Kriminetz Krimi Rezensionen zu Krimireihe

Rezension zu: Blutiger Abschied

Mit »Blutiger Abschied« geht es für Joost Kramer in die finale Runde. Was mich einerseits total traurig macht, was ich aber andererseits auch total nachvollziehen kann.

Ich mag diese Reihe um Joost und Ricarda unglaublich gern und hab mich auf diesen Band wahnsinnig gefreut und was soll ich sagen: Dörte Jensen hat wieder einen sehr vielschichtigen Ostfrieslandkrimi geschaffen, der nicht nur menschlich nahe geht, sondern auch in manch tiefe Abgründe...

Rezension zu: Blutiger Abschied

Ich mag die Reihe, in der Kommissar Joost ermittelt seit Anfang und verfolge sie seitdem wahnsinnig gerne. Der Klappentext hat mich zudem auf Anhieb neugierig gemacht und so konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, welche Probleme Joost in diesem Fall entgegentreten werden. Denn nicht nur die Ermittlungen bzw. Ereignisse, die hier geschehen, sind eine echte Herausforderung für ihn, sondern auch die Veränderungen in seinem Privatleben. Aber wenn ihr die Reihe, in...

Rezension zu: Friesenruine

Wieder ein gelungener Krimi mit den Kommissaren Mona Sander und Enno Moll, die auf Borkum ermitteln. Diesmal war es allerdings so, dass ich schon sehr früh eine Vermutung hatte, wer der Täter ist, die sich am Ende auch bestätigt hat.

Freu mich schon auf das nächste Buch. Ich mag diesen unkomplizierten Schreibstil. Weil beim Lesen eine gewisse Spannung ist, hat man das Buch schnell durch.

Rezension zu: Langeooger Blut

„Langeooger Blut“ ist der fünfte Band aus der Ostfrieslandkrimireihe „Die Inselkommissare“. Alle Bände können eigenständig gelesen werden. Empfehlen würde ich auf jeden Fall der Reihenfolge nach zu lesen, um Gerret‘s Ankunft auf Langeoog von Anfang an mitzuerleben. Außerdem holt ihn auf der Insel seine früheste Vergangenheit ein.

Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen und Marc Freund‘s bildhafte Ausdrucksweise lässt Bilder im Kopf entstehen...

Rezension zu: Friesenmagier

Wieder ein Krimi mit den Kommissaren Mona Sander und Enno Moll. Diesmal finden Sie einen toten Zauberer, in einem von innen abgeschlossenen Raum ohne Fenster. Mord oder Selbstmord? Mona und Enno müssen es rausfinden.

Spannender Krimi in guten Schreibstil. Kann sehr gut gelesen werden, auch ohne dass man schon einen Band aus der Reihe kennt. Kann ich nur empfehlen. Warte nun auf das nächste Buch, denn es macht mir Spaß, diese Reihe zu lesen

Rezension zu: Auricher Leichen

Mit dem Ostfrieslandkrimi »Auricher Leichen« startet Martin Windebruch seine neue Krimireihe um die Kriminalkommissare Wiebke Jakobs und Dr. Evert Brookmer. Beide stammen aus Aurich, doch Evert ist vor vielen Jahren fortgezogen, um zu studieren und hat sogar in Kriminologie promoviert, aber noch keine wirkliche Praxiserfahrung.

Ausgerechnet Wiebkes Partner bei der Polizei Aurich wird tot bei seinem Auto aufgefunden. Der einzige Zeuge ist sein Hund Fiete....

Rezension zu: Auricher Leichen

Das erste Buch von diesem Schriftsteller, das ich gelesen habe. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, leicht zu lesen, relativ spannend geschrieben und nicht so langgezogen, immer aktuell bei der Sache. Auch das Ermittlerteam Brookmer und Jacobs scheinen gut zusammenzupassen. Kann man gut empfehlen und ich werde auf jeden Fall das nächste Buch davon lesen.

