Amazon Preis: 14,95 €

Wörthersee mortale

Der zweite Fall für Berufsdetektiv Heinz Sablatnig. Kärnten-Krimi
Buch
Taschenbuch, 224 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3709978580

ISBN-13: 

9783709978580

Auflage: 

1 (14.06.2016)

Preis: 

12,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3709978580
Kurzbeschreibung Amazon: 

Von wegen weiße Weste: Wörthersee-Detektiv Sablatnig ermittelt auf der Fête Blanche.

Aufsehenerregender Raubüberfall am Wörthersee - aber wo ist die Beute?
Dreizehn Jahre ist es her, dass Guido Raunjak bei einem Überfall mit Geiselname eine Kiste mit seltenem und sündhaft teurem Inhalt erbeutet hat: Kubanische Zigarren - speziell für den Revolutionsführer Fidel Castro persönlich hergestellt! Der Räuber ist im Gefängnis gelandet, doch das Diebesgut wurde niemals gefunden. Nun wird Raunjak entlassen und alle sind sich sicher: Der holt sich seine Beute zurück!

Privatdetektiv Heinz Sablatnig muss ran - eine spektakuläre Jagd beginnt
Tom Schilling junior - begüterter Lebemann, Playboy und Sohn des mittlerweile verstorbenen Besitzers der Zigarren - beauftragt die Versicherung Fiducia, die Kiste für ihn zu finden. Im Gegenzug verspricht er, der Versicherung die damals ausbezahlte Versicherungssumme zurückzuzahlen. Klar, dass für diesen brenzligen Fall nur der unverwechselbare Privatdetektiv Heinz Sablatnig in Frage kommt. Um die Zigarrenkiste aufzuspüren, muss er sich Raunjak an die Fersen heften. Doch der unberechenbare Ex-Häftling ist nicht nur Sablatnigs einzige Spur, sondern auch sein größter Rivale in diesem gefährlichen Wettrennen rund um den Wörthersee ...

Schwarze Wölfe in weißer Weste: Ermittlungen auf der Fête Blanche
Sablatnigs Nachforschungen zwischen kleinkriminellem Milieu und mondäner Wörthersee-Gesellschaft zeigen: So blütenweiß wie ihre Hemden und Roben ist das Gewissen der High Society keinesfalls! Roland Zingerle schickt den erprobten Privatdetektiv in seinen abenteuerlichen zweiten Fall: Noch rasanter, noch spektakulärer, noch spannender!

Kriminetz-Rezensionen

Die Jagd nach den Zigarren

Guido Raunjak soll aus dem Gefängnis entlassen werden. Vor 13 Jahren hat er einen Raubüberfall begangen. Seine Beute: Eine Kiste kubanische Zigarren mit dem Bildnis von Fidel Castro, ein Vermögen wert! Sicher wird er sich nach seiner Entlassung die wertvolle Beute holen. Der Sohn des damals Beraubten engagiert eine Versicherung, um die Beute vor dem Gangster zu finden. Nun kommt Heinz Sablatnig ins Spiel. Er soll für die Versicherung die Kiste mit den Zigarren finden. Gut, dass Heinz eine Schwester bei der Polizei hat. Sabine verspricht ihrem Bruder, dass sie diesen Fall gemeinsam lösen werden. Eine spannende Suche nach den Zigarren rund um den Wörthersee steht bevor.

Für Heinz Sablatnig war es der zweite Fall, den er lösen musste. Für mich war es das erste Buch mit dem Privatdetektiv Heinz. Ich habe beim Lesen gar nicht gemerkt, dass es schon ein Buch mit dem Detektiv vom Autor Roland Zingerle gibt. Man kann die Bücher also völlig unabhängig voneinander lesen.

Die Geschichte ist von Anfang an spannend. Sie hat auch mal ruhigere Phasen, aber eigentlich steigert sich die Spannung kontinuierlich. An manchen Stellen hätte der Autor die Spannung noch mehr ausreizen können, z. B. beim Erkunden der Werft und der Villa. Liegt vielleicht auch daran, dass ich es als Kind liebte, leerstehende Häuser zu erkundschaften, Raum für Raum.

Für den Hauptprotagonisten ist es ein Wettlauf gegen den Exsträfling Guido Raunjak. Die Zigarren können nur gefunden werden, wenn die Hinweise von Raunjaks damaliger Komplizin Simone richtig gedeutet werden. Stück für Stück kommt der Leser mit den Charakteren in der Geschichte, den Zigarren und dem damaligen Auftraggeber für den Raub näher.

In diesem Krimi gab es auch die ein oder andere Stelle zum Schmunzeln. Der Charakter der Lieselotte war für mich zum Beispiel ein Schmunzler und auch Heinz selbsternannte Prämie zu dem Fall.

Gewundert hat mich allerdings die offene Zusammenarbeit der Polizei und des Privatdetektivs. Ich glaube nicht, dass das so möglich wäre – auch wenn es Schwester und Bruder sind. Trotzdem hat das Buch mich gut unterhalten.