Kriminetz Krimi Rezensionen zu Unfall

Rezension zu: Verloren

Nach 16 langen Jahren, in denen sie sich aus den Augen verloren haben, treffen sich die vier Freundinnen Nicole, Rebecca, Viola und Jackie, um zusammen ihren Urlaub zu verbringen und ihre Freundschaft neu aufleben zu lassen.

Als plötzlich Nicoles Ehemann Ben mit weiteren Freunden auftaucht, kommen schlimme Erinnerungen an ihren letzten gemeinsamen Urlaub hoch, denn damals gab es einen schlimmen Unfall, bei dem Bens Bruder Leo ums Leben kam. Ein...

Rezension zu: Verloren

»Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.« (Søren Kierkegaard)

Sechzehn Jahre ist es her, das eine Gruppe Studenten Urlaub in Frankreich machte und es zu einem tragischen Unfall kam. Nun kommt ein Teil der alten Freunde das erste Mal seit Langem in einem ehemaligen Bauernhof zusammen. Alle freuen sich, sich endlich mal wiederzusehen und auszutauschen, wie es ihnen ergangen ist. Doch nach und nach kippt die...

Im vierten Thriller um Libby Whitman »Dein Schmerz wird meine Rache sein« zeigt Dania Dicken uns Leser*innen, wie ein unbearbeitetes Trauma einen Menschen in einen Sadisten verwandeln kann. Und dies selbstverständlich mit dem von der Autorin bekannten Spannungsbogen, der mich zur letzten Seite gepackt hatte.

Diesmal hat die Autorin einen neuen Aufbau ihres Romans gewählt: Wir kennen von vornherein den Täter, in Rückblicken erhalten wir Einblick in seine...

Im kalifornischen San José übt ein Serienmörder brutale Rache, indem er seine Opfer verstümmelt. Das FBI-Team um Profilerin Libby Whitman wird angefragt, um der Polizei vor Ort behilflich zu sein. Da die Ermittlungen in Libbys alter Heimat stattfindet, wird auch Sadie Whitman angefragt. Das Profil des Täters ist relativ schnell erstellt, doch wen genau der Täter ins Visier nimmt, das wird den Ermittlern zu spät klar …

Dieses Buch ist nichts für schwache...

Im vierten Teil »Dein Schmerz wird meine Rache sein« von Dania Dicken muss sich die FBI-Profilerin Libby mit einem Serienmörder auseinandersetzen, der in San José Menschen grausam verstümmelt und ihnen dabei Buchstaben auf den Bauch ritzt.

Die Polizei ist machtlos und bittet Libby und ihre Kollegen um Hilfe. Auch Sadie versucht, dem Team mit ihrer enormen Berufserfahrung als Profilerin zur Seite zu stehen. Das Ermittlerteam vermutet beim Täter als...

In Libby Whitmans alter Heimat San José treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Der Täter verstümmelt seine Opfer auf eine ganz spezielle Weise und legt sie dann am Highway ab. Das BAU-Team wird von der örtlichen Polizei um Hilfe gebeten. Libby und ihr Team fliegen direkt nach San José und können dort noch zusätzlich auf die Unterstützung von Libbys Mutter Sadie bauen, die jahrelang als Profilerin für das FBI gearbeitet hat. Auf den ersten Blick können die...

»Rache verändert nicht die Vergangenheit, aber vielleicht die Zukunft, die man dann am Ende möglicherweise bereut.« (Pascal Hilgendorf)

Libby und Owen sind gerade sehr glücklich und schmieden schon erste Zukunftspläne. Eine brutale Mordserie führt das FBI nach San José, gerade richtig für Libby, dass sie auf ihre alten Kollegen trifft und wieder einmal ihre Familie sieht. Doch irgendwie scheinen sie in dem Fall nicht weiterzukommen, denn...

Der 2. Teil der Sadie Scott-Reihe.

Sadie scheint am Ziel zu sein: Von der Streifenpolizistin ist sie als FBI-Agentin nach Quantico gekommen. Ihr Lebensgefährte Matt ist auch dabei. Der erste Fall in ihrem neuen Team, welches sie sofort in ihrer Mitte aufnimmt, führt sie nach Utah, wo seit Jahren immer wieder Tote in der Wüste gefunden werden. Alle Morde passierten nach dem gleichen Schema, die Opfer wurden misshandelt, vergewaltigt und dann in der Wüste...

„Ich werde Jamie Mason finden und du musst mir dabei helfen!“ (Willow Anderson)

Als der Inhaber einer Ahnenforschungsagentur namens James T. „JT“ Anderson stirbt, fühlt seine Enkeltochter sich trotz ihrer unermesslichen Trauer dazu verpflichtet, den letzten Fall ihres geliebten Großvaters zu Ende zu führen. Sie vertieft sich in die Unterlagen und Videoprotokolle über die sterbenskranke Texanerin Katelyn Mason, deren neugeborene Tochter kurz nach der...

»Profitgierige Menschen sind zu jedem Opfer bereit, sie müssen nur wissen – oder glauben – dass es sich auszahlt.« (Ernst Ferstl)

Der unerwartete Tod von Willows Großvater J. T. schockiert sie sehr, denn ihr Großvater war noch recht fit für sein Alter. Zudem hat er fleißig in seiner Firma Anderson Consulting für Genealogie (Ahnenforschung) gearbeitet. Unlängst hat er einen sehr speziellen Auftrag angenommen. Er soll eine junge Frau finden...

