Biene101's Rezensionen

Cover von: Der Tote im Kurhaus
Rezension zu: Der Tote im Kurhaus

Das Cover ist, durch den Kontrast zwischen schwarz-weiß und türkis, wieder ein richtiger Hingucker.
Zum Inhalt, das Autorinnenduo entführt uns wieder in das Baden-Baden der 20 er Jahre. Diesmal in die Zeit des Ägyptenfiebers. Im Kurhaus wird Aida aufgeführt und am Ende der Premierenfeier ist der Tenor tot. Pikanterweise hatte "Wölkchen" mit ihm angebändelt und ihr Verehrer August gerät unter Mordverdacht. Selbstverständlich beginnt Alma wieder zu ermitteln...

Cover von: Grenzfall - In der Stille des Waldes

Der dritte Band um die Ermittler Alexa Jahn und Bernhard Krammer. Im Tiroler Gnadenwald werden ausgestopfte Dachse mit Babykleidung im Inneren gefunden. Krammer ermittelt mit Kollegin Szabo in einem tragischen Mordfall. Zeitgleich rollen Alexa Jan und ein ehemaliger Kollege aus Aschaffenburg eine alten Fall wieder auf. Wurde der Falsche festgenommen?
Die beiden Fälle kommen sehr unterschiedlich daher. Während die Österreicher einen sehr komplexen und...

Rezension zu: Der Strand: Vermisst

Der Strand - Vermisst - , der Beginn einer Trilogie von Karen Sander. Ich habe die Serie Stadler & Montario gerne gelesen und war deshalb gespannt auf ein neues Ermittlungspaar. Die Story spielt an der Ostsee und der Beginn gestaltet sich vielversprechend. Die gehörlose Lilli Sternberg verschwindet und nur ihr Fahrrad wird gefunden. Kriminalkommissar Tom Engelhardt startet eine große Suche. Als Lillis Freundin einen merkwürdigen Code per WhatsApp geschickt...

Cover von: Die letzte Party
Rezension zu: Die letzte Party

Das Cover ist durch die Symmetrie sehr ansprechend und obwohl es dunkel gehalten ist, auch auffällig.
Rhys Lloyd, Mitbegründer von einer exklusiven Ferienanlage, ehemals erfolgreicher Sänger, mit mehr Feinden, Neidern und Hassern, als er sich vorstellen kann. So wundert es nicht wirklich, als er, nach einer ausschweifenden Silvesterparty, tot im See schwimmt.
Der See und die Ferienanlage liegen sowohl in walisischem als auch im englischen...

Cover von: Der Fluch des Fremden
Rezension zu: Der Fluch des Fremden

Alexander Hartung hat hier einen unterhaltsamen und spannenden historischen Kriminalroman vorgelegt, der mich restlos überzeugt hat.

Die Grundsituation zu Anfang: Ein Fremder verflucht auf einem Fest in Furtenblick die Bewohner und das Dorf. Daraus hat Alexander Hartung eine fesselnde Geschichte konstruiert. Angesiedelt im 17. Jahrhundert, in dem Glaube, Aberglaube und Heilkunst noch eine große Rolle spielten.

Die überaus sympathische Witwe...

Cover von: Die Dreitagemordgesellschaft

Mallowan Hall, Wohnsitz von Agatha Christie und ihrem Mann. Ein Wochenende mit Gesellschaft, die auch über Nacht bleibt, mitsamt ihrer Dienerschaft. Phyllida Bright, Haushälterin und bekennender Hercule-Poirot-Fan, findet am Morgen eine Leiche in der Bibliothek.

Ab hier beginnt ein Who done it? Krimi im besten Agatha-Christie-Stil. Colleen Cambridge hat hier einen perfekten britischen Krimi geschrieben. Die Charaktere sind toll beschrieben und entführen...

Cover von: Kalt und still
Rezension zu: Kalt und still

Kalt und still ist der Beginn einer neuen Serie von Viveca Steen. Wir begleiten die Ermittlerin Hannah Ahlander. Diese landet nach beruflichen und privaten Querelen im Ferienhaus ihrer Schwester, um sich und ihr Leben neu zu ordnen. In dieser abgelegenen Gegend verschwindet ein Mädchen und Hannah bietet ihre Unterstützung an.

