pixibuch's Rezensionen

Rezension zu: Oktoberblut

So einen authentischen Krimi habe ich schon ewig nicht mehr gelesen. Es ist das Erstlingswerk von Andi Maas und an Grauen und Spannung bestimmt nicht leicht zu überbieten. Schon der Prolog beginnt wirklich gänsehautmäßig,

Ein Mann stürzt sich mit Selbstmordabsichten in die Nordsee. Dann zum eigentlichen Teil selbst. Jonas Kompalla, Kommissar aus Berlin, lässt sich nach Bochum versetzten, da er in Berlin ein sehr traumatisches Ereignis hatte. Doch kaum...

Cover von: Der Fluch von Aarau
Rezension zu: Der Fluch von Aarau

Andrina Kaufmann liegt bewusstlos neben einer Leiche. Als sie wieder im Krankenhaus zu sich kommt, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Sie leidet an einer Amnesie. Sie hat das Gefühl, dass die Polizei sie verdächtigt, die Mörderin zu sein.

Seit der Trennung von ihrem Verlobten Marco Feller lebt sie nun bei ihrer Schwester Seraina. Diese will Andrina von der Umwelt abschotten, insbesondere verbietet sie ihr den Besuch eines Psychologen. Doch dann wird...

Cover von: Tiefe Havel
Rezension zu: Tiefe Havel

Ein mitreißender Krimi in der Manier von Tim Piper. Er handelt wie immer im Osten von Deutschland, wie immer steht die Havel dabei im Mittelpunkt, die wunderschönen Landschaften des Havellandes und teils die einsamen Gegenden der früheren DDR. Wie immer ermittelt gegen das Grauen Kommissar Toni Sanftleben.

Ein Binnenschiffer wird ermordet auf seinem Frachtschiff aufgefunden und alles ist durchwühlt. Sein Bootsmann hat tief und fest in seiner Koje...

Cover von: Pannfisch für den Paten
Rezension zu: Pannfisch für den Paten

Dies ist der 6. Band einer Krimiserie von Krischan Koch, die in Friesland spielt. Mit Witz, Esprit und Humor dürfen wir am Leben der Fredenbüller teilhaben. Da es sich um Krimis handelt, steht natürlich immer Polizeiobermeister Thies Detlefsen und seine junge Kollegin Nicole im Mittelpunkt.

Der Geflügelkönig Dossmann hat Grundstücke an einen Investor verkauft, der darauf einen Windpark errichten möchte. Die Naturschützer sind aber total dagegen, sie...

Ein wunderbarer historischer Roman, der ins Kriminalistische abdriftet.

Dies ist der vierte Band in der Reihe um die Hebamme Hiske, man braucht aber keine Vorkenntnisse und dieser Band kann alleine für sich gelesen werden, ohne dass man dabei Schwierigkeit hätte, nicht alles mitbekommen zu haben.

Hiske wohnt inzwischen mit ihrem Mann, dem Arzt Jan Valkenstein in Gödens, als sie von Anneke einen Brief erhalten, dass diese sich in Gefahr befinde....

Cover von: Skatspieler sind erbarmungslos

Schon das Cover mit dem Teddy, der mitten in der Landschaft liegt, zeigt uns, dass hier Kinder im Spiel sind. Privatdetektiv Detlev Menke führt seinen Dackel Alli Gassi, als er eine schrecklich verstümmelte Leiche findet. Dies meldet er sofort der Polizei. Die Inspektion K11 muss sich der Sache annehmen. Bei dieser Crew ermittelt auch Tabea, eine Flamme von Detlef.

Gleichzeitig erfahren wir, dass eine Skatrunde, bei der ein Rechtsanwalt und ein...

Rezension zu: Tiefer denn die Hölle

Ein Thriller, der seinen Namen verdient, ein Thriller der Spitzenklasse. In einem stillgelegten Bergwerk wird eine bestialisch zugerichtete Leiche gefunden, mit vielen Messerstichen versehen und mit Honig einbalsamiert. Der junge Beamte bekommt bei der Leiche Angstzustände, als er den Toten sieht. Der ihm zu Hilfe kommende Polizeigeistliche Vaal erleidet in der Tiefe einen sehr schweren Herzinfarkt. Nun muss der evangelische Geistliche Bauer in die Grube...

