Am 23. Mai liest Jochen Bender um 20 Uhr in Köln aus "Schüsse am Schiffercafé"

Furcht an der Förde - Vom Tiessenkai tropft Blut in die Ostsee. Es gehört zu einer riesigen Blutlache, in deren Mitte eine Leiche liegt. Trieb unbändige Wut jemanden zu diesem grausamen Mord an dem harmlosen Rentner? War es vielleicht der Unbekannte, mit dem er sich in einem Holtenauer Kiosk stritt? Oder ermordet ein Psychopath willkürlich arglose Kieler Bürger? Die Kommissarinnen Frauke Knoop und Uta Meyer ermitteln im Umfeld des Toten, der Spenden für ein russisches Waisenhaus sammelte und sie über die Ostsee verschiffte. Sie fragen sich, welche Rolle der charmante Porschefahrer spielt, der die Tochter des Toten umgarnt? Schwierige Ermittlungen für Frauke Knoop. Sie kämpft noch immer mit den Folgen ihrer Entführung durch den Kieler Frauenmörder und lebt in ständiger Angst, dass er erneut aus dem Dunkel auftauchen könnte.
Jochen Bender forschte als Psychologe bei den Kriminalisten, arbeitete im Knast und unterstützte die Polizei bei Amok-Übungen. Schreiben ist sein Weg, sich kreativ mit der Welt in all ihren Facetten auseinanderzusetzen. Seine Markenzeichen sind spannende Unterhaltung, ausgereifte Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und kunstvoll ineinander verflochtene Erzählstränge. Nach zehn Schwabenkrimis wagt er sich mit „Schüsse am Schiffercafé“ zum zweiten Mal literarisch an die Ostsee.

Eintritt 9 €

Tee de Cologne
Landmannstraße 30
50825 Köln
0221 5007507
info@tee-de-cologne.de