Cover von: Wisting und die Stunde der Wahrheit
Amazon Preis: 15,00 €
Bücher.de Preis: 15,00 €

Wisting und die Stunde der Wahrheit

William Wistings allererster Fall. Kriminalroman
Buch
Broschiert, 272 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3492063101

ISBN-13: 

9783492063104

Erscheinungsdatum: 

24.02.2022

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3492063101

Beschreibung von Bücher.de: 

Das Prequel zum erfolgreichen Cold-Case-Quartett.

Es ist das Jahr 1983. William Wisting, gerade Vater von Zwillingen geworden, ist ein ehrgeiziger junger Streifenpolizist und träumt davon, eines Tages als Ermittler bei der Mordkommission zu arbeiten. Während einer Nachtschicht verfolgt er einen Bankräuber, doch diesem gelingt die Flucht.

Erfahrenere Kollegen übernehmen den Fall, Wisting soll sich lieber mit einem von Kugeln zerfetzten Oldtimer in einer baufälligen, vergessenen Scheune befassen. Wisting stürzt sich in die Ermittlungen – und bis auf diesen begabten Streifenpolizisten ahnt niemand, dass die beiden Fälle zusammenhängen.

Kriminetz-Rezensionen

Wistings »erster Fall«

Anfang der 1980er-Jahre ist Wisting ein junger Streifenpolizist, der gerne Ermittler werden würde. Als er zufällig in einer nicht mehr genutzten Scheune ein altes Auto mit Einschusslöchern findet, wird er neugierig, und da ein Bekannter den Oldtimer gerne restaurieren möchte, macht er sich auf die Suche nach den Eigentümern und der Antwort auf die Frage, was damals passiert ist.

Ich liebe Wistings Cold-Case-Reihe, und dieser Band ist ein Prequel dazu, denn auch hier handelt es sich letztlich um einen Cold Case. Mir gefällt es sehr gut, Wisting als jungen Ehemann zu erleben, der gerade Vater von Zwillingen geworden ist, und sich bemüht, sowohl Familie als auch Beruf unter einen Hut zu bringen.

Der Roman selbst wird recht langsam erzählt, man erfährt viel aus Wistings Alltag, sowohl mit der Familie als auch auf der Arbeit, die o.g. Ermittlungen kann er zunächst nur in seiner Freizeit betreiben. Gleichzeitig wird er dienstlich in einen Bankraub verwickelt, dessen besondere Umstände ihm keine Ruhe lassen. Am Ende werden beide Fälle zufriedenstellend gelöst.

Wistings »erster Fall« führt zurück in Wistings Anfangsjahre als junger Streifenpolizist und frisch gebackener Familienvater, mir gefiel es gut, den jungen Wisting kennenzulernen. Wisting-Fans sollten unbedingt zugreifen, allen anderen empfehle ich sehr gerne Wistings Cold-Case-Reihe.

Der unvergleichliche Wisting beeindruckt in seinem ersten Fall

Wisting ist noch ein junger Streifenpolizist, als er einen alten Oldtimer mit Einschusslöchern in einer baufälligen Scheune entdeckt. Seine Ermittlungen beginnen, und er untersucht akribisch, kombiniert ungewöhnlich gut und findet hier seine Berufung für seine spätere kriminalistische Tätigkeit.

Der ungewöhnliche Ermittler in seinen Anfängen. Hier kann man seine brillante Auffassungsgabe schon erahnen.

Auch dieser erste Fall ist facettenreich, detailliert und unglaublich fesselnd geschrieben. Ein Lesegenuss für Fans der Reihe.