Rezension zu: Der Crashdesigner

Der Crash Designer ist ein Politkrimi der Extraklasse. Vitus Boldt beschreibt darin die Geschehnisse des Bosnienkrieges eindrucksvoll, Hauptfigur dabei ist Franjo. Er ist der Auftragskiller, der am Anfang für Geld mordet. Warum er zum Mörder wurde? In den Kriegswirren in Bosnien fand er seine große Schwester ermordet in einer Scheune vor, der Mörder noch über sie gebeugt. Er wird selbst zum Mörder, erschlägt den Peiniger mit der Axt (Dadurch wird er erpressbar...

Rezension zu: Im Namen der Vergeltung

"In blinder Wut ruft der Mob schnell nach Vergeltung, wenn er Gerechtigkeit fordert." (Marcell Jähner)

Die Kripo Berlin mit Fallanalytiker Hannes Stahl steht ratlos vor dem Opfer, das von seiner Frau in der Wohnung erhängt gefunden wurde. Dass dies kein Selbstmord war, wissen sie, weil es schon mal ein ähnliches Opfer gab. Stahl fragt sich nur, wie die beiden Opfer miteinander zusammenhängen und warum sie sterben mussten. Denn die Zeit...

Rezension zu: Blutiger Verrat

*Inhalt*
Leider kann die junge Schauspielerin Emily ihren großen Moment nicht richtig auskosten. Nachdem sie eine begehrte Rolle bekommen hat, wird sie von einem Auto angefahren und liegengelassen. Einzige Erinnerung an diesen Unfall ist der Name »Olga«.

Dieser Fall geht dem ermittelnden Kommissar Joost Kramer sehr nahe. Emily kann nicht mehr laufen und befindet sich in einem tiefen Loch. Der flüchtende Fahrer ist nicht zu ermitteln …

Kurze...

Rezension zu: Blutiger Verrat

Emily und Celine sind Freundinnen. Gemeinsam warten sie auf Nachricht einer Agentur, denn sie erhoffen sich eine Rolle in einer Fernsehserie. Kurz nachdem Emily die Nachricht, dass sie die ersehnte Rolle hat, bekommen hat, wird sie angefahren. Der Fahrer begeht Fahrerflucht und Emily überlebt schwer verletzt. Dieser Fall geht Kommissar Joost Kramer sehr nah, doch schon bald muss er sich mit einer Entführungsserie beschäftigen. Babys wohlhabender Paare werden...

Rezension zu: Dunkler Hass

Ein Serienkiller treibt sein Unwesen am Bodensee. Er verschleppt junge Frauen und tötet sie auf eine sehr grausame Art. Die Polizei kommt in dem Fall nicht weiter. Hauptkommissar Marius Bannert muss den Fallanalytiker Falk Hagedorn um Hilfe bitten. Aber Hagedorn hat keine Lust darauf, mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Er sitzt nach einem Unfall im Rollstuhl und hat sich von der Welt zurückgezogen. Doch der Fall interessiert ihn und er lässt sich überreden....

Rezension zu: Dunkler Hass

»Alles, was der Geist eines, der sehr starken Hass empfindet, diktiert, hat die Wirkung, zu schaden und zu zerstören.« (Agrippa von Nettesheim)

Am Bodensee geht ein Serientäter um, er verschleppt und verstümmelt junge Frauen. Dass er sie dabei nicht schmerzvoll leiden lässt, zeigt, dass der Täter es auf etwas anderes abgesehen hat. Die Polizei ist weitestgehend ratlos, da die Toten meist unkenntlich gemacht wurden und man sie erst...

Rezension zu: Schwabenschmerz

Die Protagonisten werden so lebendig dargestellt, dass man ihnen ihre Rollen ohne Wimpernzucken abnimmt.

Im beschaulichen Feigenbach wird eine übel zugerichtete Leiche gefunden. Im Zuge der Ermittlung stößt Kommissarin Inge Vill familiär und beruflich des Öfteren auf ihre persönlichen Grenzen. Zusammen mit ihrem Team, das leider durch einen internen Wettbewerb gespalten wird, kann sie den Fall lösen.

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Das...

Rezension zu: Schwabenschmerz

„Schwabenschmerz“ von Matthias Ernst habe ich in der ebook-Version gelesen. Es hat 265 Seiten, die in Kapitel sind mit Wochentagen, Datum und Zeit überschrieben. Es ist in der Ich-Perspektive von Inge Vill geschrieben und ist der 4. Fall für Inge.

Als der tote Anton Gruibinger gefunden wird, beginnen für Inge Vill und ihre Kollegen die Ermittlungen. Allerdings muss ihr Team auf Order des Vorgesetzten Rudolf Heckenberger mit dem Mitbewerber Merk für die...

Rezension zu: Schwabenschmerz

»Der Wetteifer bringt Genies hervor und der Wunsch, sich auszuzeichnen, erzeugt die Talente.« (Claude-Adrien Helvetius)

Im schwäbischen Feigenbach findet man die brutal malträtierte Leiche des ehemaligen Briefträgers Anton Gruibinger. Dabei stellt man fest, das man den Rentner mit massiven Messerstichen tödlich verletzt hatte. Schnell tippen die Ermittler auf Raubmord, besonders als sie erfahren, das Gruibinger vor kurzem den Lottojackpot...

Rezension zu: Tödliche Vergebung

In Würzburg erhängen sich unabhängig voneinander zwei Männer. Doch es gibt einige Parallelen – beide wurden erpresst, beiden waren bei einer Domina und beide gingen miteinander zur Schule. Auch der Abschiedsbrief von einem zeigt Auffälligkeiten. In ihrem zweiten Fall ermitteln Pfeiffer und Schätzlein in diesem Fall, wobei es für Schätzlein auch sehr persönlich wird.

Das Cover des Buches ist hervorragend und passt perfekt zum Buch.

Der Schreibstil...

Seiten