Das Cover ist sehr schön und stimmt den Leser auf die Umgebung ein. Die Kapitel sind kurz gehalten und beleuchten durch die...

Was für eine erfrischende Unterhaltung. Das Cover ist toll gestaltet. Die Hand und die Lesebändchen in den Nationalfarben Frankreichs sind ein echter Hingucker.
Der Inhalt hat ein bisschen vom Stil von Ocean's 11 . Nicht so professionell, aber dafür umso charmanter und amüsanter. Die Charaktere sind authentisch und wunderbar beschrieben. Das Buch steht und fällt mit den sechs Hauptpersonen, die unterschiedlicher nicht sein können. Alles beginnt, als...

Cover von: Blutige Stufen
Rezension zu: Blutige Stufen

Lange mussten wir warten, aber es hat sich gelohnt. Chris Carter ist in gewohnter Qualität zurück.
Das Cover ist dem der Vorgängerbände angepasst und zeigt, erst auf den zweiten Blick erkennbar, einen zusammengeflickten, menschlichen Körper. Der Inhalt wirft seine Schatten voraus.
Chris Carter, nun man könnte sagen, kennt man einen, kennt man alle. Mag sein, ändert jedoch nichts an der spannenden und einem Thriller würdigen Unterhaltung.
Wieder...

Cover von: Das Schlaflabor
Rezension zu: Das Schlaflabor

Der Titel "Das Schlaflabor" und das düstere, leicht futuristisch gestaltete Cover, versprachen einen spannenden Thriller mit einer interessanten Thematik.
Das Thema "Insomnie" und die damit verbundene Forschung wurde in dem Buch ausführlich beleuchtet, sehr interessant, aber teilweise hart am Sachbuchcharakter.
Das Buch hat für mich eine Abwärtsspirale. Es beginnt sehr spannend mit einem Mord. Der Leser lernt Tom kennen und erfährt von seinem Leben...

Cover von: EAST. Welt ohne Seele
Rezension zu: EAST. Welt ohne Seele

Jens Hendrik Jensen, mit Oxen hat er eine tolle Serie auf den Markt gebracht. Basierend auf dem Erfolg wurde jetzt die Serie um Karzinski nach über 20 Jahren übersetzt. Leider merkt man dies dem Buch an. Es wirkt mit den Protagonisten und dem Setting etwas aus der Zeit gefallen.
Der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig, es ist mir schwer gefallen die Orientierung zu behalten. Erzählt wird die Story in mehreren Handlungssträngen, die erst gegen Ende...

Rezension zu: Stille blutet

Stille blutet, was für ein bizarrer Titel. Das Cover ist entsprechend in rot und schwarz gehalten. Kurz zum Inhalt, eine Radiomoderatorin kündigt ihren Tod in einer Sendung an, da der Teleprompter manipuliert wurde. Die Meldung wird zur Wahrheit und ihr Ex Tibor steht unter Verdacht, erlebt den ultimativen Albtraum, denn das Morden geht weiter.
Soweit, so gut. Leider entwickelte sich die Story nicht wie erhofft. Tibor agiert so naiv, bringt sich selbst...

Cover von: Happy New Year
Rezension zu: Happy New Year

Das Cover mit den gefrorenen Rosen, der Text "Zwei Familien - Ein Albtraum" und Herkunftsland Schweden, da war für mich klar, ein Thriller. Um so überraschter war ich über die Bezeichnung "Roman".

Zwei Familien feiern, eher aus Gewohnheit als aus Freundschaft, Silvester zusammen mit Freunden. Parallel dazu feiern die beiden Töchter der Familien ihre erste eigene Party.

Am Neujahrstag ist eins der Mädchen verschwunden. Ab hier entwickelt sich ein...

Cover von: Wenn das Böse nach Brandenburg kommt

Nach einem hervorragenden Band 1 liegt jetzt der 2. Teil um Carla und ihr Team vor.

Das Cover und der Titel lassen einen düsteren Unterton in der Story erahnen.

