Amazon Preis: 1,70 €
Bücher.de Preis: 14,99 €

Zerronnenes Wachs

Die Geschichte einer gestohlenen Liebe
Buch
Taschenbuch, 480 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3745047346

ISBN-13: 

9783745047349

Auflage: 

2 (15.11.2017)

Preis: 

14,99 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3745047346

Beschreibung von Bücher.de: 

Die 50-jährige, grüblerisch veranlagte Linda verbringt nach dem rohen Ende ihrer Affäre mit dem wesentlich jüngeren Studenten Jo mehrere Wochen in der Psychiatrie. Jo aber bleibt für sie auch nach ihrer Entlassung noch unauffindbar. Lindas psychischer Zustand stabilisiert sich nicht. Sie wechselt ihren Wohnsitz, zieht sich von allem zurück und meidet ab jetzt die Öffentlichkeit. Zerfressen von anonymen Schuldgefühlten bastelt sie wieder und wieder an ihren Aufzeichnungen, in denen sie ihre Liebesgeschichte mit dem jungen Mann verarbeitet. Nicht einmal ein Vierteljahrhundert später will es ihr gelingen, das Manuskript zum Ende zu führen, weil etwas in ihrer Erinnerung fehlt. Weil sie etwas, irgendetwas Essentielles vergessen zu haben scheint. Ist es die Urzelle der Schuld, die sie in sich trägt, die, um nicht enttarnt zu werden, ihren Denkapparat zurückpfeift, wann immer dieser losrattert, um sich mit Vergangenem zu beschäftigen? Wie ein im Sturm auf die Straße gestürzter Baum, der einem die Weiterfahrt blockiert, so schiebt sich unaufhörlich ein enormes, aber unsichtbares Hindernis in Lindas Erinnerungswelt. Dann, ungeahnt und auf gleich mysteriöse Weise wie er verschwunden ist, erscheint Jo irgendwann wieder in Lindas Leben. Zwar wird er allem Anschein nach für sie zu einem guten Freund, doch er will oder kann kein Licht ins Dunkel bringen.

Kriminetz-Rezensionen

PSYCHOKRIMI

Ein emotionsgeladenes Buch, das den Leser schon sehr bedrückt zurücklässt.

Das Buch beginnt mit der 76-jährigen Linda. Sie erhält von einer ihr unbekannten Frau ein Schreiben, in dem sie bittet, Linda besuchen zu dürfen und mit ihr über Vergangenes zu reden. Nach etlichen Zweifeln stimmt Linda dem zu.

Dann wird Rückblick gehalten auf Lindas Leben. Linda ist Ende 40, Leiterin eines Reisebüros und hat zwei erwachsene Kinder, die sie alleine großgezogen hat. Mit dem Chef des Büros hat sie eine sehr lockere Liaison. Linda ist schon immer eine Frau gewesen, die leicht schwermütig war, die das Leben noch nie leicht genommen hat. Dann stellt sie für den Sommer über einen Praktikanten ein, jung, hübsch, Anfang 20, könnte ihr Sohn sein. In den verliebt sich die Frau unsterblich, tut alles für ihn, bis er ihre Liebe erwidert. Aber sie kann sich dem Glück nie ganz hingeben, hat immer Zweifel wegen des Altersunterschiedes und wegen der Meinung der anderen Leute. Ein von Selbstzweifeln total zerrissene Frau.

Die Autorin beschreibt diese Gefühlswallungen sehr gekonnt und detailliert. Auch wird auf die Naturstimmungen immer wieder eingegangen, wie der Sturm durch die Bäume fegt, der Regen an den Fenstern prasselt. Und dann eines Tages eskaliert das Geschehen, es gibt Tote, schwer Verletzte und Linda landet in der Psychiatrie.

Ein Buch, das den Leser nicht mehr loslässt und man macht sich Gedanken, wie tief verzweifelt manche Menschen sind, regelrecht in einer Psychose oder schweren Depression stecken.

Noch zu erwähnen ist der wirklich gut zu dem Buch passende Einband mit seinen tiefen dunklen Wolken. Wegen der etwas größeren Schrift und dem größeren Zeilenabstand lässt sich das Buch sehr gut lesen. Und wie schon eingangs erwähnt, macht man sich auch nach Ende des Buches noch seine Gedanken.