Schlafmurmel

Bild des Benutzers Schlafmurmel

Verlauf

Mitglied seit
4 Jahre 10 Monate

Über mich: 

Ich bin Ich, anders als die anderen, ich lasse mich nicht verbiegen und ich rede nicht nach den anderen Ihrem Schnabel. Ich bilde mir meine eigene Meinung. Ich denke immer die Gerechtigkeit siegt immer , es dauert halt ein wenig, aber alles was recht ist bleibt recht. Ich lese gerne und viel alles quer beet Krimi ,Triller, Psycho Triller aber auch mal ne Schnulze, oder was trrauriges wo man weinen muss. Bin Dauercamper und liebe Camping und die natur. So wer etz noch was wissen will der muss mich fragen.

Schlafmurmel's Rezensionen

Cover von: LARA. Der Anfang
Rezension zu: LARA. Der Anfang

Das ist mein erster Thriller von Thea Wilk. Die Lara, ich muss sagen wow, das hätte nicht spannender sein können, ich dachte am Anfang hmm Mädel, was ist los mit dir, träumst du oder hast du eine gespaltene Persönlichkeit, bis ich das versteckte Handy von Laras Freundin Bobbi gesehen habe.

Ein toller Schreibstil, der es einem schwer macht, das Buch / den Reader aus der Hand zu legen. Man wird regelrecht in die Geschichte hineingezogen und man fiebert mit...

Cover von: Thirteen
Rezension zu: Thirteen

Der Titel und das Cover haben mich sehr neugierig gemacht und dann erst der Klappentext, als ich ihn gelesen hatte, stand für mich fest, das Buch musste ich haben und lesen. Den Autor kannte ich vorher leider noch nicht und mir war auch nicht bewusst, dass es sich hier um irgendeinen Teil gehandelt hatte.

Hier wusste man bereits im Vorfeld, wer der Mörder bzw. der Killer war, aber das Drumherum, wie es aufgeklärt wurde, das war äußerst spannend und...

Rezension zu: Blutgold

Wow, was für ein Thriller! Er fängt schon mal richtig grausam an, bereits in den ersten Seiten geht es richtig zur Sache. Der Prolog fängt sehr brutal und megakrass an und hat mich etwas an bestimmte nordische Autoren erinnert.

Thyra König, die als Tochter von Jan de Fries bekannt wurde, ermittelt diesmal wieder für ihre Story, die heißt »Blutgold« und die hat es echt in sich. Gleich am Anfang nach dem Prolog beginnt es mit einer ganz speziellen...