Worum geht es? Ein Psychopath macht Jagd auf junge Männer, die er auf eine perfide Art und Weise tötet. Für Carla und ihr Team beginnt eine Jagd ohne wirkliche Anhaltspunkte, Täter oder Motiv betreffend.

Parallel taucht ein Skelett auf, das zu einem ungeklärten Fall aus der DDR...

Cover von: Schmerzwinter
Rezension zu: Schmerzwinter

Aaron Sander hat hier einen außergewöhnlichen Thriller abgeliefert, der von der ersten bis zur letzten Seite spannend war.
In Hamburg ist ein Serientäter der besonderen Art unterwegs. Jemand, der aus weiblichen Opfern auf perfide Art Marionetten kreiert und tief in die Abgründe menschlichen Denkens und Handeln blicken lässt.
Ein Fall, der Jan und seiner Partnerin Anna das Äußerste, sowohl ermittlungstaktisch als auch menschlich, abverlangen wird....

Cover von: Im Feuer
Rezension zu: Im Feuer

Das Cover versetzt uns direkt nach Schweden. Der Titel und das Thema wird durch die mit Feuer unterlegten Buchstaben nochmals unterstrichen.
Pernilla Ericson greift hier ein hochaktuelles Thema auf. Heiße Sommer, kein Regen, erhöhte Brandgefahr, Brandstiftung.
In dieses Szenario lässt sich Lilly Hed von Stockholm nach Nynäshamn versetzen. Im Verlaufe des Buches erfahren wir mehr zu den Gründen, die die erfolgreiche Ermittlerin zu dem Neuanfang...

Cover von: Die Nachricht des Mörders

Die Autorinnen nehmen uns mit in die "Goldenen Zwanziger" in Baden-Baden. Das Cover vermittelt uns direkt einen Eindruck von dem, inzwischen ja ausgestorbenen, Beruf des Fräulein vom Amt. Kleidung, Frisur und Farbe des Covers unterstützen das Flair der 20er.

Alma, das Fräulein vom Amt, hört in einem Gespräch merkwürdige Andeutungen, die durch den Fund einer Leiche später bestätigt werden.

Die Polizei glaubt ihr natürlich nicht, sie ist ja nur eine...

Rezension zu: Der Diamanten-Coup

Das Cover und der farbige Buchschnitt sehen toll aus.

Der Autor wirbt mit einem Thriller und True Crime Abenteuer zum Juwelenraub im Grünen Gewölbe.

Was für eine spannende Idee. Aber die Umsetzung konnte leider nicht halten, was das Buch versprochen hat.

Das Wichtigste zuerst, es ist kein Thriller. Keine tiefgehende Spannung, keine gewitzten Charaktere, keine rasante Ermittlungsarbeit.

Womit wir bei dem Punkt sind, der das größte...

Cover von: Wer mit den Toten spricht

Das Cover ist ähnlich gehalten wie in Teil 1, nur diesmal in anderen Farben, das erzeugt einen hohen Wiedererkennungswert.

A.K. Turner setzt dort an, wo Teil 1 endet, bei Cassies ganz persönlicher Wahrheit. Ihr Vater lebt und saß 17 Jahre im Gefängnis für den Mord an ihrer Mutter. Cassies Oma hatte ihr all die Jahre erzählt, dass beide bei einem Verkehrsunfall umgekommen sind. Dann taucht der Vater nach der ganzen Zeit auf und behauptet, dass er...

Cover von: Der finstere Pfad
Rezension zu: Der finstere Pfad

Jenny Blackhurst erzählt auf zwei Zeitebenen. Da ist die Geschichte von Maisie auf dem West Coast Trail Trip, der in einer Katastrophe endet. Und genau diese Katastrophe beeinflusst dann abrupt das Leben von Laura und ihrer Familie in der Gegenwart.

Der Schreibstil ist flüssig und die kurzen Kapitel enden zumeist mit einem kleinen Cliffhänger, so dass man in den Sog der Geschichte gerät. Aufgelockert wird der Erzählfluss noch durch Medienartikel und...

Seiten