

Preis: 

16,99 EUR
Schauplätze: 
USA
Amazon-Bestseller-Rang: 3.790
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3426529386

Beschreibung von Bücher.de: 

Sie ist klug, sie ist taff – und sie muss besser lügen als ihr Boss: »Wer zuerst lügt« ist ein rasanter Thriller mit hohem Spaß-Faktor um eine Trickbetrügerin, deren neuer Auftrag aus dem Ruder läuft.

Evie Porter lebt scheinbar das perfekte Leben mit ihrem attraktiven, liebevollen Freund Ryan, in dessen säulengeschmückte Südstaaten-Villa sie bald einziehen wird. Die Sache hat nur einen Haken: Evie Porter existiert gar nicht!

Alles, was sie dem schwer verliebten Ryan bislang über sich erzählt hat, war eine Lüge. In Wahrheit ist er ihr neuer Auftrag. Und Trickbetrügerin Evie weiß, dass sie sich diesmal keinen Fehler mehr erlauben darf, wenn ihr ihr Leben lieb ist. Deshalb rechnet sie mit praktisch allem – nur nicht mit der Frau, die sich auf einer von Ryans Partys als Lucca Marino vorstellt. Denn Lucca Marino ist Evies richtiger Name, den sie seit Jahren nicht mehr benutzt hat. Eine Warnung?

Einen Tag später ist die falsche Lucca tot, und für Evie stelltsich nur eine Frage: Wer wird die nächste sein?

Mit Evie/Lucca hat die amerikanische Autorin Ashley Elston eine clevere, hochsympathische Heldin geschaffen, mit der man gerne mitfiebert. »Wer zuerst lügt« ist der perfekte Thriller für Leser:innen, die rasante Spannung mit überraschenden Twists, etwas Romance und nicht zu viel Blut suchen.

Kriminetz-Rezensionen

Jeder hat sein Geheimnis

Lucca Marino ist eine Trickbetrügerin, die diesen Namen schon lange nicht mehr verwendet hat, da sie unter immer neuen Namen auftritt. Sie arbeitet für einen ihr unbekannten Mann namens Mr. Smith. Der hat sie auf Ryan angesetzt. Als Evie Porter will sie bald bei Ryan einziehen, doch was der über Evie weiß, ist alles erlogen. Dann trifft sie bei einer Party eine Frau, die sich als Lucca Marino vorstellt. Am nächsten Tag ist die Frau tot und für Evie wird es gefährlich.
Dieser Thriller ist packend und unblutig. Es dauert ein wenig, bis die Handlung Fahrt aufnimmt, aber dann kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Immer wieder gibt es Rückblenden in die Vergangenheit, bei der wir Evie erleben können, wie sie ihre Aufträge unter verschiedenen Namen ausführt.
Evie ist eigentlich eine sympathische Person, auch wenn sie betrügt und lügt. Das macht sie sehr gut und perfekt geplant. Sie soll Ryan Informationen entlocken, aber ihr fehlt da ein wenig die professionelle Distanz, denn sie mag ihn. Aber auch Ryan hat etwas zu verbergen. Er ist schwer verliebt in Evie und ich mochte auch ihn. Nachdem die falsche Lucca Marino tot ist, wird Evie klar, dass Mr. Smith ein böses Spiel mit ihr treibt und nur seine eigenen Interessen verfolgt. Sie muss besser sein als er.
Diese Geschichte ist wirklich wendungsreich und hat mich immer wieder verwirrt. Auch das Ende hat mich auch verblüfft.
Ein spannender Psychothriller, der mir gut gefallen hat.

Hinterlistig

Zum Inhalt:
Evie Porter lebt eine Lüge, da sie für "Mr. Smith" dubiose Fälle übernimmt; direkter und indirekte Auftraggeber bleiben ihr unbekannt. Sie wechselt ihre Identitäten - immer durch Mr. Smith und seine Agentur bestens erdacht - bis ihr plötzlich eine Frau gegenübersteht, die Evies echte Identität als falsche benutzt. Evies Überlebensinstinkt führt dazu, diese Frau zu durchleuchten... und gegen Mr. Smith Allmacht zu kämpfen.

Mein Eindruck:
Nicht nur ist die Kaltschnäuzigkeit Evies bewundernswert. Auch die Kunst Elstons, ihre Geschichte zu konstruieren und die der Sprecherin Michaela Gaertner, dieser Leben einzuhauchen, nötigen Respekt ab.. Stück für Stück erfährt man die Gründe für Evies Lebenswandel und hangelt sich durch dir unterschiedlichen Fälle, die jeweils mit dramatischen Elementen ausgestattet sind. Da sich Evie positive Charaktereigenschaften bewahrt hat und die Story aus ihrer Sicht geschildert wird, fällt es trotz aller kriminellen Handlungen leicht, sich auf diese Figur einzulassen. Wie sich Evie durch ein eigenes kleines Netzwerk schützt und trotzdem immer wieder von einer Unwägbarkeit in das nächste Gefühlschaos fällt, macht Spaß und die leichten Anflüge von schwarzem Humor tun ihr Übriges für eine perfekte Unterhaltung.

Mein Fazit:
Macht Spaß und bleibt bis zum Ende spannend