Cover von: Küstentod
Rezension zu: Küstentod

Ein hervorragender Krimi, bei dem der Leser vor lauter Spannung und Angst manchmal das Atmen vergisst. Angelika Svensson hat schon einen Vorgängerband geschrieben. Wer hier mit diesem Buch seinen Einstand nimmt, tut sich schwer mit den vielen Personen und den vielen Namen, die den Anfang machen.

Lisa Sanders von der Kieler Mordkommission muss wegen des Todes zweier Richter ermitteln. Beide waren wegen ihrer allzu milden Urteile bekannt. Während Lisa und...

Cover von: Zwentibolds Rache
Rezension zu: Zwentibolds Rache

Ein Regionalkrimi von Jürgen Schmidt, spannend und das tägliche Leben beschreibend, wie wir es von seinem Vorgängerband gewohnt sind. Der Krimi spielt in Bad Münstereifel, wo die Straßen und die Lokale, die im Buch genannt sind, auch im wirklichen Leben existieren.

Das Ehepaar Bödecker feiert ausgelassen seinen 10. Hochzeitstag. Mit eingeladen ist auch Mücke, Privatdetektiv und Freund des Hausherrn mit seiner Freundin Jessica. Es ist ein warmer...

Rezension zu: Die Unversehrten

Ein wunderbares Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und das in mir bis heute noch nachklingt. Trotz der nur 159 Seiten und der vielen sehr kurzen Kapiteln wurde inhaltlich kurz und präzise alles genannt und erzähl, ohne viel Drumherum, das zwar die Bücher dicker macht, den Inhalt um so langweiliger.

Martin ist in diesem Buch die Bezugsperson. Er studiert und promoviert dann als Augenarzt in Berlin. Mit Vio, die mit ihrer Familie lange Zeit...

Cover von: Das Netz des Bösen
Rezension zu: Das Netz des Bösen

Ein sehr harter Krimi. Hier gibt es viele Kampfszenen, viel Schießerei, Tote und es fließt sehr viel Blut. Für schwache Nerven nicht gerade geeignet.

Innerhalb von zwei Tagen gibt es zwei Ermordete, beide auf die gleiche Art erschossen, beide Geschäftsführer einer Firma. Mit der Ermittlung wird Kriminaloberkommissar Mittrock beauftragt, der in die Abteilung ungelöste Mordfälle zwangsversetzt wurde. Felix Mittrock ist ein ganz unkonventioneller  Beamter....

Rezension zu: Das Dorf der Lügen

Die junge Vikoria Engel ist erst seit ein paar Wochen bei der Polizeiinspektion Martinsfehn, als sie aus Versehen einen 16-jährigen Jungen erschießt. Um ihre Karriere nicht zu gefährden, überredet sie ihren Kollegen Oliver, die Sache so hinzudrehen, als ob sie von dem Jungen zuerst angegriffen wurden. Aber sie scheinen dabei einen Beobachter gehabt zu haben.

Und ein paar Tage später gibt es ein weiteres Opfer, das genauso daliegt, wie Rouven vor ein paar...

Cover von: Spritztour
Rezension zu: Spritztour

Der 6. Regionalkrimi von Jürgen Seibold und wieder ein Volltreffer.

Der uns bekannte Neubayer Hansen will heute endlich mit seiner Verlobten Resi auf den Tegelberg und ihr nochmals einen romantischen Heiratsantrag machen. Aber dazu kommt es nicht. Denn in der Seilbahn kippt plötzlich ein Toter auf Resi. Schnell werden seine Personalien festgestellt. Es ist ein Herr Möller und dieser ist seit 4 Jahren in einer Export-Importfirma beschäftigt.

Beim...

Rezension zu: Der Fluch der Wölfe

Ich muss sagen, dass ich schon ewig kein Buch dieser Art mehr gelesen habe, da ich mich eigentlich für das Thema nicht sehr interessiere. Aber dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt.

