Amazon Preis: 1,57 €
Bücher.de Preis: EUR 12.95

Der Winterwundermann

Ein Stephanie-Plum-Roman. Holiday Novella Nr. 1
Buch
Taschenbuch, 176 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3442546702

ISBN-13: 

9783442546701

Erscheinungsdatum: 

02.11.2009

Preis: 

12,95 EUR
Schauplätze: 

Krimitags: 

Amazon Bestellnummer (ASIN): 3442546702

Beschreibung von Bücher.de: 

Stephanie Plum feiert Weihnachten.

Es sind nur noch vier Tage bis Weihnachten, doch Stephanie Plums Welt ist alles andere als fröhlich. Weder Baum noch Geschenke sind organisiert, und ihr ist so weihnachtlich zumute wie einem Truthahn zu Thanksgiving. Als ein paar Tage vor dem Fest dann statt des Weihnachtsmanns ein fremder Mann in ihrer Küche steht, ist Stephanie endgültig überfordert. Sie mag ja an seltsame Leute gewohnt sein - man nehme nur ihre Familie -, aber dieser Typ ist tatsächlich sehr merkwürdig. Angeblich heißt er Diesel, ist ziemlich attraktiv, und Stephanie hat keine Ahnung, wie er in ihre Wohnung gekommen ist - oder warum. Hat er womöglich etwas mit dem flüchtigen Spielzeugwarenhändler Sandy Claws zu tun, der ins Winterwunderland entschwunden zu sein scheint? Stephanie versucht, der Sache auf den Grund zu gehen und bekommt es dabei mit wütenden Elfen, explodierenden Weihnachtsbäumen und einem ganz speziellen Herrn zu tun, den ihre Großmutter von der Männerjagd mitgebracht hat ...

Kriminetz-Rezensionen

Unerwartete Weihnachtsstimmung

Zugegeben, das Buch gibt es schon etwas länger. Aber mir ist es jetzt erst in die Finger gekommen. Bücher von Janet Evanovich habe ich schon einige gelesen, dieses ist auch in ähnlicher Art geschrieben, aber mit überraschenden neuen Aspekten.

Alt bewährt heißt, Stephanie Plum ist immer noch die tollpatschige Kautionsagentin wie in den anderen Büchern und auch Lula begleitet sie nach wie vor. Zusammen ein echtes Dreamteam, bei dem man sich fragt, wie sie überhaupt jemanden zur Strecke bringen. Ab und zu brauche ich daher auch Auszeit von diesem Duo, weil es dann doch zu klamaukig daher kommt.

Dieses Buch wartet aber mal mit einer ganz anderen Perspektive auf, durch Diesel, den jetzt dritten Mann in Stephanies Leben. Auf einmal kommt Magie in die Geschichte. Man weiß nicht, in wie fern man sich als Leser es sich genauso einbildet wie Stephanie, oder gibt es doch einen Weihnachtsmann, der Elfen beschäftigt, um das Spielzeug für die Kinder zu Weihnachten fertig zu machen. Oder ist es alles nur ein geschickter Schachzug eines Spielzeugherstellers, der mit kleinen Menschen zusammen arbeitet? Ich finde, es ist eine amüsante Geschichte zu Weihnachten, die man sich gut als Alternative zu den klassischen Geschichten bei Plätzchen und Glühwein zu Gemüte führen kann.