Kriminetz Krimi Rezensionen zu England

Die 17-jährige Kate taucht völlig verwahrlost im Krankenhaus von Birmingham auf. Da wird klar, dass sie eine der Schwestern ist, die vor acht Jahren entführt wurde. Doch sie ist von all den neuen Eindrücken so erdrückt, dass sie nicht sprechen kann. Dabei will die Polizei wissen, wie sie entfliehen konnte und vor allem, ob ihre Schwester Tracy noch lebt, um auch diese zu befreien. Andrea wird hinzugezogen und ihr gelingt es, Katies Vertrauen zu erlangen. Andrea...

Als die Profilerin Andrea mit ihrem Mann Greg und Tochter Julie Freunde vom Flughafen abholen wollen, explodiert eine Autobombe. Während ihre Freundin Sarah körperlich eher glimpflich davonkommt, aber mit einer Amnesie kämpft, fällt deren Lebenspartner ins Koma. Bald wird klar, dass die Explosion kein Zufall war. Währenddessen hält eine Serie von brutalen Morden die Stadt Glasgow im Griff. Andrea hilft mit, in all diesen Fällen zu ermitteln – als Profilerin bei...

Zum Inhalt:
Andrea und ihre Familie bekommen Besuch von ihrer Freundin Sarah und deren Partner. Als sie die beiden am Flughafen in Norwich abholen, explodiert eine Autobombe und alle werden in Mitleidenschaft gezogen. Der Freund von Sarah wird am härtesten getroffen und fällt ins Koma. Die anderen Personen kommen zwar mit dem Schrecken davon, aber Sarah verliert ihre Erinnerung an die letzten Jahre. Parallel hierzu passieren in Schottland...

Der 5. Fall für die Profilerin Andrea Thornton.

Andrea Thornton, die Profilerin, und ihr Gatte Gregory nebst Tochter holen ihre Gäste, Andreas Freundin Sarah und ihren Verlobten Robert vom Flughafen ab. Beim Verlassen des Flughafengebäudes explodiert eine Autobombe, alle werden verletzt und am schlimmsten trifft es Robert, er liegt im Koma. Sarah hat bei dem Anschlag ihr Gedächtnis verloren. Als es Robert langsam besser geht, wird er im Krankenhaus...

"Der Friede wird auch verletzt durch den Menschenhandel, die neue Sklaverei unserer Zeit, welche die Menschen in Handelsware verwandelt und sie jeder Würde beraubt." (Papst Franziskus)

Eine Fachtagung für Profiling, bei der Andrea eingeladen hat, führt Sadie und Nick nach London. Außerdem ist dies endlich ein Anlass, dass sich die Familien Whitman und Thornston persönlich treffen. Damit sie nicht mit der kleinen Hayley im Hotel...

Es ist ein hochemotionales Buch über die Profilerin Andrea Thornton, welches uns die Autorin Dania Dicken hier präsentiert.

Andrea, die mir schon aus den Vorgängerbänden so richtig ans Herz gewachsen ist, genießt das Glück mit ihrer kleinen Familie, Julie, ihrer vierjährigen Tochter und Gregory, ihrem verständnisvollen Ehemann. Sie hat das Glück, von liebevollen Freunden umgeben zu sein, Christopher und Sarah die sich schon seit ihrer Studentenzeit kennen...

Da ich schon einige Bücher der Autorin und vor allem um ihre Profilerin Andrea Thornton lesen durfte, war natürlich auch dieses Buch ein absolutes Muss.

Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht und passt hervorragend zur bisherigen Reihe.

Der Schreibstil ist, wie ich auch schon bei den vorhergehenden Büchern geschrieben habe, sehr gut. Die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite, die Charaktere entwickeln sich hervorragend weiter...

Kennst du das Gefühl, wenn du schreien willst, wenn du weinen willst oder sterben und es geht nicht? Nur wer selbst Narben auf der Seele hat, kann die Wunden andere Menschen sehen, spüren und begreifen.

Im Krankenhaus in Birmingham taucht die völlig verwahrloste, unterernährte 17-jährige Kathie auf. Sie ist zusammen mit ihrer zwei Jahre älteren Schwester Tracy vor 8 Jahren spurlos verschwunden. Die Polizei ging von einem Gewaltverbrechen aus, da sich kein...

Dies ist der fünfte Teil der Serie um die Profilerin Andrea Jahnke. Nach dem ersten und dritten Teil ist dies das dritte Buch dieser Autorin für mich.

Das Cover ist sehr gut gemacht und passt zu den anderen Büchern dieser Reihe.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr gut; die Protagonisten und Orte werden sehr gut dargestellt. Zusätzlich wird man auch während der Story kurz über die bisherigen Bände und deren Inhalt informiert, sodass man...

Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen. (Edmund Burke)

Sarah, Andreas Freundin hat sich mit ihrem Freund Robert für ein paar Tage angekündigt, um sie zu besuchen, denn Robert soll zu einem Kongress nach Cambridge. Da machen sich Andrea, Greg und Julie auf, um die beiden am Flughafen abzuholen. Beim Weg zum Auto, gibt es einen mächtigen Schlag, bis Andrea realisiert, dass ihre Familie und ihre Besucher am Boden liegen....

Rezension zu: Canterbury Requiem

Ein kalter Wind fegt durch die Straßen von Canterbury. Die Autorin Ella ist gerade erst in dem kleinen Ort angekommen und auf der Suche nach ein wenig Anschluss. Dafür besucht sie die wöchentlichen Chorstunden. Als sie sich nach der Chorprobe von Aileen verabschiedet, ahnt Ella noch nicht, dass sie die Letzte sein wird, die Aileen lebend gesehen hat.

Tags drauf ist Aileen tot und Ella fühlt sich schuldig. Ella forscht ein wenig in Aileens Leben und...

Rezension zu: Windermere Grove

Gerda Neumann beschreibt das Geschehen und die Figuren sehr detailliert und anschaulich, so dass sich der Leser von Anfang an inmitten der Ermittlungen wiederfindet. Falsche Fährten und immer neue Spuren – die Verstrickungen reichen sogar bis nach Südafrika – machen das Buch spannend bis zum Schluss!
(Falls das jemandem bekannt vorkommt, der Krimi ist 2011 schon unter dem Titel »Die Furt« in der Edition Octopus erschienen.)

Ein wirklich gelungener...

Rezension zu: London Killing

Hauptfigur Nick Belsey polarisiert. Einige sehen in einen unkonventionellen und (gerade deshalb?) sympathischen Antihelden - mir war er von Anfang an zuwider.
Er ist versoffen, ein chronischer Spieler, notorisch pleite und nun auch noch obdachlos. Er lügt, stiehlt und betrügt ohne rot zu werden und als ein dubioser Oligarch tot in seiner Villa liegt, wittert er seine Chance. Er will sich dessen Identität überstreifen und so quasi über Nacht seine ganzen...

Cover von: Schrei aus der Ferne
Rezension zu: Schrei aus der Ferne

John Harvey wurde im Jahr 1938 in London geboren. Insgesamt hat er fast 100 Bücher unter diversen Pseudonymen veröffentlicht. Aber nicht nur als Autor von Kriminalromanen, Western und Jugendliteratur hat er sich einen Namen gemacht, auch als Drehbuchautor arbeitet er für Hörfunk und Fernsehen.

Eingeführt wurde das Ermittlerduo Will Grayson und Helen Walker in dem Kriminalroman „Splitterndes Glas“. In dem in der Gegend um Cambridge spielenden Krimi „Schrei...