Die drei Ks

Was hat ein Mord im Aachener Dom mit den »Drei Ks« und Lems neuer Handtasche zu tun?

Bella und Lem sind zwei Amateurdetektivinnen, die sich gerne über die neusten Trends in der Mode definieren. Insbesondere Lem ist ein großer Fan des verstorbenen Karl Lagerfelds und Chanel.

Bella bekommt auf einer Ausstellung im Aachener Dom: »Ein neues Kleid für Maria«, zufällig einen Mordfall geschildert. So erleben Bella und Lem ein weiteres spannendes Abenteuer. Gestärkt mit vielen Brüsseler Waffeln und Kuchen, versuchen sie dem Täter auf die Spur zu kommen. Dabei verliebt sich Bella in einen Jude-Law-Klon und gemeinsam schwingen sie in Berlin das Tanzbein. Auf der Suche nach dem Mörder lernen sie die Mosaiken Herman Schapers in den kaiserlichen Kirchen des beginnenden 20. Jahrhunderts kennen. Mode und Kirche gehört das zusammen? Da fällt unseren Detektivinnen sofort eine Menge zur Frauenrolle in der katholischen Kirche ein.

Unterstützt werden beide von LEM Liberazione Electrica Meccanica, einer Roboter-Sie, die je nach Gemütslage mal gelb strahlt oder grünlich böse wird.

Ein E-Book mit vielen Illustrationen.

https://bellalemoncella.de