Benefiz-Lesung im Mannheimer Polizeipräsidium

Das Foto entstand bei der 1. Krimitagslesung im Polizeipräsidium Mannheim am 8.12.2014. Damals waren die Syndikatsmitglieder Harald Schneider, Wolfgang Burger, Ingrid Noll, Claudia Schmid und Walter Landin dabei. Polizeipräsident Thomas Köber hat von Anbeginn an die Schirmherrschaft über die Benefizveranstaltung. KHK Thomas Habermehl ist Leiter Weisser Ring e. V. Mannheim. Foto © Jürgen Schmid, Kriminetz

Bereits zum 5. Mal findet in diesem Jahr eine Benefizlesung für den Weissen Ring e. V. im Polizeipräsidium Mannheim statt. Im Dezember ist der Todestag von Friedrich Glauser (1896-1938), dem Namenspatron der renommiertesten deutschsprachigen Krimipreise, die jedes Jahr vom SYNDIKAT, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur, vergeben werden. Claudia Schmid ist in diesem Jahr Mitglied der Jury für den Friedrich-Glauser-Preis des Syndikats in der Kategorie »Kurzkrimi«. Zu Ehren Friedrich Glausers veranstaltet das SYNDIKAT an diesem Tag im Dezember den KRIMITAG, bei dem Lesungen, Diskussionen und Veranstaltungen aller Art von und mit deutschsprachigen Krimi-Autorinnen und Krimi-Autoren stattfinden. Die Erlöse werden für einen guten Zweck gespendet.

In Mannheim lesen am 7. Dezember 2018 Ingrid Noll, Walter Landin, Claudia Schmid und Harald Schneider im Polizeipräsidium in L6. Beginn der Veranstaltung, die im schönen Bezirksratssaal stattfindet, ist um 19:30 Uhr. Kriminalhauptkommissar Thomas Habermehl wird den Weissen Ring e.V. vorstellen, für den die Erlöse des Abends bestimmt sind. Thomas Habermehl leitet die Außenstelle des Weissen Rings e.V. in Mannheim.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Polizeipräsidenten Thomas Köber.

Der Eintritt, der dem Weissen Ring e.V. zugute kommt, beträgt 10 €.

Ort der Veranstaltung: Bezirksratssaal im Polizeipräsidium Mannheim, L6, 68161 Mannheim

Termin: Freitag, 7. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Karten gibt es im Vorverkauf zeitnah bei Bücher Bender, Mannheims ältester Buchhandlung (seit 1775), in O4, 2.

Der alte Eingang zum heutigen Polizeipräsidium Mannheim. Foto © Claudia Schmid, Kriminetz