Man schreibt das Jahr 1880. Der junge Pariser Anwalt hat von seinem verstorbenen Onkel ein Schloss in den Ardennen geerbt. Als er in dem Ort ankommt, ist er enttäuscht. Ein kleines Dorf am Ende der Welt und auf einer Anhöhe steht eine alte Burg, das Schloss.  Der...

Rezension zu: Das Flüstern der Insel

Ein Buch, das den Leser in die Abgründe der menschlichen Seele blicken läßt.

Alice, Kunstlehrerin, ist seit vielen Jahren mit Chris verheiratet, der eine Firma hat, die Tennisplätze entwirft und baut. Christ war in seiner Jugend selbst ein erfolgreicher Tennisspieler. Sie haben eine kleine Tochter, Olivia und Alice ist mit der zweiten Tochter hochschwanger. Doch dann verunglückt Chris auf der Heimreise tödlich. Die Unglücksstelle ist jedoch fernab von...

Rezension zu: Schmitts letzter Fall

Der letzte Teil dieser Trilogie. Das Cover ist wieder rot-schwarz-weiß in alter Manie, recht schlicht, aber gerade deswegen interessant. Hier geht es um Instrumentendiebstahl zum einen und Mord zum anderen.

Das Symphonieorchester wurde aus finanziellen Gründen aufgelöst, nun soll ein Ensemble für moderne Musik gegründet werden. Oberbürgermeisterin und Kulturreferent der Stadt Ostratal sind mehr als begeistert. Es hat sich für dieses neue Orchester ein...

Cover von: Ostseefluch
Rezension zu: Ostseefluch

Wieder ein Ostseekrimi und Eva Almstädt enttäuscht den Leser wieder keinesfalls. Und wie immer treffen wir auch alte Bekannte, wie die alleinerziehende Kommissarin Pia Korittki, die Schwierigkeiten hat, Beruf und Kind unter einen Hut zu bringen.

Auf Fehmann wurde eine junge Frau ermordet, im Garten eines etwas abgelegenen Hauses gefunden. Das Haus ist ziemlich heruntergekommen, die Mieter darin sind alle etwas eigen. Es wird die Mordkuhle genannt, da...

Wir sind im Jahre 1452. Simon, ein Findelkind, hat im Hause des Glasbläsermeisters Wilfried eine Heimat gefunden und erlernt dort den Beruf eines Glasbläsers. Er ist ein unbedarfter junger Mann und in die Tochter des Waldvogts von Hauenstein verliebt. Als er sich einiges Tages in die Burg schleicht, wird er erwischt und kommt ins Gefängnis, ihn erwartet der Tod.

Zur gleichen Zeit bekommt König Friedrich als Hochzeitsgeschenk Gläser aus Venedig, die so...

Rezension zu: Zerronnenes Wachs

Ein emotionsgeladenes Buch, das den Leser schon sehr bedrückt zurücklässt.

Das Buch beginnt mit der 76-jährigen Linda. Sie erhält von einer ihr unbekannten Frau ein Schreiben, in dem sie bittet, Linda besuchen zu dürfen und mit ihr über Vergangenes zu reden. Nach etlichen Zweifeln stimmt Linda dem zu.

Dann wird Rückblick gehalten auf Lindas Leben. Linda ist Ende 40, Leiterin eines Reisebüros und hat zwei erwachsene Kinder, die sie alleine...

Rezension zu: Herrin der Schmuggler

Ein historischer Roman, der im Jahr 1306 in Augsburg spielt. Der Autor Peter Dempf hat schon einige Romane geschrieben, deren Zentrum immer wieder Augsburg war.

Gera ist mit dem Hucker Hans verheiratet. Sie führen ein einfaches, aber glückliches Leben. Hans und sein Nachbar der Jude Abraham gehen gemeinsam auf Tour. Doch eines Tages wird Abraham tot nach Hause gebracht und auch Hans ist verschwunden. Seine Witwe stellte Nachforschungen an und findet...

Seiten