Rezension zu: Friesenmagier

Für Mona Sander und Enno Moll wird es im 23. Fall sehr magisch. Hört sich ziemlich cool an, zumal Mona eine kleine Schwäche dafür hat. Aber ganz so schön und zauberhaft, wie es klingt, ist es dann doch nicht. Schließlich sind Mona und Enno Polizisten und dieser Fall um den toten Magier möchte geknackt werden. Also Eigenverschulden oder Mord?

In die Story bin ich sofort wieder wunderbar hineingekommen, Sina Jorritsma hat so einen fesselnden und...

Rezension zu: Blutiger Meerblick

In der Reihe um Joost Kramer von Dörte Jensen geht es mit »Blutiger Meerblick« in die zwölfte Runde und das geht mit einem sehr kniffligen Fall einher. Eine Einbruchserie und ein Mordopfer. Unfall oder ein kaltblütig geplanter Mord? Klar, dass ich ihn unbedingt lesen musste.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einnehmend und fesselnd, so dass ich ohne Probleme in die Story hineingekommen bin. Auch wenn es der zwölfte Band ist, so ist Vorwissen nicht...

Rezension zu: Stalkermord

Ich habe mich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass die Autorin Susanne Ptak mit »Stalkermord« einen neuen Band der Reihe, in der Werner Harms und Steffen Köster ermitteln, veröffentlicht. Wenn ihr neugierig darauf seid, die ganze Ermittlergruppe besser kennenzulernen, dann möchte ich Euch definitiv empfehlen, sie in der Reihenfolge, in der sie erschienen sind, zu verfolgen: 1. Grünlandmord, 2. Hexenmord, 3. Wiekenmord, 4. Rosenmord, 5. Hebammenmord, 6....

Rezension zu: Inselschreiber

Ich habe mich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass Rita Roth mit dem Werk »Inselschreiber «erneut die »Ermittlerin« – oder soll ich besser sagen Spürnase – Gretje Blom und ihre Männer ermitteln lässt. Bisher sind in dieser Reihe folgende Titel erschienen: 1. Inselsünde, 2. Inselzorn, 3. Inselrache, 4. Inselgroll, 5. Inseldrama, 6. Inselwelle, 7. Inselschleier und 8. Inselschreiber. Alle Ostfrieslandkrimis von Rita Roth können unabhängig voneinander gelesen...

Rezension zu: Auricher Leichen

Als Kommissar Tjark de Vries ermordet aufgefunden wird, glaubten alle erst an einen Unfall, doch der Gerichtsmediziner Dr. Elias erkennt noch am Unfallort, dass Tjark getötet wurde. Die Sache geht Kommissarin Wiebke Jacobs sehr nahe. Sie und ihr neuer Kollege Evert Brookmer haben alle Hände voll zu tun, denn kurz darauf gibt es einen weiteren Mord. Der neue Leiter des Ostfriesischen Landesmuseums liegt erschossen im Ems-Jade-Kanal. Während ihrer Ermittlungen...

Rezension zu: Inselschreiber

Gretje Blohm ist mal wieder auf Norderney bei ihrem Freund Onno Fokken zu Gast. Als Onno den Besuch seines Freundes Professor Dr. Antonius Düvel erwartet, der den Ruhestand nutzt, um einen Krimi zu schreiben, ist Gretje neugierig. Düvel hat aber nicht viel Zeit, da er in der Bibliothek des Conversationshauses etwas recherchieren will. Immer wenn Gretje auf Norderney ist, passiert ein Verbrechen und es dauert auch nicht lange, bis wieder etwas passiert....

Rezension zu: Inselschreiber

Jedes Mal, wenn Gretje Blohm auf Norderney weilte, geschah ein Verbrechen. So profilierte sich die toughe und an literarischen Kriminalfällen interessierte Seniorin bald zu einer echten ostfriesischen Miss Marple. Sie ermittelt unkonventionell, dafür mit Scharfsinn und Humor, unterstützt von ihren gleichaltrigen Freunden Piet und Onno.

Zunächst scheint es keinen 8. Fall für sie zu geben, denn seit ihrer Ankunft vor wenigen Tagen passierte nichts. Doch so...

Rezension zu: Blutiger Meerblick

Der Klappentext hat mich auf jeden Fall direkt total neugierig gemacht. Für alle, die hier erst in die Reihe einsteigen, ist noch wichtig, dass die Geschichten alle unabhängig voneinander gelesen werden können. Wenn ihr aber gerne eine Charakterentwicklung mitverfolgt, dann empfehle ich sie in der Reihenfolge zu lesen, in der sie erschienen sind. Die Autorin spricht hier einige Themen an, wobei die zwischenmenschlichen Beziehungen im Mittelpunkt des Geschehens...

Rezension zu: Spiekerooger Austern

„Spiekerooger Austern“ von Marc Freund ist der Auftakt einer Reihe mit den neuen Ermittlern Wiebke Eden und Hinrich Mattern. Beide sind so verschieden wie Ebbe und Flut.

Wiebke wird nach einem traumatischen Kriminalfall in Bremen auf eigenen Wunsch nach Spiekeroog versetzt. Endlich kann sie wieder in ihrem geliebten Ostfriesland arbeiten. Doch da gibt es noch den grummeligen Hauptkommissar Hinrich Mattern, der ihr neuer Vorgesetzter ist. Bisher hat er...

Rezension zu: Leybuchtmord

Nach langer Zeit brauchte ich einfach mal wieder einen leichten Ostfrieslandkrimi und da ich die Kommissare Lessing und Grote bereits seit Beginn ins Herz geschlossen habe, bot es sich für mich an, sie auf ihrem vierten Fall zu begleiten. Zudem klang es so spannend, dass meine Neugier direkt geweckt wurde.

Hans-Rainer Riekers gelang es spielend leicht, mich mit seiner einnehmen und mitreißenden Art in den Bann zu ziehen. Zudem schafft er eine wunderbare...

Rezension zu: Dreifachmord bei Nacht

Hauptkommissar Axel Groot und Kommissarin Hilka Martens sind die neuen Ermittler der Kripo Norden, die jetzt ihren 4. Fall lösen müssen.

Es ist ein vielschichtiger Fall, bei dem einiges nicht so ist, wie es zunächst den Anschein hat. Auch das Team Groot und Martens funktioniert noch nicht reibungslos, ganz im Gegenteil. Manchmal sind beide so sehr mit ihren Animositäten beschäftigt, dass der aktuelle Fall in den Hintergrund gerät. Erst später habe ich...

Rezension zu: Dreifachmord bei Nacht

Es ist gut, dass Axel Groot und Hilka Martens ihr Training wegen eines Einsatzes beenden müssen, denn beide sind geladen und schenken sich nichts. In einem Waldstück wurden mehrere tote Männer gefunden. Zwei wurden in einem Transporter erschossen und etwas abseits gibt es einen Toten, dem ins Bein geschossen und die Kehle durchgeschnitten wurde. Bei den beiden aus dem Transporter handelt es sich um einen Kleinkriminellen und einen ehemaligen Polizisten auf...

Rezension zu: Blutiger Meerblick

Magnus Dorner kommt zu unpassender Zeit zurück in sein Ferienhaus auf Norderney und kurz darauf ist er tot; erschlagen von einem Einbrecher. Die dreiundachtzigjährige Nachbarin Gesine Dreyer hatte die Polizei informiert, da sie jemanden um das Nachbarhaus herumschleichen sah. Die alte Dame hatte schon öfter angebliche Verbrechen gemeldet und wird daher von der örtlichen Polizei nicht ganz ernst genommen.

Aber auch Joost Kramer von der Task Force...

Seiten